Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Gerhard Staib CO.6.1.1 CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Ansätze und Methoden des Wissensmanagements.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Gerhard Staib CO.6.1.1 CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Ansätze und Methoden des Wissensmanagements."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Ansätze und Methoden des Wissensmanagements

2 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement 1.Wissensbasierte Systeme –Definition Grundlagen und Aufgabe –Wissenserwerb 2.Wissensmanagement –Definition und Grundlagen –Methoden –Reale Anwendungen 3.Simulationsverfahren und Methodik –Definition und Grundlagen –Simulatoren –Reale Simulation Vorlesungsübersicht

3 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissen wird der entscheidende Produktionsfaktor des 21.Jahrhunderts sein so formulierte es Roman Herzog in seinem Grußwort Zum VII.Deutschen Wirtschaftskongress (1999) in Köln,der unter dem Motto „Rethinking Knowledge “stand. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

4 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wenn meine Firma wüsste, was sie alles weiß, dann wäre sie unschlagbar. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

5 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen Wissensbegriff in der Philosophie (Sokrates) 1.Wozu sollen wir wissen was wissen ist? 2.Wie können wir wissen was wissen ist? 3.Was wissen wir über das Wissen?

6 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Logik ( Begriffe der Logik) Allgemeingültig (Tautologie) – in jeder Interpretation wahr Erfüllbar – in mindestens einer Interpretation wahr Falsifizierbar – in mindestens einer Interpretation falsch Unerfüllbar (Kontradiktion) - in jeder Interpretation falsch Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

7 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Aufgabe für „abstraktes Denken“ Neun Punkte im Quadrat angeordnet sollen mit einem geschlossenen Linienzug aus 4 Linien ohne Doppellinie verbunden werden. ··· Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

8 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Neues Wissen Information Daten Wissenstransfer Explizites Wissen Implizites Wissen Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen Bewußtes Wissen – „explicit“ Unbewußtes Wissen – „tacit“

9 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

10 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Welches implizite Wissen habe ich? Wie kann ich implizites (explizites) Wissen weitergeben? Soll ich mein Wissen weitergeben? „Wissen ist Macht!“ ??? Habe ich als Mitarbeiter eine Bringschuld? Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

11 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Methoden zum Transfer von Mitarbeiterwissen Technische Methoden Motivationshilfen Anreizsysteme Vertragliche Möglichkeiten Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

12 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Daten Informationen Wissen Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

13 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Datensammlungen Texte, Dokumente Strukturierte und unstrukturierte Daten Gespeicherte Nachrichten (erhalten erst Sinn durch Verarbeitung) Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

14 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Information Nachricht welche einen Sachverhalt ausdrückt Information ist Wissensbeginn Information ermöglicht Handeln Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

15 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Informationssysteme Systeme zur Speicherung, Wiedergewinnung, Verknüpfung und Auswertung von Informationen Datenbanken Dokumentationsysteme Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

16 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Informationsbeschaffung Wo finde ich Informationen? Auskunftsysteme (gelbe Seiten)gelbe Seiten Telefonauskunft (Telekom)Telekom Telefonauskunft (Das Örtliche)Das Örtliche Staumeldungen (t-info)t-info Suchmaschinen Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

17 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Informations / Wissenssysteme „Konservieren“ und „Verfügbarmachen“ von Expertwissen Sammlung, Aufbereitung und Auswertung von Dokumenten Daten (strukturierte und unstrukturierte) Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

18 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

19 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensentwicklung Die historische Entwicklung führte zu einer immensen Vervielfältigung von Wissen und einer Differenzierung der Wissensgebiete. Allerdings ist Wissen flüchtig – anders als Daten und Informationen ist Wissen im Zeitablauf instabil. In Anlehnung an bekannte Phänomene aus der Physik sprechen wir daher auch von der "Halbwertzeit des Wissens". Damit wird ausgedrückt, dass die Gültigkeit vorhandenen Wissens für zu treffende Entscheidungen mit der Zeit stetig abnimmt. Das führt dazu, dass unser Wissen immer häufiger durch das Einordnen neuer Informationen aktualisiert werden muss, wenn wir nicht irgendeine, sondern die richtige Entscheidung treffen wollen. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

20 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensentwicklung Wir müssen immer öfter lernen und umdenken. Dabei wird der Umfang des zu bewältigenden Informationsbestandes immer größer. Ohne intelligente Software-Systeme, ist der Prozess, Wissen zu erschließen und zu vermitteln, durch den einzelnen Menschen nicht mehr steigerbar. Um den Menschen von seinem, in großen Teilen nichtwertschöpfenden, Lernen zu entlasten, werden Systeme benötigt, welche ähnlich wie der Mensch lernen und auch automatisch aus Informationen Wissen generieren können. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

21 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensrepräsentation Deklaratives Wissen Prozedurales Wissen Vages Wissen Heuristisches Wissen Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

22 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensrepräsentation Deklaratives Wissen Reine Sachverhalte Objekt – Attribut – Wert – Tripel Das Zimmer ist warm ab 21° C Objekt Attribut Wert Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

23 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensrepräsentation Prozedurales Wissen (Regelsysteme) Prodiktionsregeln WennDann PrämisseAktion Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

24 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensrepräsentation Vages Wissen Sicherheitsfaktoren und Wahrscheinlichkeit Sicherheits- oder Konfidenzfaktor gibt an, wie glaub- oder unglaubwürdig ein Sachverhalt ist vollkommen unsicher vollkommen sicher Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

25 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensrepräsentation Heuristisches Wissen Es wird auf die anderen Methoden gegriffen Große Wahrscheinlichkeit, jedoch keine Sicherheit für den Erfolg Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

26 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Begriffe Wissensmanagement - Knowledgemanagement Wissensbasierte Systeme Entscheidungsunterstützende Systeme Expertensysteme Semantische Netze Neuronale Netze „BrainWare-Systeme“ Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

27 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Entscheidungsunterstützende Systeme Unbestritten ist ein wichtger Entscheidungsfaktor neben den klaren Fakten (Regeln und Vorschriften) die Erfahrung und das Wissen des Experten oder „Kenners“. Betrachtet man die Komplextät vieler Aufgaben, so sind Entscheidungen oft nur sehr zeit- und personalaufwendig zu treffen. An dieser Stelle greifen „Entscheidungsunterstützende Systeme“ unterschiedlicher Art und Ausprägung. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

28 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensmanagement Die Kunst ist,zu wissen, „was die Firma weiß “ und das Wissen effektiv zu managen. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

29 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensmanagement Konzept welches die Faktoren Technik (IT) - Organisation - Mensch berücksichtigt Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

30 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissen Informationen werden zu Wissen durch den Menschen Er wählt aus, vergleicht, bewertet, verknüpft Wissen ist kontextspezifisch und am Handeln orientiert Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

31 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Die Informationen werden durch vergleichende Selektion, Bewertung, Verknüpfung und Vernetzung durch den Menschen zu Wissen. Während Informationen Handlungsgrundlage darstellen, ermöglicht Wissen die Auswahl der besten Handlungsalternative und zwar mit den richtigen Mitteln zur rechten Zeit am rechten Ort. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

32 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Wissensmanagement Die richtige Information liegt zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort, beim richtigen Anwender vor. Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

33 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Oft nur Teilüberdeckung (Relevanz der Inhalte, Qualität, unterschiedliche Terminologien,...) Der Knowledge-Management Ansatz Was wird tatsächlich benötigt? Wird benötigtes Wissen angeboten? Wie wird es gefunden? Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen

34 Prof. Gerhard Staib CO CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Inhaltliche Differenzierung von Wissen Wörterbuchwissen (dictionary knowledge) – Unternehmensweit genutzte Definitionen Beziehungswissen (directory knowledge) – Allgemein geteilte Praktiken Rezept-/Vorschriftenwissen (recipe knowledge) – Vorschriften, Empfehlungen, Handlungsanweisungen Normenwissen (axiomatic knowledge) – Gründe, Erläuterungen für das Auftreten bestimmter Ereignisse Wissensbasierte Systeme - Definitionen und Grundlagen


Herunterladen ppt "Prof. Gerhard Staib CO.6.1.1 CO – Ansätze und Methoden des Wissensmanagement Ansätze und Methoden des Wissensmanagements."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen