Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

W-Seminar Astrophysik Simon Hofmann Am 9.1.2015 Die Entstehung unseres Sonnensystems.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "W-Seminar Astrophysik Simon Hofmann Am 9.1.2015 Die Entstehung unseres Sonnensystems."—  Präsentation transkript:

1 W-Seminar Astrophysik Simon Hofmann Am 9.1.2015 Die Entstehung unseres Sonnensystems

2 Gliederung 1.Entstehung der Akkretrionsscheibe und einer Proto-Sonne 2.Erste chemische Prozesse 3.Theorien zur Planetenentstehung 4.Entstehung der äußeren Planeten 5.Entstehung der inneren Planeten 6.Entstehung des Mondes 7.Vergleich mit der Entstehung anderer Planeten 8.Quellen

3 Die Akkretionsscheibe Urwolke → Wasserstoff- + Heliumatome; Wasser-; Kohlenmonoxid-; Kohlendioxid-; Ammoniak-; und Siliziumverbindungen; Metallpartikel -Riesenstern explodiert und schleudert stellare Überreste in den Raum → Druckwelle entsteht und trifft die Urwolke -durch die Fliehkräfte entsteht ein flach gedrückter, kreiselnder Diskus ->Die Akkretionsscheibe

4 Die Proto-Sonne -im Zentrum der Akkretionsscheibe entsteht ein dicker, kugelförmiger Kern, der Vorfahre unserer Sonne → saugt Großteil der Akkretionsscheibe auf

5 Chemische Prozesse -brodelnde Gasmassen bestehend aus Wasserstoff und Helium(ca.1Million Grad heiß)

6 -Magnetfeld zwingt einstürzende Gasmassen auf Magnetfeldlinien → werden über Pole geleitet

7 2.Sonnenzündung Helium-3 Kern + Helium-3 Kern → Helium-4 Kern → Abgabe von 2 Protonen → Massendifferenz

8 Theorien zur Planetenentstehung -Pierre Laplace 1796 → Nebluarhypothese -James Jeans 1917 → Sonnennebel war in der Nähe eines massereichen Sterns -andere Forscher → Zusammenstoß zweier Systeme Heute: -Scheibe aus Gas und Staub -Planetensimale ->zunehmende Verdichtung und Aufsaugung anderer Teilchen

9 Entstehung der äußeren Planeten -im Umkreis von einigen Hundert Millionen Kilometern werden Gaswolken aus Wasserstoff und Helium durch den Sonnenwind in die weiter außenliegenden Umlaufbahnen transportiert -Verschmelzung der Teilchen zu immer größer werdenden Gebilden ->Entstehung von Planetensimalen -weiteres Wachstum dieser Planetensimalen → Entstehung von Jupiter,Saturn,Uranus und Neptun -im Umkreis von einigen Hundert Millionen Kilometern werden Gaswolken aus Wasserstoff und Helium durch den Sonnenwind in die weiter außenliegenden Umlaufbahnen transportiert -Verschmelzung der Teilchen zu immer größer werdenden Gebilden → Entstehung von Jupiter,Saturn,Uranus und Neptun -jenseits der Umlaufbahn des Neptun ist die Dichte zu gering ->Kuipergürtel

10 Jupiter -in sehr kurzer Zeit entstanden

11 Saturn -Saturnringe entstanden aus der Eisschicht einschlagender Meteoriten

12 Uranus + Neptun -haben wahrscheinlich ihre Plätze getauscht

13 Entstehung der inneren Planeten -schwerere Teilchen halten dem Sonnenwind stand und schweben im näheren Umkreis der Sonne ->Bildung von: Mars Erde Venus Merkur -zwischen Mars und Jupiter können sich aufgrund der Gravitationskräfte keine Planeten bilden → Asteroidengürtel

14 Merkur -war vielen Meteoriteneinschlägen ausgesetzt

15 Venus -besitzt eine andere Rotationsrichtung → Crash-Theorie

16 Entstehungstheorien des Mondes Einfangtheorie Abspaltungstheorie Schwestertheorie Aufpralltheorie

17 Die Entstehung unseres Mondes -marsgroßes Geschoss trifft die Erde mit ca.10.000 m/s -Trümmer umkreisen die Erde -der größte Brocken saugt die restlichen Splitter auf und umkreist weiterhin als Mond die Erde

18 GJ 504b -Stellt die gängige Theorie zur Planetenentstehung infrage -leichtester aller bisher entdeckten Exoplaneten -jupiterähnlich Aber: 43,5AE von seiner Sonne entfernt (9 mal der Abstand zwischen Jupiter und Sonne) → Planetenmigration ?

19 TW Hydrae -3 km breite Lücke in der Gas-, und Staubscheibe → Planet ?

20 HD 100546 -zurzeit noch eine Scheibe aus Gas und Staub -ca. 335 Lichtjahre entfernt -Scheibe besteht aus einer inneren und einer äußeren Scheibe mit einer Lücke zwischen diesen beiden => ein massereicher Stern, der zurzeit noch Materie aufsammelt ?

21 Hauptquellen Rainer Harf,,,Geboren aus Gas und Staub´´, Geo kompakt Nr.21: Das Sonnensystem, S.30-43 Prof. Dr. Mario Trieloff, http://www.uni- heidelberg.de/presse/news2014/pm20140507_geburtstunde_sonnensystem.html, Stand: 13.05.2014, Aufrufdatum: 20.08.2014 http://de.wikipedia.org/ Das Weltall, Kaiser, Klagenfurt, 1990, S.28-29 Wilhelm Kley, www.tat.physik.uni-tuebingen.de/~kley/lehre/planeten/folien/kap1.pdf, Aufrufdatum: 3.10.2014 Prof. Dr. Brno Deiss, http://www.planetenkunde.de/p012/p01202/, Aufrufdatum: 17.10.2014 http://www.heise.de/newsticker/meldung/Exoplanet-stellt-Theorie-zur- Planetenentstehung-infrage-1930621.html, Stand: 6.08.2013, Aufrufdatum: 28.10.2014 http://www.nasa.gov/content/goddard/astronomers-image-lowest-mass-exoplanet-around- a-sun-like-star/#.VEUKtX7uKrU, Stand: 5.08.2013, Aufrufdatum: 28.10.2014 Rainer Kayser, http://www.weltderphysik.de/gebiet/astro/news/2013/exoplaneten-luecke- in-staubscheibe-stellt-entstehungsmodell-in-frage/, Stand: 14.06.2013, Aufrufdatum: 28.10.2014 Adrian Kaminski, http://www.spektrum.de/news/junge-planeten-um-hd-100546/1307827, Stand: 8.09.2014, Aufrufdatum: 30.10.2014


Herunterladen ppt "W-Seminar Astrophysik Simon Hofmann Am 9.1.2015 Die Entstehung unseres Sonnensystems."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen