Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Nico Gruber, Alexander Jenewein. Gliederung Gliederung Definition von Biomassen - Erlaubte Stoffe - Verbotene Stoffe Nutzung verschiedener Biomassen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Nico Gruber, Alexander Jenewein. Gliederung Gliederung Definition von Biomassen - Erlaubte Stoffe - Verbotene Stoffe Nutzung verschiedener Biomassen."—  Präsentation transkript:

1 © Nico Gruber, Alexander Jenewein

2 Gliederung Gliederung Definition von Biomassen - Erlaubte Stoffe - Verbotene Stoffe Nutzung verschiedener Biomassen Holzpellets Biomassennutzung in Deutschland Biomassennutzung in Hessen - Holz - Biogas Quellenverzeichnis Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

3 Definition von Biomassen - Gemäß §2 Abs. 2 der Biomasseverordnung besteht der Begriff „Biomasse“ aus folgenden Stoffen: „ 1. Pflanzen und Pflanzenbestandteile, 2. aus Pflanzen oder Pflanzenbestandteilen hergestellte Energieträger, deren sämtliche Bestandteile und Zwischenprodukte aus Biomasse im Sinne des Absatzes 1 erzeugt wurden, 3. Abfälle und Nebenprodukte pflanzlicher und tierischer Herkunft aus der Land-, Forst- und Fischwirtschaft, 4. Abfälle tierischer oder pflanzlicher Herkunft zur Verwertung, die durch Mikroorganismen, bodenbürtige Lebewesen oder Enzyme abgebaut werden können (Bodenmaterial ohne wesentliche Anteile an Bioabfällen gehört nicht zu den Bioabfällen, Pflanzenreste, die auf forst- oder landwirtschaftlich genutzten Flächen anfallen und auf diesen Flächen verbleiben, sind keine Bioabfälle), 5. aus Biomasse durch Vergasung oder Pyrolyseerzeugtes Gas und daraus resultierende Folge- und Nebenprodukte, 6. aus Biomasse erzeugte Alkohole, deren Bestandteile, Zwischen-, Folge- und Nebenprodukte aus Biomasse erzeugt wurden. “ Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

4 -Gemäß §3 der Biomasseverordnung sind folgende Stoffe nicht als Biomasse definiert: „ 1.fossile Brennstoffe (Erdöl, Erdgas, Braun- und Steinkohle) sowie daraus hergestellte Neben- und Folgeprodukte, 2.Torf, 3.gemischte Siedlungsabfälle aus privaten Haushaltungen sowie ähnliche Abfälle aus anderen Herkunftsbereichen, 4.Altholz (mit Quecksilbergehalt o.ä.), 5.Papier, Pappe, Karton, 6.Klärschlämme, 7.Hafenschlick und sonstige Gewässerschlämme und -sedimente, 8.Textilien, 9.Deponiegas, 10.Klärgas. „ Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

5 Nutzung verschiedener Biomassen Naturfaser (z.B. Baumwolle, Hanf, Leinen) –z.B. als Ersatz von Glasfasern, Kleidung, Fliese, Filze –Herstellung von Dämmstoffen Holz (z.B. Eiche, Buche, Fichte, Tanne, Holzfasern) –Baustoff (z.B. Möbel, Häuser) –Wärmeerzeugung (z.B. durch Pellets oder Hackschnitzel) –Herstellung von Dämmstoffen Pflanzen- und Mineralöle (z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl, Sojaöl –Herstellung von Schmierstoffen und Hydraulikölen –Treibstoffherstellung (Biodiesel, Bioethanol, Rapsöl) Biogas (z.B. Methan) –Wärme- oder Stromerzeugung –Treibstoffherstellung (Bio-Gas) Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

6 Holzpellets Die angelieferten Holzreste werden über ein Förderband zur Anlage befördert. Danach werden sie von Schwergut getrennt und zerkleinert Hier werden die Pellets von ca. 50% Feuchtigkeit auf 10-15% getrocknet Behälter zur Zwischen- lagerung Hier werden die Holzspäne bei hohem Druck und ca. 45°C durch eine kleine Bohröffnung gepresst und mit einer rotierenden Schneide abgeschnitten. Hier werden die fertigen Pellets gelagert Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

7 Funktionsweise einer Pelletheizung Die meist in einem Lageraum gelagerten Pellets werden mit einer Förderschnecke in den Brenner befördert. Die verbrannten Holzpellets geben Hitze ab, die durch einen Wärmetauscher an die durchfließende Flüssigkeit abgegeben wird. Die erhitze Flüssigkeit wird dann in einen Kreislauf eingespeist. Die Asche die bei der Verbrennung entsteht wird über eine weitere Schnecke in eine Aschebox befördert. Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

8 VorteileNachteile bestehen aus Holzabfällen  keine Bäume werden gefällt hoher Platzbedarf für Lagerung hohen Wirkungsgrad (80%)  Hohe Energiegewinnung wird sauberer verbrannt als die fossilen Brennstoffe  Wenig Schadstoffausstoß kann mit einem Stirling-Motor gekoppelt werden  Erhöht Wirkungsgrad auf ca. 95% Vorteile und Nachteile einer Pelletheizung: Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

9 Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas Biogasgehalt von Biomassen Anhand dieser Werte kann man den Wirkungsgrad von Biomassen herleiten. Umso mehr m³ Biogas pro Tonne FM (Frischmasse) man erhält und das Biogas mehr brennbares Methan enthält, desto effektiver ist es. Viele Biogasanlagen verwenden ein Gemisch aus vielen unterschiedlichen Biogasen, jedoch ist es am Effektivsten Gras oder Maissilage zu verwenden, da diese Biomassen am meisten Biogas abgeben.

10 Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas Zusammensetzung von Biogas Methan 45-70%, Ø 60% Kohlenstoffdioxid 0-55%, Ø 35% Wasserdampf 0-10%, Ø 3,1% Stickstoff 0,01-5%, Ø 1% Sauerstoff 0,01-2%, Ø 0,3 % Wasserstoff 0-1%, Ø < 1% Ammoniak 0,01-2,5 mg/m³, Ø 0,7 mg/m³ Schwefelwasserstoff mg/m³, Ø 500 mg/m³

11 Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas Biomasse wird in einem großen Behälter vergoren, dadurch wird Biogas frei gesetzt. Dieses Biogas wird aufgefangen und in einen Verbrennungsmotor geleitet. Dieser Motor treibt einen Generator an, der Strom erzeugt. Der Motor wird mit Wasser gekühlt. Das warme Wasser kann man als Heizwasser verwenden, wobei der Wirkungsgrad von Biogas wieder steigt. Funktion einer Biogasanlage

12 Biomassennutzung in Deutschland Biomasse wird immer häufiger zur Gewinnung von Strom, Wärme oder Treibstoff verwendet. In Biomasseheizwerken oder anderen Anlagen zur Energiegewinnung wird die im Laufe der Jahre gespeicherte Energie in den jeweiligen Rohstoffen zu Elektrischer- oder Wärmeenergie umgewandelt. In Deutschland deckt diese Energie rund 6,8% des gesamten Endenergieverbrauchs ab wurde eine gesamt Strommenge von ca. 28,0 Mrd. kWh und eine gesamt Wärmemenge von ca. 102,1 Mrd. kWh allein durch Biomasse erzeugt. Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

13 Biomasse- heizkraft- werke Biogas- anlagen Biomasse- heizwerke Pellet- produktions- anlagen Biodiesel- anlagen Bioethanol- anlagen Anzahl> Strom (TWh) 15,47,1--28,74,6 Wärme (TWh) -10,491,6--- Treibstoff (Mt) ---2,22,80,63 Hier einige Daten der landesweiten Anlagen sowie die im Jahre 2008 erzeugte Energiemenge: Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

14 Biomassennutzung in Hessen Im Jahr 2005 hat sich die Landesregierung Hessens zum Ziel gesetzt, den Anteil der regenerativen Energiequellen, die zur Einspeisung in das Stromnetz eingesetzt werden, bis 2015 auf 15% zu erhöhen. Die hiesige Bioenergie hat mit 75% den größten Anteil an der jetzigen Ausnutzung der erneuerbaren Energien. Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

15 Holznutzung in Hessen: Der wohl häufigste biologische Rohstoff Hessens ist das Holz. Hessen hat einen Waldbestand von ha, das sind 42% der Gesamtgröße Hessens. Die Energiegewinnung durch die Biomasse „Holz“ beschränkt sich zum größten Teil auf die Verfeuerung von Pellets und Hackschnitzel. In Hessen gibt es ca private Pelletheizungen, alleine 600 im Regierungsbezirk Darmstadt die kW Leistung erbringen (Stand ). Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

16 Biogasnutzung in Hessen: Biogas ist ein gasförmiges, brennbares Methan- Kohlendioxid Gemisch, das durch die Gärung organischer Stoffe entsteht. Zurzeit gibt es in Hessen ca. 87 Biogasanlagen von bundesweiten (Stand 2009). Wenn man die beiden Zahlen vergleicht ist das zu wenig im Verhältnis zu anderen Bundesländern gesehen, dies kann man unschwer an der nachfolgenden Grafik erkennen. Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

17 Definition von Biomassen: –http://www.erneuerbare- energien.de/files/erneuerbare_energien/downloads/application/pdf/biomasseverordnun g.pdfhttp://www.erneuerbare- energien.de/files/erneuerbare_energien/downloads/application/pdf/biomasseverordnun g.pdf Nutzung verschiedener Biomassen: –http://www.biomasse-hessen.de/index.htmlhttp://www.biomasse-hessen.de/index.html Holzpellets: –http://www.unendlich-viel-energie.de/de/bioenergie/detailansicht/article/156/die- herstellung-von-holzpellets.htmlhttp://www.unendlich-viel-energie.de/de/bioenergie/detailansicht/article/156/die- herstellung-von-holzpellets.html –http://www.holzpellets-heizung.com/Vor-Nachteile.htmlhttp://www.holzpellets-heizung.com/Vor-Nachteile.html –http://www.stapel-gmbh.de/pelletkessel.htmlhttp://www.stapel-gmbh.de/pelletkessel.html Biomassennutzung in Deutschland: –http://www.bioenergie.de/index.php?option=com_content&view=article&id=290&Itemid =6http://www.bioenergie.de/index.php?option=com_content&view=article&id=290&Itemid =6 –http://www.gadore.org/index.php?id=68&L=1%2Fphpwcms%2Fincl...F%3F%3F%3F% 3F%3F%3F%3F%3F%2F%2Fmodules%2Fnewbb_plus%2Fclass%2Fforumpollrender er.php%3Fcmd%3Dls%20-lahttp://www.gadore.org/index.php?id=68&L=1%2Fphpwcms%2Fincl...F%3F%3F%3F% 3F%3F%3F%3F%3F%2F%2Fmodules%2Fnewbb_plus%2Fclass%2Fforumpollrender er.php%3Fcmd%3Dls%20-laQuellenverzeichnis Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

18 Biogas: –http://de.wikipedia.org/wiki/Biogashttp://de.wikipedia.org/wiki/Biogas –BiogasBasisdaten Deutschland (Stand: Oktober 2008) Herausgeber: Fachagentur NachwachsendeRohstoffe e.V. (FNR) Hofplatz Gülzow Biomassennutzung in Hessen: –http://www.online-artikel.de/article/in-hessen-existieren-zurzeit-87-von-bundesweit- etwa-4100-biogasanlagen htmlhttp://www.online-artikel.de/article/in-hessen-existieren-zurzeit-87-von-bundesweit- etwa-4100-biogasanlagen html –http://www.hessen.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HMULV_15/HMULV _Internet/med/eb9/eb930d64-fd a3b ccf4e69, ,truehttp://www.hessen.de/irj/servlet/prt/portal/prtroot/slimp.CMReader/HMULV_15/HMULV _Internet/med/eb9/eb930d64-fd a3b ccf4e69, ,true –http://www.hessen.de/irj/HMULV_Internet?cid=bf4162db089a3e0a82e2c6055f841630http://www.hessen.de/irj/HMULV_Internet?cid=bf4162db089a3e0a82e2c6055f Grafiken: –http://www.biogaspartner.de/index.php?id=11871http://www.biogaspartner.de/index.php?id=11871 –http://www.unendlich-viel-energie.de/uploads/media/Technische_Skizze_- _Biomasse.jpghttp://www.unendlich-viel-energie.de/uploads/media/Technische_Skizze_- _Biomasse.jpg –http://www.bi-kleinaitingen.org/upload/bilder/biogasanlage.pnghttp://www.bi-kleinaitingen.org/upload/bilder/biogasanlage.png –http://www.bioenergiedorf.info/bilder/heizwerk_diagramm.gifhttp://www.bioenergiedorf.info/bilder/heizwerk_diagramm.gif Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

19 Holzpellets Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

20 Biomasseheizkraftwerk Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

21 Biogasanlage Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

22 Biomasseheizwerk Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas

23 Diese unterschiedlichen Werte der einzelnen Bundesländer sind auf verschiedene Faktoren zurück zu führen, wie etwa die unterschiedlichen wirtschaftlichen Strukturen wie auch die unterschiedlichen politischen Richtungen. Gliederung Definition von Biomasse Nutzung versch. Biomassen Biomassennutzung Deutschland Biomassennutzung Hessen Quellen- verzeichnis Holzpellets Biogas


Herunterladen ppt "© Nico Gruber, Alexander Jenewein. Gliederung Gliederung Definition von Biomassen - Erlaubte Stoffe - Verbotene Stoffe Nutzung verschiedener Biomassen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen