Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Classroom Management:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Classroom Management:"—  Präsentation transkript:

1 Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Classroom Management: Ist NICHT ein raffiniertes System von Belohnung und Strafe, sondern „wie man SuS aktiv involviert in die Lektion und den Schwung niemals sausen lässt“ / proaktiv, nicht nur reaktivi! Das Erfolgs-Dreieck...

2 Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Die Eckpunkte A Einstellung / Engagement Interesse / Sorgsamkeit / ind. Feedback B Organisation / Handhabung Schwung / Übergänge / Management C did./fachl. Bereitschaft Kompetenz / Auswahl / Methoden

3 Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen AEinstellung / Engagement “Yes you can” (Vor-Obama Zitat!) Geoff Petty (2006): Evidence Based Teaching, ch. 26: ‘Evidence Based Classroom Management and Discipline’. LehrerIn ist der entscheidende Faktor! (Teachers make a difference: John Hattie (2003): Grafik / [film input] Hattie (1999): INFLUENCES ON STUDENT LEARNING / Ericsson/Petty (2003): “Deliberate Practice”: gezieltes Üben: / 10’000 Stunden! / Emotionen: T1, T2Grafik [film input]gezieltes Üben: 10’000 Stunden!T1T2 Wo in unserer Praxis/Praxis PL wäre „Einstellung“ allenfalls zu überdenken? (Beliefs, Practices: L – S) (Beliefs, Practices: L – S) Denken Sie an bestimmte Schülerinnen oder Schüler? Kurze Diskussion...

4 Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen BOrganisation / Handhabung Kounin: Withitness, Smoothness, Momentum, Group Activation. Marzano: CLM that works Rules and Procedures / Regeln, Routinen: Erster Auftritt!Erster Auftritt! Disciplinary Interventions / Intervention bei Störungen Prinzip der niederschwelligsten Intervention, kleinste Interv., 2d-Clip Prinzip der niederschwelligsten Interventionkleinste Interv. 2d-Clip Teacher-Student Relationships / Beziehung zwischen Lehrer(in) – Schüler(in): Dominanz Dominanz Student Responsibility / Die Verantwortung der SchülerInnen: z.B. self-monitoringself-monitoring

5 Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen CDid. / fachliche Bereitschaft Selber fachlich / did. auf der Höhe sein SchülerInnen engagieren für Thema / Aktivität: Diskussion / Problemlösung / teilw. gemeinsame Planung Sensibel sein für Schwierigkeiten, diese in indiv. Feedback mit SuS angehen. IMMER, IMMER Z U H Ö R E N und “Radar” einstellen! kritisch fragen: Was ist Lernen? Movie! Movie!

6 Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen In a nutshell / zusammengefasst Unterricht auf Engagement / Mitarbeit und -Verantwortung der SuS überprüfen Professionell bleiben, Konstanz und Sicherheit der Lernumgebung gewähr- leisten (Fairness, Regeln, minim. Interv.) Anspruchsvolle Ziele für alle mit Schwung im Unterricht anvisieren, und Erreichtes aufzeigen ---> Motivation Viel Spass mit Ihren Klassen!


Herunterladen ppt "Classroom Management – Institut für Erziehungswissenschaft Abteilung Lehrerinnen- und Lehrerbildung Maturitätsschulen Classroom Management:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen