Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zur Methode  Methode der Problemanalyse  Analyse und Lösung aller Rechtsprobleme des Sachverhalts  Anspruchsmethode  Wer will was von wem woraus? 

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zur Methode  Methode der Problemanalyse  Analyse und Lösung aller Rechtsprobleme des Sachverhalts  Anspruchsmethode  Wer will was von wem woraus? "—  Präsentation transkript:

1 Zur Methode  Methode der Problemanalyse  Analyse und Lösung aller Rechtsprobleme des Sachverhalts  Anspruchsmethode  Wer will was von wem woraus?  Personen- und sachbezoge Analyse und Lösung bestimmter Rechtsprobleme

2 Vorgehensweise Haftpflichtrecht  PD Dr. iur. Hardy Landolt, LL.M.  1965 Geburt  1985–1990 Rechtsstudium in Zürich  1992 Rechtsanwalt und Urkundsperson  1995 Dr. iur. an der Uni Zürich  1999–2001 Studienaufenhalt in San Diego und München  2002 PD an der Uni St. Gallen

3 Aktivlegitimation   Verletzte Person   Dritte   Mitgeschädigte   Vertrag zu Gunsten Dritter   Drittschutznorm   Rechtsgutverletzung   Indirektgeschädigte   Regress   Drittschadensliquidation

4 Haftungsvoraussetzungen   Haftungsbegründendes Verhalten   Schaden   Tatsächlicher Schaden   Normativer Schaden   Rechtserheblicher Kausalzusammenhang   Natürlicher Kausalzusammenhang   Adäquater Kausalzusammenhang   Unterbrechung

5 Haftungsvoraussetzungen   Haftungsausschlussgrund   Beim Geschädigten (Selbstverschulden)   Beim Schädiger   Urteilsunfähigkeit   Drittverschulden   Höhere Gewalt   Haftungsprivileg

6 Schadenberechnung   Bruttoschaden (Summe der Schadensposten)   Mehrausgaben   Mindereinnahmen   Vermögensschaden   Nettoschaden (Abzüge)   Vorteilsausgleichung   Schadenminderung

7 Schadenberechnung   Direktschaden   Regressanrechnung   Quotenvorrecht   Kapitalisierung   Aktivität oder Mortalität   Temporär oder unbefristet   Abgeltung   Kapital oder Rente   Klage   Vergleich   Zuwarten

8 Schadenersatzbemessung   Reduktionsgründe beim Geschädigten   Selbstverschulden   Konstitutionelle Prädisposition   Erhöhtes Invaliditätsrisiko   reduzierte Lebenserwartung   Reduktionsgründe beim Schädiger   „Neutrale“ Reduktionsgründe

9 Verjährung/Verwirkung   Vertrags- und Deliktshaftung   OR   SVG   Verjährungseinredeverzicht   Staatshaftung   Verwirkung   kein Verjährungseinredeverzicht

10 Zusammenfassung   Zusammenfassung   Beantwortung der Fragen

11 Vorgehensweise Versicherungsrecht   Dr. iur. Franz Schlauri

12 Sozialversicherung   Leistungen der Krankenversicherung   Versicherte Person   Versichertes Risiko   Versicherte Leistungen   Bergungskosten   Behandlungskosten   Taggeld   Eingliederung   Rente   Hilfsmittel   Übriger Kostenersatz

13 Sozialversicherung   Leistungen der Invalidenversicherung   Versicherte Person   Versichertes Risiko   Versicherte Leistungen   Bergungskosten   Behandlungskosten   Taggeld   Eingliederung   Rente   Hilfsmittel   Übriger Kostenersatz

14 Sozialversicherung   Leistungen der Unfallversicherung   Versicherte Person   Versichertes Risiko   Versicherte Leistungen   Bergungskosten   Behandlungskosten   Taggeld   Eingliederung   Rente   Hilfsmittel   Übriger Kostenersatz

15 Sozialversicherung   Leistungen der beruflichen Vorsorge   Versicherte Person   Versichertes Risiko   Versicherte Leistungen   Bergungskosten   Behandlungskosten   Taggeld   Eingliederung   Rente   Hilfsmittel   Übriger Kostenersatz

16 Sozialversicherung   Leistungskoordination   Vorleistungspflicht   Überentschädigung   Regress   Kongruenz   Quotenvorrecht

17 Privatversicherung   Bedeutung von AVBs   Personenversicherung   Versicherte Person   Deckungsumfang   Leistungen   Schadenversicherung   Summenversicherung   Verjährung

18 Privatversicherung   Sachversicherung   Versicherte Person   Versichertes Risiko   Deckungsumfang   Leistungen   Verjährung

19 Privatversicherung   Haftpflichtversicherung   Versicherte Person   Deckungsumfang   Direktes Forderungsrecht des Geschädigten   Umfang   Verjährung   Kein direktes Forderungsrecht des Geschädigten   Haftungsanerkennung durch Schädiger   Keine Haftungsanerkennung durch Schädiger

20 Privatversicherung   Regressrecht   Art. 51 OR   Art. 72 und 96 VVG

21 Zusammenfassung   Zusammenfassung   Beantwortung der Fragen

22 Viel Vergnügen   Bezugsquelle Vorlagen:


Herunterladen ppt "Zur Methode  Methode der Problemanalyse  Analyse und Lösung aller Rechtsprobleme des Sachverhalts  Anspruchsmethode  Wer will was von wem woraus? "

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen