Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info1 Schwerpunktmodul „Finanzmärkte“ Bachelor Studienphase 2 Phase-2-Info 10.12.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info1 Schwerpunktmodul „Finanzmärkte“ Bachelor Studienphase 2 Phase-2-Info 10.12.2014."—  Präsentation transkript:

1 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info1 Schwerpunktmodul „Finanzmärkte“ Bachelor Studienphase 2 Phase-2-Info

2 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info2 „Finanzmärkte“: Motivation  Die letzten Finanzkrisen machen auf schmerzhafte Weise die Wichtigkeit von Finanzmärkten deutlich.  Banken und andere Finanzinstitutionen haben seit 2007 Abschreibungen von mehr als $ Mrd. auf US-Hypotheken- Produkte vorgenommen.  Die aktuelle Staatsschuldenkrise belastet seit 2010 die EWU.

3 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info3 „Finanzmärkte“: Lehrziel  Im Schwerpunktmodul „Finanzmärkte“ werden die zentralen Fakten über Finanzmärkte vorgestellt und die zum Verstehen des Geschehens auf Finanzmärkten notwendigen Theorien behandelt.

4 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info4 „Finanzmärkte“: Aufbau  Modulkatalog:

5 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info5 „Finanzmärkte“: Kurse  „Kapitalmarkttheorie“ Warum ist bei vollkommenem Kapitalmarkt die Unternehmensfinanzierung irrelevant (Modigliani/Miller)? Wie kann asymmetrische Information auf dem Kapitalmarkt zu  Kreditrationierung oder  finanzieller Fragilität führen? Wie kommt es zu „Bank runs“? Warum spiegelt Random-walk-Verhalten von Aktienkursen Kaptalmarkteffizienz wider? Können in „rationalen“ Aktienmärkten „Bubbles“ entstehen?

6 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info6 „Finanzmärkte“: Kurse  „International Finance“ Warum haben die Industrienationen den internationalen Kapitalverkehr liberalisiert? Was bedeutet das für die Möglichkeit nationaler Konjunkturstabilisierung? Was macht ein Land anfällig gegen Währungs- und Finanzspekulation? Tun sich Entwicklungs- und Schwellenländer mit finanzieller Liberalisierung einen Gefallen?

7 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info7 „Finanzmärkte“: Kurse  „Geldtheorie und -politik“ (Wie) Wirkt Geldpolitik? Welche Rolle spielt der Bankensektor dabei? Welche Rolle spielen Bundesbank und Europäische Zentralbank (EZB)? Warum sind diese von nationalen Regierungen unabhängig? Was sind die Vor- und Nachteile einer Währungsunion? Wie sind die Perspektiven für eine weitere Osterweiterung der Europäischen Währungsunion?

8 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info8 „Finanzmärkte“: Kurse  „Geld, Banken, Staatsverschuldung“ Fragen nach  Wertänderung von Geld (Inflation),  Stabilität des Finanzsystems  Tragfähigkeit öffentlicher Haushalte Analyse in einfachen intertemporalen entscheidungsbasierten monetären Modellen des allgemeinen Gleichgewichts … … ermöglicht auch Analyse der Querverbindungen zwischen Geld, Banken, Staatsverschuldung

9 Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info9 Schwerpunktmodul „Finanzmärkte“ Interessenten sind herzlich eingeladen!


Herunterladen ppt "Arnold, Bachelor-Studienphase-2-Info1 Schwerpunktmodul „Finanzmärkte“ Bachelor Studienphase 2 Phase-2-Info 10.12.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen