Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PTS-Neulengbach. Die Haushalte in Österreich verursachen ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs Österreichs – Tendenz steigt. Dies verursacht nicht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PTS-Neulengbach. Die Haushalte in Österreich verursachen ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs Österreichs – Tendenz steigt. Dies verursacht nicht."—  Präsentation transkript:

1 PTS-Neulengbach

2 Die Haushalte in Österreich verursachen ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs Österreichs – Tendenz steigt. Dies verursacht nicht nur steigende Haushaltskosten. Es werden auch mehr Schadstoffe und Treibhausgase produziert, die die Umwelt belasten und für den Klimawandel verantwortlich gemacht werden. Wer Strom spart, senkt einerseits seine Ausgaben und verringert andererseits den CO2 Ausstoß.

3 PTS-Neulengbach In den Haushalten steigt der Stromverbrauch und mit ihm auch die Kosten. Wussten Sie, dass Ihre Haushaltsgeräte wie Kühlschrank, Waschmaschine und Co fast ein Drittel des Stromverbrauchs im Haushalt verursachen? Hier gibt es also vielfältiges Portal um Energie zu sparen.

4 PTS-Neulengbach Achten Sie daher bereits bei der Anschaffung von Neugeräten auf deren Energieeffizienz. Haushaltsgeräte (wie Waschmaschinen, Kühl- und Gefriergeräte u. dgl.) werden mit dem einheitlichen EU-Energieetikett gekennzeichnet „A“ bedeutet, dass das Gerät einen niedrigen Energieverbrauch hat; bei Klasse „G“ ist der Energieverbrauch sehr hoch. Kaufen Sie daher – wann immer möglich – ein Gerät der „A“ Klasse. Sie können damit Strom und bares Geld sparen.

5 PTS-Neulengbach

6 Bringen Sie Ihren Kühlschrank möglichst nicht ins Schwitzen - stellen Sie ihr Gerät möglichst nicht neben den Herd oder die Heizung. Lassen Sie gekochte Speisen erst abkühlen bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen.Lassen Sie gekochte Speisen erst abkühlen bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen.

7 PTS-Neulengbach Töpfe an die Herdplattengröße anpassen – ist der Topf nur 1cm kleiner als die Herdplatte, geht dadurch ein Drittel der Energie verloren!Töpfe an die Herdplattengröße anpassen – ist der Topf nur 1cm kleiner als die Herdplatte, geht dadurch ein Drittel der Energie verloren! Jedem Topf seinen Deckel! Beim Kochen ohne Deckel vervierfacht sich der Energieverbrauch.Jedem Topf seinen Deckel! Beim Kochen ohne Deckel vervierfacht sich der Energieverbrauch. Auch im Backrohr lässt sich die Nachwärme bis zu 10 Minuten lang nutzen. Der Stromverbrauch kann dadurch um etwa 20% reduziert werden.Auch im Backrohr lässt sich die Nachwärme bis zu 10 Minuten lang nutzen. Der Stromverbrauch kann dadurch um etwa 20% reduziert werden. Vermeiden Sie unnötiges Öffnen der Backrohrtüre. 3x öffnen erhöht den Stromverbrauch um 10%.Vermeiden Sie unnötiges Öffnen der Backrohrtüre. 3x öffnen erhöht den Stromverbrauch um 10%.

8 PTS-Neulengbach Portionsweises Aufwärmen in der Mikrowelle auf dem Teller für 1-3 Personen spart im Vergleich zur Zubereitung auf der Kochstelle bis zu 70% Strom ein.Portionsweises Aufwärmen in der Mikrowelle auf dem Teller für 1-3 Personen spart im Vergleich zur Zubereitung auf der Kochstelle bis zu 70% Strom ein. Flüssigkeiten in Mengen bis zu ½ Liter können in Mikrowellengeräten schneller und sparsamer erwärmt werden als auf der Kochstelle.Flüssigkeiten in Mengen bis zu ½ Liter können in Mikrowellengeräten schneller und sparsamer erwärmt werden als auf der Kochstelle.

9 PTS-Neulengbach Händisches Vorspülen unter fließendem Wasser ist nicht notwendig. Es genügt die groben Speisereste vom Geschirr zu entfernen.Händisches Vorspülen unter fließendem Wasser ist nicht notwendig. Es genügt die groben Speisereste vom Geschirr zu entfernen. Wenig verschmutztes Geschirr kann mit 50°C statt mit 65°C gespült werden – das spart Strom und Zeit.Wenig verschmutztes Geschirr kann mit 50°C statt mit 65°C gespült werden – das spart Strom und Zeit. Händisches Geschirrspülen verbraucht 3x soviel Wasser und doppelt soviel Strom als der Geschirrspüler.Händisches Geschirrspülen verbraucht 3x soviel Wasser und doppelt soviel Strom als der Geschirrspüler.

10 PTS-Neulengbach Bei normaler Schmutzwäsche reichen 40°C völlig aus, um für Sauberkeit zu sorgen. Vorwäsche und Kochwaschgang sind für gewöhnlich gar nicht nötig.Bei normaler Schmutzwäsche reichen 40°C völlig aus, um für Sauberkeit zu sorgen. Vorwäsche und Kochwaschgang sind für gewöhnlich gar nicht nötig. Machen Sie keine halben Sachen beim Wäsche waschen oder Geschirr spülen – bei voller Beladung waschen oder spülen ist energiesparender als die Programmfunktion „1/2“.Machen Sie keine halben Sachen beim Wäsche waschen oder Geschirr spülen – bei voller Beladung waschen oder spülen ist energiesparender als die Programmfunktion „1/2“. Wäschetrockner sind wahre Energiefresser – trocken Sie daher wenn möglich mit Sonne und Wind umweltschonend und kostengünstig.Wäschetrockner sind wahre Energiefresser – trocken Sie daher wenn möglich mit Sonne und Wind umweltschonend und kostengünstig.

11 PTS-Neulengbach Gönnen Sie Computern und Bildschirmen eine Pause – den Ruhezustand nach Minuten automatisch zu aktivieren spart Energie; auch Bildschirmschoner verbrauchen viel Strom.Gönnen Sie Computern und Bildschirmen eine Pause – den Ruhezustand nach Minuten automatisch zu aktivieren spart Energie; auch Bildschirmschoner verbrauchen viel Strom.

12 PTS-Neulengbach Die Stand-by-Funktion diverser Geräte sind zwar sehr komfortabel, verbrauchen jedoch sehr viel Energie.Die Stand-by-Funktion diverser Geräte sind zwar sehr komfortabel, verbrauchen jedoch sehr viel Energie. Elektronische Uhren von Elektrogeräten, wie E- Herd, Mikrowellenherd, Radiowecker und dergleichen verbrauchen bis zu 100kWh pro Jahr.Elektronische Uhren von Elektrogeräten, wie E- Herd, Mikrowellenherd, Radiowecker und dergleichen verbrauchen bis zu 100kWh pro Jahr.

13 PTS-Neulengbach Standardglühlampe durch Energiesparlampen ersetzen! Sie benötigen bis zu 80% weniger Strom bei gleicher Lichtstärke.Standardglühlampe durch Energiesparlampen ersetzen! Sie benötigen bis zu 80% weniger Strom bei gleicher Lichtstärke. Beleuchtungsstärke an den tatsächlichen Bedarf anpassen bringt bis zu 30% Ersparnis.Beleuchtungsstärke an den tatsächlichen Bedarf anpassen bringt bis zu 30% Ersparnis. Bewegungsmelder in Abstellräumen und Toiletten installieren.Bewegungsmelder in Abstellräumen und Toiletten installieren.

14 PTS-Neulengbach Moderne LED-Lampen sind besonders sparsam und liefern auch 2700K-warmes Licht 6W-LED ersetzt 40W-Glühbirne Ca. 30€ (Stand )

15 PTS-Neulengbach OLEDs (organ. Leuchtdioden) umweltfreundlicher als Glühbirnen? Antwort: Was die Energieeffizienz betrifft, sind Sie auf alle Fälle umweltfreundlicher. Bei OLEDs wird eine Umweltbelastung durch Stromerzeugung vermieden und dadurch auch die Kohlendioxid-Emission verringert. In diesem Bereich sind OLEDs also klar umweltfreundlicher. Außerdem streben wir eine deutlich höhere Lebensdauer bei OLEDs an, was der Umwelt natürlich zugute kommen wird. Darüber hinaus sind OLEDs recyclingfähig, also ein nachhaltiges Produkt. Dr. Dietrich Bertram ist Manager OLED Development Licht bei der Philips GmbH. OLEDs die Leuchtmittel der Zukunft

16 PTS-Neulengbach OLED-Bildschirme minus 50% Energieverbrauch als TFT oder Plasma-Bildschirme ! Marktreife: noch 2012 ! Play Video 3min

17 PTS-Neulengbach Der 27 Zoll OLED in Full HD Auflösung, Kontrast: : 1

18 PTS-Neulengbach Duschen statt Baden. Eine volle Wanne braucht 3 bis 4 mal soviel Warmwasser wie eine angenehme Dusche.Duschen statt Baden. Eine volle Wanne braucht 3 bis 4 mal soviel Warmwasser wie eine angenehme Dusche. Warmwassertemperatur begrenzen. 60°C genügen bei ausreichend ausgelegten Warmwasserspeichern. Die Verkalkungsgefahr verringert sich dadurch.Warmwassertemperatur begrenzen. 60°C genügen bei ausreichend ausgelegten Warmwasserspeichern. Die Verkalkungsgefahr verringert sich dadurch.

19 PTS-Neulengbach Achten Sie beim Kauf eines Autos auf den Spritverbrauch. Laut DIN-Norm müssen die Durchschnittsverbrauchswerte für den Drittelmix aus 90 km/h, 120 km/h und für den Stadtverkehr angegeben sein. Wenn Ihr Auto beispielsweise auf 100 km im Schnitt nur einen Liter weniger Kraftstoff verbraucht, bringt das bei einer Jahresleistung von km eine Ersparnis von 200 Litern. Achten Sie beim Kauf eines Autos auf den Spritverbrauch. Laut DIN-Norm müssen die Durchschnittsverbrauchswerte für den Drittelmix aus 90 km/h, 120 km/h und für den Stadtverkehr angegeben sein. Wenn Ihr Auto beispielsweise auf 100 km im Schnitt nur einen Liter weniger Kraftstoff verbraucht, bringt das bei einer Jahresleistung von km eine Ersparnis von 200 Litern.

20 PTS-Neulengbach Stellen Sie den Tageskilometerzähler nach jedem Tankstopp auf Null. Lesen Sie beim erneuten Tanken den Kilometerstand ab. Aus den zurückgelegten Kilometern und der Literzahl können Sie den Verbrauch auf 100 Kilometer errechnen. Nur wer weiss, wieviel Kraftstoff er verbraucht, weiss auch, wieviel er einsparen kann.

21 PTS-Neulengbach Bilden Sie zusammen mit Arbeitskollegen oder Bekannten eine Fahrgemeinschaft. Das verhilft Ihnen nicht nur zu einer drastischen Senkung des Spritverbrauchs pro Person, sondern reduziert auch die Kosten für den Autobesitzer deutlich.

22 PTS-Neulengbach Sparen Sie warmes Wasser, indem Sie wassersparende Brauseköpfe installieren lassen. 26% der Energie im Haushalt wird für Warmwasser aufgewendet. Ein wassersparender Brausekopf kostet ca 20 € und spart pro Jahr ca. 10 €.

23 PTS-Neulengbach Drehen Sie das Wasser während des Einseifens ab. Verschliessen Sie den Ablauf, sobald Sie warmes Wasser ins Waschbecken laufen lassen. Die gewünschte Temperatur kann beim Füllen zusammengemischt werden.

24 PTS-Neulengbach Herkömmliche Glühbirnen verwandeln etwa % der elektrischen Energie in Wärme um, nur der verbleibende geringe Rest kann als Licht genutzt werden.

25 PTS-Neulengbach Bei guten Energiesparlampen liegt die Lebensdauer bei Stunden, wenn die Lampe im Dauertest jeweils nach 15 Minuten für fünf Minuten aus- und dann wieder für 15 Minuten eingeschaltet wird. Im Alltag bedeutet dies zum Beispiel neun Jahre Lebensdauer, wenn täglich 16mal das Licht an- und abgeschaltet wird.

26 PTS-Neulengbach Bäume und Sträucher verschönern nicht nur Ihre Liegenschaft, sondern helfen Ihnen, an den richtigen Stellen gepflanzt, auch beim Energiesparen.

27 PTS-Neulengbach Pflanzen Sie die Bäume idealerweise im Südwesten des Hauses. Die Morgensonne heizt Ihr Haus auf und am Nachmittag spendet der Baum kühlen Schatten. Die Energie, die in der warmen Jahreszeit zum Kühlen eines Hauses aufgewendet wird, lässt sich so um 20% verringern.

28 PTS-Neulengbach Bevorzugen Sie aus Energiespargründen Umluftgeräte. Diese reinigen die Luft und lassen die Wärme in der Küche.

29 PTS-Neulengbach Abluftgeräte blasen teure Energie ins Freie. Neue Luft muss über die Heizung nachgewärmt werden. Reduzieren Sie den Gebrauch dieses Gerätetyps auf ein Minimum. Somit sparen Sie bei den Energiekosten.

30 PTS-Neulengbach Lüften Sie Ihre Räume kurz und gründlich. Als Faustregel für das Lüften in der kalten Jahreszeit gilt: Zwei Mal täglich, maximal fünf Minuten pro Raum. Je kälter es draussen ist, umso kürzer, da der Luftaustausch rascher vor sich geht. öffnen Sie das Fenster dabei soweit als möglich und schalten Sie während des Lüftens die Heizung ab. Dauerlüften bei spaltbereit geöffneten Fenstern kühlt die Wände aus und fördert die Bildung von Schimmelpilzen. Zudem zieht ein Großteil der kostbaren warmen Raumluft zum Fenster hinaus.

31 PTS-Neulengbach Eine Fußbodenheizung sorgt für eine optimale Temperaturverteilung im Raum. Es herrscht vom Boden bis zur Decke annähernd die gleiche Temperatur; der Wohnkomfort steigt dadurch. Die wohlige Strahlungswärme lädt zum Leben am Fußboden ein.

32 PTS-Neulengbach Der richtige Aufheizvorgang ist für einen störungsfreien Betrieb sehr wichtig. Da eine Fußbodenheizung mit geringen Wassertemperaturen arbeitet, benötigt das System einige Tage um den vollen Wirkungsgrad zu erreichen. Heizen Sie also nicht erst dann ein, wenn die Kälte in den Räumen unangenehm wird.

33 PTS-Neulengbach Ein Druck auf die Fernbedienung, und der Fernseher ist abgeschaltet. Aber leider: Der Strom ist nicht wirklich abgeschaltet. Das Gerät läuft weiter auf stand- by und verbraucht Strom. Im Durchschnitt frisst die Standby-Schaltung genauso viel Strom wie das eigentliche Fernsehen. Es gibt viele solcher Geräte, die laufend etwas Strom verbrauchen: elektrische Uhren, Stereoanlagen, Videorecorder, Fernsehantennen, Anrufbeantworter, Niedervolt- Halogenlampen. Und selbst wenn an den Geräten nichts leuchtet, ist man nicht sicher, ob nicht doch fortwährend eine kleine Menge Strom fliesst.

34 PTS-Neulengbach Manche Geräte können nicht einfach vom Stromnetz getrennt werden. Ein Anrufbeantworter muss eben immer eingeschaltet sein. Beim Fernseher könnte, wenn man den Stecker zieht, die Programmierung der Sender verloren gehen, obwohl neuere Geräte die Speicherung auch ohne dauernde Stromzufuhr erhalten. Eine Steckerleiste mit Leuchtschalter: Da lassen sich mehrere Geräte anschließen, und mit dem Kippen des Schalters sind dann wirklich alle Geräte ohne Stromverbrauch! Da lassen sich mehrere Geräte anschließen, und mit dem Kippen des Schalters sind dann wirklich alle Geräte ohne Stromverbrauch!

35 PTS-Neulengbach Platzieren Sie den Kachelofen als Schmuckstück an zentraler Stelle, damit seine angenehme Wärme möglichst vielen Räumen zu gute kommt.

36 PTS-Neulengbach Ein Kachelofen zeichnet sich durch seine angenehme Strahlungswärme aus. Sorgen Sie für bequeme Sitz- oder Liegemöglichkeiten (Ofenbank) im Strahlungsbereich.

37 PTS-Neulengbach Lassen Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Heizungsanlage warten. Störungen können gerade in der kalten Jahreszeit und während der Feiertage sehr unangenehm sein.

38 PTS-Neulengbach Wohnhäuser in stark verbautem (städtischen) Gebiet und Dachgeschoßwohnungen werden während der Sommermonate von der Sonne oft stark aufgeheizt. Nächtliches Lüften reicht kaum aus, die Temperatur in den Wohn- und Schlafräumen auf ein erträgliches Maß zu senken. Zudem ist in den Städten eine starke Lärm- und Abgasbelastung vorhanden. Unter diesen Umständen stellen Klimaanlagen oder Klimageräte häufig die einzige Möglichkeit dar, ein angenehmes Raumklima zu schaffen.

39 PTS-Neulengbach Sammeln Sie das Regenwasser über Ausgießer bei Dachrinnen in Regentonnen. Sie verfügen somit über ideal weiches Gießwasser und sparen eine Menge Trinkwasser. überdies werden es Ihnen Ihre Blumen durch besondere Pracht danken.

40 PTS-Neulengbach Rollläden vor Fenstern vergrößern den isolierenden Luftpolster und verringern dadurch Wärmeverluste bei kühlen Außentemperaturen. Durch Schliessen der Rollläden während der Nachtstunden können bis zu 15% Heizenergie eingespart werden. Voraussetzung dafür sind dichte Rollläden und wärmegedämmte Rollladenkästen.

41 PTS-Neulengbach Im Sommer schirmen Rollläden die Sonneneinstrahlung ab und helfen so, die Räume kühl zu halten, was die Kosten für Lüftungs- und Klimaanlagen senkt.

42 PTS-Neulengbach Mit einer Solaranlage decken Sie im Jahresmittel bis zu 70% Ihres Warmwasserbedarfs. Der Heizkessel bleibt dabei im Sommer vollständig abgeschaltet. Das spart viel Heizöl oder Erdgas und schont Ihre vorhandene Heizanlage. Die Solar-Kollektoren gewinnen auf dem Dach Wärme aus Sonnenlicht. über Zuleitungen in den Heizraum gelangt die Energie in Ihren Warmwasserspeicher und steht zum Duschen und Baden zur Verfügung.

43 PTS-Neulengbach Die ideale Ausrichtung der Sonnenkollektoren ist genau nach Süden mit einem Aufstellwinkel von 45 Grad. Kaufen Sie die Solaranlage im Set. Darin sind alle Anlagenteile enthalten. Sie müssen nur die Montage organisieren. Die Anlagengröße richtet sich nach der Zahl der im Haushalt lebenden Personen.

44 PTS-Neulengbach Verwenden Sie nur Spülkästen die mit einer Spartaste ausgestattet sind. So können Sie je nach Erfordernis den Wasserverbrauch reduzieren. Spätestens nach zwei Jahren hat sich diese Investition gerechnet.

45 PTS-Neulengbach

46 Wer ohne Deckel kocht, verschwendet bis zu 30% Energie.Wer ohne Deckel kocht, verschwendet bis zu 30% Energie. Im Kühlschrank durch zu niedrige Temperaturen bis zu 15% Energie vergeudet.Im Kühlschrank durch zu niedrige Temperaturen bis zu 15% Energie vergeudet. Vollbeladene Geschirrspüler sind sparsamer als Handwäsche.Vollbeladene Geschirrspüler sind sparsamer als Handwäsche. Duschen ist billiger als Baden.Duschen ist billiger als Baden. Durch einen tropfenden Wasserhahn gehen bis zu Liter pro Jahr verloren.Durch einen tropfenden Wasserhahn gehen bis zu Liter pro Jahr verloren. Herkömmliche Glühbirnen setzen höchstens 10% der Energie in Licht um.Herkömmliche Glühbirnen setzen höchstens 10% der Energie in Licht um. Bloß ein Grad weniger Raumtemperatur spart bis zu 6% Energie beim Heizen.Bloß ein Grad weniger Raumtemperatur spart bis zu 6% Energie beim Heizen.

47 PTS-Neulengbach Ein Aquarium schmückt jedes Zimmer, aber die enthaltene Heizung verbraucht viel Strom. Hinzu kommt, dass die meisten Fische zu warmes Wasser nicht mögen. Deshalb sollte die Wassertemperatur öfter mal kontrolliert werden.

48 PTS-Neulengbach Wer seinen Arbeitsplatz direkt beleuchtet, spart im Vergleich zu Raumbeleuchtungen richtig Strom. Wer am Arbeitsplatz sitzt, kann dann alle anderen Lampen ausschalten.

49 PTS-Neulengbach Bevor der Aufzug benutzt wird, sollte folgende Überlegung angestellt werden: Wäre es nicht besser für meine Kondition, wenn ich die Treppe benutze? ;-)

50 PTS-Neulengbach Auch beim Backen sollte die Restwärme der Geräte genutzt werden. Deshalb: Bei erreichter Backtemperatur frühzeitig das Gerät ausschalten. Auf diesem Weg lässt sich bei gas-, wie strombetriebenen Backvorrichtungen Energie und Geld sparen. Das gilt übrigens auch für Tiefkühlpizza.

51 PTS-Neulengbach Es ist veraltet, Backöfen vorzuheizen. Das verbraucht nur unnötig Strom und ist heute nicht mehr aktuell.

52 PTS-Neulengbach Bewegungsmelder sind äußerst praktisch: Sie schalten Beleuchtungen automatisch ein, wenn Bewegungen verzeichnet werden und nach einer gewissen Zeit wieder aus. Das spart bei Außenbeleuchtungen beispielsweise viel Strom.

53 PTS-Neulengbach Haben Sie schon mal die Isolation Ihrer Kühlgeräte getestet? Wenn nicht, es gibt einen einfachen Trick: Legen Sie einfach ein Buch auf den oberen Deckel und warten Sie einige Stunden. Ist das Buch dann kalt, sollten Sie etwas an der Isolation verändern oder gleich ein neues Gerät kaufen. Das verkleinert die Stromrechnung.

54 PTS-Neulengbach Mehr Infos unter ledinfo.de


Herunterladen ppt "PTS-Neulengbach. Die Haushalte in Österreich verursachen ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs Österreichs – Tendenz steigt. Dies verursacht nicht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen