Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulden- und Währungskrise nutzen für ein staatsunabhängiges weltweites Grundeinkommen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulden- und Währungskrise nutzen für ein staatsunabhängiges weltweites Grundeinkommen."—  Präsentation transkript:

1 Schulden- und Währungskrise nutzen für ein staatsunabhängiges weltweites Grundeinkommen

2 … von Markus Jensch. Den Vortrag finden Sie in Essay- und in Thesenform zum Download unter:

3 1.) Voraussetzungen

4 a)Ein weltweites bedingungsloses Grundeinkommen ist besser als ein auf Wohlstandsfestungen begrenztes Grundeinkommen.

5 b) Es ist gut, wenn durch Grundeinkommen und Öffnung der Staatsgrenzen das Gefälle zwischen reichen und armen Ländern gemildert wird.

6 c) Es ist gut, wenn das Grundeinkommen unabhängig von den überschuldeten und durch Lobbyismus blockierten Staatshaushalten finanziert wird.

7 2.) Neue Währung mit eingebautem Grundeinkommen

8 a) Aus der Mitte der internationalen Zivilgesellschaft wird eine Weltzentralbank gegründet, die eine neue Währung herausgibt.

9 b) Deren Gewinne werden unmittelbar als gleiches weltweites bedingungsloses Grundeinkommen an alle Menschen dieser Erde verteilt.

10 c) Alle, die für die neue Währung und das Grundeinkommen sind, erstreiten mit politischem Druck von den souveränen Staaten Duldung und Rechtssicherheit für die neue Währung, so dass sie mit den bisherigen Währungen um das Vertrauen der Marktteilnehmer konkurrieren kann.

11 3.) Verhältnis zwischen den alten Währungen und der neuen Grundeinkommens- weltwährung

12 Sobald der neuen Währung auf den weltweiten Märkten vertraut wird, können die hoch verschuldeten Staaten durch Seigniorage oder durch Einstellung ihres Schuldendienstes die alten Währungen entwerten und damit die Schuldenproblematik marktkonform und sozialverträglich auflösen.

13 4.) Neue Währung – neues Steuermodell

14 a) In die Verfassung der neuen Währung soll bindend für alle Beteiligten eine an die Zentralbank abzuführende allgemeine Umsatzabgabe von 4% eingebaut werden.

15 In hochgradig arbeitsteiligen Volkswirtschaften können damit 10% bis 20% des Bruttosozialprodukts für ein Grundeinkommen mobilisiert werden.

16 b) Die allgemeine Umsatzabgabe integriert die Forderung nach Börsenumsatzsteuern.

17 Sie ist das einfachste und radikalste Gegenmodell zum Duo aus Mehrwert-/Konsumsteuer und Lohn-/Einkommensteuer, Dieses Duo hat bisher die Kapitalakkumulation unheilvoll gefördert und die Massenkaufkraft geschwächt.

18 Danke fürs Zuhören sagt Markus Jensch.

19 Essay und Thesen zum Download:


Herunterladen ppt "Schulden- und Währungskrise nutzen für ein staatsunabhängiges weltweites Grundeinkommen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen