Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo."—  Präsentation transkript:

1 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Logoauswahl Cleveres Köpfchen – Główka pracuje Pressekonferenz Stettin, 04. November 2014 – Christian Justa, Leiter Arbeitgeberservice Land Agentur für Arbeit Greifswald und Jobcenter in Vorpommern-Greifswald Ein Programm der Agentur für Arbeit Greifswald und ihrer Partner Vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ausgezeichnet als Innovatives Netzwerk

2 Seite 2 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Integration mit Sprachförderung Netzwerkpartner und Begleiter: Förder- und Entwicklungsgesellschaft Uecker-Region Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklbg.-Vorpommern WUP w Szczecinie (Wojewodschaftsarbeitsamt Stettin) PUP w Policach u.a. (Kreisarbeitsamt Police u.a.) Unternehmerverband Vorpommern e.V. Angebot an deutsche Unternehmen, die auch Bewerber aus Polen ausbilden möchten Angebot an junge Menschen in Polen, in Verbindung mit einer Berufsaus- bildung Auslandserfahrungen zu sammeln Główka pracuje Opcja kształcenia w moim regionie Cleveres Köpfchen Berufsausbildung in meiner Region „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

3 Seite 3 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Vision, Ziele, Vorteile Vision: Ausgestaltung eines gemeinsamen deutsch-polnischen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes als „Normalität“ in einer Grenzregion Entwicklung der Metropolregion Stettin 2050 Ziele: polnische Jugendliche für die Duale Ausbildung in Deutschland interessieren und sie auf Sprache und Kultur so vorzubereiten, dass sie eine Ausbildung wie Bewerber aus Deutschland absolvieren können Vorteile: Sicherung des eigenen Nachwuchses über Ausbildung regionaler, motivierter Fachkräfte – Gestaltung demografischer Entwicklung Ausbildung in der gemeinsamen Region – perspektivisch Arbeitsvertrag Einkommen während der Ausbildung, wo notwendig, zzgl. Förderung (Berufsausbildungsbeihilfe – Arbeitsagentur) weitere Chance auf Beschäftigung in der gemeinsamen Grenzregion „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

4 Seite 4 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Bildungssystem in Deutschland Sekundarstufe II Sekundarstufe I Grundstufe Weiterführende Stufen Hochschule/UniversitätWeiterführende berufliche Schulen 11. Klasse – 12./13. KlasseDuale Ausbildung 4./6. Klasse bis 9./10. Klasse 1. Klasse bis 4./6. Klasse „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

5 Seite 5 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Berufsausbildung in Deutschland – Allgemeines Dauer: 3 (2) – 3,5 Jahre (Praktikum im Betrieb, Theorie in Berufsschule) Ausbildungsvertrag mit Ausbildungsbetrieb Bildungsinhalte für Deutschland zentral geregelt (Vorschriften, Durchführung durch IHK überwacht) Abschlussprüfung in Theorie und Praxis Selbstständig und finanziell unabhängig „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

6 Seite 6 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Anforderungen der Ausbildung in Deutschland Alter – bis etwa 27 Jahre guter Notendurchschnitt (poln. Gimnazjum mind. 4,0 (beste Note dort = 6,0)) Beschäftigung mit dem Berufswunsch und entsprechende Motivation zum Erlernen des Berufes (z.B. flexible Arbeitszeiten, Lern- und Arbeitsbereitschaft, Verlassen des Vaterlandes (zumindest für die Ausbildung)) hohe Motivation zum Erlernen der deutschen Sprache Selbstständigkeit, Reife und Durchsetzungsvermögen „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

7 Seite 7 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Vorteile der Ausbildung im Dualen System Deutschsprachkurs i.d.R. ohne zusätzliche Kosten sofortige Anwendung frisch erworbener theoretischer Kenntnisse in der Praxis praktisches Wissen erhöhen Kompetenz und berufliche Selbstständigkeit und motivieren zu weiterem Lernen und Anwenden Berufsabschlüsse werden in ganz Europa anerkannt (z.B. ohne das übliche Anerkennungsverfahren in Deutschland) festes Einkommen schon während der Ausbildung Förderung der Agentur für Arbeit auch für polnische Lehrlinge möglich (BAB, analog deutscher Jugendlicher) Erwerb einer dreijährigen Berufsausbildung in einem Betrieb, dabei nutzen der Arbeitnehmer-Vorzüge (z.B. Einzahlen von Rentenversicherungsbeiträgen) „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

8 Seite 8 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Nach einem Berufsabschluss in Deutschland Arbeitsaufnahme als Fachkraft mit geschätzten beruflichen Qualifikationen Arbeitsvertrag mit vorherigem Ausbildungsbetrieb (ohne zusätzliche Schulung, mit schnelleren und leichteren Aufstiegschancen) Einstieg in andere Betriebe (z.B. mit besseren Bedingungen) in ganz Europa möglich dank vergleichbarer Qualifikationen Rückkehr ohne Strafen/zusätzlicher Kosten nach Polen möglich Automatisch höhere Qualifikation durch fließende Kenntnis zweier Sprachen Erwerb höherer Bildung an Universitäten/Hochschulen in Deutschland ist möglich, oft auch im Dualen System (= Duales Studium) „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

9 Seite 9 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Programmablauf Ablauf (Beispiel Ausbildungsjahr 2015): bis September 2014 Unternehmensakquise, Einwerbung von Stellenangeboten bis Januar 2015 Gewinnung polnischer Bewerber + Bewerberauswahl Januar bis Juni 2015 Wintersprachkurs Deutsch 200 Std. in Stettin (davon 80 Std. während der Winterferien) Juni 2015 Unterzeichnung Ausbildungsverträge Juli bis September 2015 Sommersprachkurs Deutsch 400 Std. in Ueckermünde „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

10 Seite 10 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Finanzierung und Ergebnisse Nicht unwesentlich: die Kosten Bewerbergewinnung in Polen, BewerberauswahlArbeitsagentur Sprachkurs Winter (PL und D) Unternehmen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Kurs) Sprachkurs Sommer (D)Unternehmen (Unterhalt über Ausbildungsvergütung) Arbeitsagentur (Berufsausbildungsbeihilfe) Ergebnisse (Stand ) Unternehmen 11 Kursteilnehmer  7 Azubi  heute: 6 Azubi Unternehmen 23 Kursteilnehmer  19 Azubi  heute: 13 Azubi Unternehmen 18 Kursteilnehmer  17 Azubi  heute: 16 Azubi Unternehmen 19 Kursteilnehmer (daneben 7 Vermittlungen ohne Sprachkurs) „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

11 Seite 11 Vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales ausgezeichnet als Innovatives Netzwerk „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Auszeichnung des Netzwerkes, Berlin 22. Mai 2014 Imagefilm: Cleveres Köpfchen „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

12 Seite 12 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ … auch im Netz zu finden! (für Unternehmen aus Deutschland) (f ür Bewerber aus Polen) facebook.com/EURES.Pasewalk (f ür Bewerber aus Polen) „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014

13 Seite 13 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ Standorte der Betriebe und Berufsschulen 2015 „Cleveres Köpfchen – Główka pracuje“ – Pressekonferenz, Stettin 04. November 2014


Herunterladen ppt "BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen