Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Bläserklasse in den Jahrgängen 7 und 8 Ein Projekt des Teletta-Groß- Gymnasiums in Kooperation mit der Kreismusikschule Leer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Bläserklasse in den Jahrgängen 7 und 8 Ein Projekt des Teletta-Groß- Gymnasiums in Kooperation mit der Kreismusikschule Leer."—  Präsentation transkript:

1 Die Bläserklasse in den Jahrgängen 7 und 8 Ein Projekt des Teletta-Groß- Gymnasiums in Kooperation mit der Kreismusikschule Leer

2 Bläserklasse: Übersicht Was ist eine Bläserklasse? Wer kann teilnehmen? Welche Instrumente können erlernt werden? Welche Kosten entstehen? Welche Vorteile bietet die Bläserklasse? Beispiele aus anderen Schulen Was kommt danach?

3 Was ist eine Bläserklasse? Praxisorientierter Praxisorientierter Musikunterricht im Klassenverband Keine Erweiterung der normalen Stundentafel Zusätzlicher Zusätzlicher Instrumentalunterricht in Gruppen 2 Unterrichtsstunden Musikunterricht am Vormittag 1 Unterrichtsstunde Instrumentalunterricht in der 7. oder 8. Stunde davon 1-2 Stunden Orchesterprobe bei Lehrern der Musikschule im Gebäude des TGG

4 Verteilung der Stunden

5 So könnte der Stundenplan aussehen: StundeDienstagMittwochDonnerstag 1 2 Musik Instrumental- unterricht

6 Wer kann teilnehmen? Im Prinzip jeder: Musikalische Vorerfahrungen werden nicht vorausgesetzt. Unabdingbar ist jedoch die Bereitschaft, am wöchentlichen Instrumentalunterricht teilzunehmen und regelmäßig zu üben. Die Wahl der zweiten Fremdsprache wird nicht beeinträchtigt: Die Bläserklasse ist eine gemischte Klasse.

7 Welche Instrumente können erlernt werden? Querflöte Klarinette Alt-Saxophon Trompete Posaune Euphonium (Bariton) Tuba Schlagzeug

8 Zuordnung der Instrumente Zu Beginn des Schul- jahres werden die Instrumente von den Instrumentallehrern im Musikunterricht vorge- stellt. Erst dann erfolgt die Wahl des Instru- ments. Nicht immer kann der Erstwunsch berücksichtigt werden!

9 Wie hoch sind die Kosten? Für die Ausleihe der Instrumente wird keine Gebühr erhoben: Die Instrumente gehören der Schule und müssen nach zwei Jahren zurückgegeben werden. Wer sein Instrument nach zwei Jahren behalten möchte, muss den Wiederbeschaffungspreis zahlen. Der Instrumentalunterricht in Gruppen kostet ca. 20,- Euro pro Monat und kann nicht weiter ermäßigt werden.

10 Welche Vorteile bietet die Bläserklasse? Instrumentalunterricht zu einem sehr günstigen Preis Von Anfang an regelmäßiges Ensemblespiel, dadurch mehr Motivation zum Üben Förderung von Sozialkompetenzen wie Team- fähigkeit, Rücksichtnahme, Disziplin etc. durch das Gruppenmusizieren Förderung der Konzentrationsfähigkeit durch musikalische Aktivität

11 Wahre Geschichten Bläserklassenprobe in der Hauptschule Bad Marienberg: Cyra, die gerade nichts zu spielen hat, spielt mit ihrer Querflöte herum. Es kommt, wie es kommen muss: Ihre Haare verfangen sich in den Achsen des Instru- ments, so dass eine schmerzfrei Trennung der beiden nicht mehr möglich erscheint. Mittels einer Schere wird getrennt, was nicht zusammengehört. Cyras Kommentar: „Gott sei Dank – meiner Flöte ist nichts passiert.“

12 Was kommt danach? Fortführung des Instrumental- unterrichts Gruppenunterricht in der Musikschule Einzelunterricht in der Musikschule Fortführung des Ensemble-Spiels Jazz-AG des TGG Jugendorchester beider Gymnasien UEG-Bigband UEG-Brass


Herunterladen ppt "Die Bläserklasse in den Jahrgängen 7 und 8 Ein Projekt des Teletta-Groß- Gymnasiums in Kooperation mit der Kreismusikschule Leer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen