Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschichtliches zu den Anlagen des SHC Seetal Admirals.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschichtliches zu den Anlagen des SHC Seetal Admirals."—  Präsentation transkript:

1 Geschichtliches zu den Anlagen des SHC Seetal Admirals

2 Jahr und OrtInfrastrukturBemerkungen Seon Schulhaus Hertimatt Tartanplatz niedere Banden aus Brettern, etwa 25cm hoch, Eisenhalterungen Spielfeld rund 40m x 20m Lagerraum Keine politischen Beziehungen, daher in Seon keine Verlängerung der Spielerlaubnis mehr

3 Jahr und OrtInfrastrukturBemerkungen Lenzburg Schulhaus Angelrain Hartplatz Niedere Banden aus Brettern, etwa 25cm hoch, Metallhalterungen Spielfeld rund 40m x 20m zwei unterirdische Lagerräume Relativ gute politische Beziehungen von Beat S. Fey in Lenzburg, daher Aufnahme des Vereins, obwohl damals beinahe ohne Lenzburger Mitglieder

4

5 Jahr und OrtInfrastrukturBemerkungen Lenzburg Schulhaus Angelrain Hartplatz Mobile Holzbanden, rund 125cm hoch, Metallpfosten Spielfeld etwa 42m x 25m Effizientere Beleuchtung Zusätzlich ein Materialkontainer für die Banden Vertiefte politische Beziehungen von Beat S. Fey, daher bereits ab 2002 Mitglied der IGLS Kosten rund CHF 27‘000, Sport-Toto-Beitrag CHF 8‘700 Drei zinslose Darlehen zur Begleichung der Rechnungen

6

7 Jahr und OrtInfrastrukturBemerkungen Seit 2006 Lenzburg Sportanlage Wilmatten Sehr feiner Hartplatz Professionelle Banden, 120 cm hoch Spielfeld 40m x 24m Zwei Garagen und ein Kontainer Matchuhr Planung Georg Notter Viele Eigenleistungen, z.B. Marc und Martin Häusermann Sehr gute politische Beziehungen von Beat S. Fey, daher Integration des Vereins in den Wilmatten möglich Kosten rund CHF 250‘000; Sport-Toto- Beitrag CHF 78‘770 HBL: Darlehen von CHF 100‘000 sowie Pfandvertrag von CHF 30‘000 mit Beat S. Fey

8


Herunterladen ppt "Geschichtliches zu den Anlagen des SHC Seetal Admirals."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen