Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Haushaltsplan 2015/16 Eckdaten zur Einbringung des Haushaltsplanentwurfs 2015/16.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Haushaltsplan 2015/16 Eckdaten zur Einbringung des Haushaltsplanentwurfs 2015/16."—  Präsentation transkript:

1 Haushaltsplan 2015/16 Eckdaten zur Einbringung des Haushaltsplanentwurfs 2015/16

2 2 Entwicklungen auf Bundes- und Landesebene

3 3 2012: 47,8% aller Kreishaushalte sind defizitär (= 141 von 295 Kreishaushalten) 2013: 45% aller Kreishaushalte sind defizitär (= 132 von 295 Kreishaushalten)

4 4 Finanzsituation der Landkreise in Niedersachsen 2014 Haushaltsausgleich komplett  12 Landkreise Struktureller Haushaltsausgleich  17 Landkreise und Region Hannover Fehlbedarf  6 Landkreise (rd. 30 Mio. Euro) Quelle: RdSchr. Nr. 113/2014 des Niedersächsischen Landkreistages (NLT)

5 5

6 6

7 7 Liquiditätskredite der Landkreise in Niedersachsen (stand: ) 1,5 Mrd. Euro Ca. 350 Mio. Euro unter dem Stand des  Rückgang ist unter anderem auf die vom Land gezahlte Entschuldungshilfe zurückzuführen Quelle: Niedersächsischer Landkreistag (NLT)

8 8 Situation beim Landkreis Osterode am Harz

9 9 Gesamtergebnishaushalt 2015 Gesamterträge € Gesamtaufwendungen € Defizit €

10 10 Wesentliche Verbesserungen/Verschlechterungen 2015 zu 2014 Verschlechterungen - € - Personal nach Stellenplan Schlüsselzuweisungen KRE Rettungsdienst KRE Abfallbeseitigung und Deponie Eingliederungshilfe für behinderte Menschen Hilfe zum Lebensunterhalt Asylbewerberleistungsgesetz Einnahmen aus Verkehrsüberwachung Kindertagespflege Erziehung in der Familie Hilfen für junge Volljährige (u.a. Schulbegleitung) Erträge aus der Auflösung Pensionsrückstellungen passiv Sonstige Zusammen:

11 11 Wesentliche Verbesserungen/Verschlechterungen 2015 zu 2014 Verbesserungen - € - Kreisumlage Zinsen Investitions- und Liquiditätskredit Quotales System Produkt Hilfe zur Erziehung Zuschussbedarf für KdU-Leistungen Zusammen:  Verschlechterung gegenüber 2014 von ca. 4,4 Mio. €

12 12 Gesamtergebnishaushalt 2016 Gesamterträge € Gesamtaufwendungen € Defizit €

13 13 Wesentliche Verbesserungen/Verschlechterungen 2016 zu 2014 Verschlechterungen - € - Personal nach Stellenplan KRE Rettungsdienst KRE Abfallbeseitigung und Deponie Eingliederungshilfe für behinderte Menschen Hilfe zum Lebensunterhalt Asylbewerberleistungsgesetz Einnahmen aus Verkehrsüberwachung Kindertagespflege Erziehung in der Familie Hilfen für junge Volljährige (u.a. Schulbegleitung) Erträge aus der Auflösung Pensionsrückstellungen passiv Sonstige Zusammen:

14 14 Wesentliche Verbesserungen/Verschlechterungen 2016 zu 2014 Verbesserungen - € - Kreisumlage Zinsen Investitions- und Liquiditätskredit Quotales System Produkt Hilfe zur Erziehung Zuschussbedarf für KdU-Leistungen Zusammen:  Verschlechterung gegenüber 2014 von ca. 4,6 Mio. €

15 15

16 16

17 17

18 18 (Stand: )

19 19 Zuschussbedarf nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

20 20 Entwicklung der Kassenkredite (ab 2014 Höchstbetrag der HH-Satzung)

21 21

22 22 Erläuterung Konsolidierungsvolumen 2015/2016 Neue Konsolidierungsmaßnahmen IT-Netz zur KDS: Wechsel des Vertrages von KDS zu TDN-Vertrag des LK Gö9.000 € Erhöhung bei Konsolidierungsmaßnahmen der Vorjahre Einsparung bei den Personalkosten durch Stellenstreichungen € Aufhebung der Förderschule Lutterbergschule zum Schuljahresbeginn 2013/ € Umsetzung des Projekts "KiBIZ" - Kinder-Bildung-Zukunft im Landkreis Osterode am Harz. Kombiniertes Fallmanagement als Kooperation zwischen Job-Center und Jugendamt € €

23 ca. 4,4 Mio. €, 2016 ca. 3,9 Mio. € mehr für soziale Sicherung als Ertrag aus Kreisumlage ▲ 2016 = - 3,9 Mio. € ▲ 2008 = + 6,6 Mio. € ▲ 2015 = - 4,4 Mio. €

24 24

25 25

26 26

27 27

28 28

29 29

30 30

31 31

32 32


Herunterladen ppt "Haushaltsplan 2015/16 Eckdaten zur Einbringung des Haushaltsplanentwurfs 2015/16."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen