Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Werte und Normen Gymnasium Alfeld Gesetzliche Grundlage § 128 NSchG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Werte und Normen Gymnasium Alfeld Gesetzliche Grundlage § 128 NSchG."—  Präsentation transkript:

1 Werte und Normen Gymnasium Alfeld Gesetzliche Grundlage § 128 NSchG

2 Gesetzliche Grundlage: Der Unterricht vermittelt „religionskundliche Kenntnisse, „religionskundliche Kenntnisse, das Verständnis für in der Gesellschaft wirksame Wertvorstellungen und Normen das Verständnis für in der Gesellschaft wirksame Wertvorstellungen und Normen und den Zugang zu philosophischen, weltanschaulichen und religiösen Fragen“ und den Zugang zu philosophischen, weltanschaulichen und religiösen Fragen“

3 Grundlage Weltanschauliche Neutralität Weltanschauliche Neutralität Grund- und Menschenrechte Grund- und Menschenrechte Prinzipien des demokratischen und sozialen Rechtsstaates Prinzipien des demokratischen und sozialen Rechtsstaates Verpflichtung zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen Verpflichtung zum Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen

4 WN leistet einen besonderen Beitrag zur Bildung der Schülerinnen und Schüler - Entwicklung und Stärkung der Persönlichkeit - Selbstständigkeit - Mündige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben - Eigenverantwortung und reflektiertes Verantwortungsbewusstsein

5 Bezugswissenschaften Religiös-weltanschaulicher Bereich Religiös-weltanschaulicher Bereich Philosophischer Bereich Philosophischer Bereich Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich

6 Aufgabenfelder Befähigung zur ethischen Urteilsbildung Befähigung zur ethischen Urteilsbildung Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung

7 Kompetenzen Wahrnehmen und Beschreiben Wahrnehmen und Beschreiben Verstehen und Reflektieren Verstehen und Reflektieren Diskutieren und Urteilen Diskutieren und Urteilen

8 Thematische Inhalte Jahrgang Jahrgang (7.-9.) Jahrgang (7.-9.) Jahrgang ( ) Jahrgang ( ) Jahrgang

9 Verb. Themen 5./6. Jahrgang Umgang mit Erfolg und Misserfolg Umgang mit Erfolg und Misserfolg Sucht und Abhängigkeit Sucht und Abhängigkeit Freundschaft Freundschaft Wahrheit und Lüge Wahrheit und Lüge Erklärungen zur Weltentstehung Erklärungen zur Weltentstehung Natur als Lebensraum für Pflanze, Tier und Mensch Natur als Lebensraum für Pflanze, Tier und Mensch

10 7./8. Jahrgang Der junge Mensch auf der Suche nach Identität Der junge Mensch auf der Suche nach Identität Freundschaft, Liebe, Sexualität Freundschaft, Liebe, Sexualität Leben in einer christlich geprägten Kultur Leben in einer christlich geprägten Kultur Schuld und Strafe Schuld und Strafe Menschenrechte und Menschenverletzungen Menschenrechte und Menschenverletzungen Mensch und Natur Mensch und Natur

11 9./10. Jahrgang Tod und Sterben Tod und Sterben Recht und Gerechtigkeit Recht und Gerechtigkeit Grundzüge der christlichen Religion Grundzüge der christlichen Religion Eine Moral unter vielen Eine Moral unter vielen Die Menschenwürde – Begründungen und Gefährdungen Die Menschenwürde – Begründungen und Gefährdungen Der Einzelne und der Staat Der Einzelne und der Staat

12 11. (10.) Jahrgang Die Frage nach Werten und Normen Die Frage nach Werten und Normen Beschaffenheit und Rechtfertigkeit der das Verhalten der Menschen steuernden Werte und Normen Beschaffenheit und Rechtfertigkeit der das Verhalten der Menschen steuernden Werte und Normen Die Frage nach der Welt und dem Heiligen Die Frage nach der Welt und dem Heiligen religiöse Sinnorientierung, deren jeweilige Deutung der Welt und Auffassung vom Heiligen religiöse Sinnorientierung, deren jeweilige Deutung der Welt und Auffassung vom Heiligen

13 Qualifikationsphase 1. Sem. Die Frage nach dem Menschen 1. Sem. Die Frage nach dem Menschen Anthropologie - Menschenbilder Anthropologie - Menschenbilder 2. Sem. Die Frage nach dem richtigen Handeln 2. Sem. Die Frage nach dem richtigen Handeln Ethik – individuelle Lebensführung und Verhalten gegenüber anderen Ethik – individuelle Lebensführung und Verhalten gegenüber anderen 3. Sem. Die Frage nach der Wahrheit 3. Sem. Die Frage nach der Wahrheit Erkenntnistheorie – Interpretation der Wirklichkeit Erkenntnistheorie – Interpretation der Wirklichkeit 4. Sem. Die Frage nach der richtigen Ordnung 4. Sem. Die Frage nach der richtigen Ordnung Staatsphilosophie – Erörterungen im politischen und sozialen Raum Staatsphilosophie – Erörterungen im politischen und sozialen Raum

14 Regelungen für den Religionsunterricht (RU) und den Unterricht Werte und Normen (WuN) RdErl. D. MK v – RdErl. D. MK v –

15 1. RU und WuN als ordentliche Lehrfächer 1.2 Der Unterricht darf „nicht stärker als andere Unterrichtsfächer von unvermeidbaren Kürzungen betroffen sein“! Es ist „unzulässig“, …. „den Unterricht … für einen bestimmten Schuljahrgang auszusetzen“. 1.2 Der Unterricht darf „nicht stärker als andere Unterrichtsfächer von unvermeidbaren Kürzungen betroffen sein“! Es ist „unzulässig“, …. „den Unterricht … für einen bestimmten Schuljahrgang auszusetzen“. 1.3 „Bei der Aufstellung der Stundenpläne ist darauf zu achten, dass der … Unterricht … nicht regelmäßig zu ungünstigen Zeiten, z.B. Randstunden, erteilt“ wird. 1.3 „Bei der Aufstellung der Stundenpläne ist darauf zu achten, dass der … Unterricht … nicht regelmäßig zu ungünstigen Zeiten, z.B. Randstunden, erteilt“ wird.

16 7. Lehrkräfte für den Unterricht Werte und Normen 7.1 Der Unterricht … soll vorrangig von Lehrkräften mit philosophischer … oder gesellschaftswissenschaftlicher Ausbildung erteilt werden. Im Bedarfsfall kann jede geeignete Lehrkraft beauftragt werden“.

17 8.4 Mindestzahl für die Einrichtung von Lerngruppen „Eine Lerngruppe“ … „soll nur bei einer Mindestzahl von 8 … Teilnehmern eingerichtet werden“.


Herunterladen ppt "Werte und Normen Gymnasium Alfeld Gesetzliche Grundlage § 128 NSchG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen