Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Null Pelletverlust Umsetzung im Unternehmen Brüssel, 12. 6. 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Null Pelletverlust Umsetzung im Unternehmen Brüssel, 12. 6. 2013."—  Präsentation transkript:

1 Null Pelletverlust Umsetzung im Unternehmen Brüssel,

2 1.Einführung 2.Risiken für die Industrie 3.Pellets im Meer 4.Die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie 5.Bisherige Kampagnen 6.„Null Pelletverlust“: progressive Umsetzung 7.Implementierung der Kampagne 8.Fazit Inhalt Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

3 1. Einführung Meeresverschmutzung ist zunehmend im Blick von Medien, NGOs, politischen Entscheidern und Öffentlichkeit. Das meiste, was im Rahmen der Überwachung gefunden wird (Wassersäule, Meeresgrund, Strände), ist aus Kunststoff. Das schadet dem Kunststoffimage. Auch Kunststoffpellets finden sich in der Meeresumgebung. Das ist ein direkter Einfluss unserer industriellen Aktivitäten. Meeresabfälle: Jeder schwer abbaubare, gefertigte oder bearbeitete Feststoff, der in der Meeres- bzw. Küstenumgebung weggeworfen, entsorgt oder liegengelassen wird (Galganis 1996) Die Kunststoffindustrie engagiert sich: Kunststoffabfall hat im Meer nichts zu suchen. Wir sind entschlossen, etwas zu tun. Die Industrie hat eine Strategie und einen Plan zur Umsetzung. Eine Kampagne gegen den Verlust von Pellets wurde entwickelt. Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

4 2. Risiken für die Industrie Verschlechterung des Kunststoffimages. Materialdiskriminierung durch: Gesetzgebung, die Kunststoff in bestimmten Anwendungsgebieten verbietet (Unterwegs-Verpackungen, Mikrokunststoffe in Kosmetika, etc.). Unternehmen und Verbraucher wählen alternative Materialien. Potentielle ökologische Verantwortlichmachung, neue oder höhere Gebühren für Kunststoffverpackungen („Grüner Punkt“-Gebühren, Gebühren für Plastiktüten, etc.). Beispiele in den Medien: Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

5 Das ökologische Qualitätsziel (EcoQO, „Ecological Quality Objective“) für die Meeresverschmutzung in der Nordsee hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Eissturmvögeln mit mehr als 0,1 Gramm im Magen auf unter 10% zu senken. Derzeit überschreiten 58% der Eissturmvögel (zwischen 46% und 78% je nach Region) die kritische Menge von 0,1 Gramm. Prozentsatz der Eissturmvögel mit mehr als 0,1 Gramm Kunststoff im Magen Nordsee-Region – Quelle: J.A. van Franeker, Wageningen IMARES 3. Pellets im Meer Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

6 Pellets auch in Vogelmägen Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen, Quelle: van Franeker et.al.; IMARES; 2010; “Monitoring plastic ingestion by the northern fulmar Fulmarus glacialis in the North Sea”

7 Kunststoffpellets können hydrophobe organische Chemikalien absorbieren Polyethylen weist eine höhere Affinität auf als PP oder PVC Pellets werden als Transport- vehikel dieser Schadstoffe gesehen POPs könnten in die Nahrungs- kette gelangen, wenn sie von Tieren aufgenommen werden Ein heißes Thema: Adsorption schwer ab- baubarer organischer Schadstoffe (POPs) Summe der Konzentration von PCBs* in gestrandeten Plastikgranulat-Pellets Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen, * Summe der Konzentration von BC#66, 101, 110, 149, 118, 105, 153, 138, 128, 187, 180, 170, 206 Gemessen von Polaris Q (Thermo Fisher Scientific)

8 Mögliche Auswirkungen PELLET POPs ?????? Pellets als möglicher Transportweg von Chemikalien Mechanische Effekte: Kunststofffragmente verstopfen die Mägen der Tiere und führen über ein Sättigungsgefühl zum Hungertod der Tiere Foto: Algalita Marine Research Foundation Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

9 Eintragswege von Kunststoffpellets Basierend auf einer Grafik der International Pellet Watch: Erzeuger Logistik Strand Ozean Fluss Abfluss aus Stadtgebiet Hersteller / Verarbeiter von Seevögeln aufgenommen Verlorener Container gestrandet 9Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen, Warum Kunststoffpellets in den Ozeanen gefunden werden

10 4. Die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie Bis 2015 Juli Maßnahmenprogramm entwickeln, um GES zu erreichen Programm umgesetzt Überwachungs- programm implementiert Juli 2012 GES-definierte Indikatoren und Ziele umgesetzt Bis 2016 GES erreicht Definition von GES („good environmental statis, guter Umweltzustand“) 11 qualitative Deskriptoren zum Erreichen von GES Nr. 10 Abfälle im Meer: „Die Eigenschaften und Mengen der Abfälle im Meer haben keine schädlichen Auswirkungen auf die Küsten- und Meeresumwelt”. Joint Research Center (JRC): Technische Empfehlungen zur Umset- zung der MSRL-Anforderungen. Schwerpunkt auf die spezifischen Auswirkungen von Kunststoffen. Auf Ebene der Mitgliedsländer Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

11 5. Bisherige Kampagnen Interne Vorgehensweisen innerhalb der Unternehmen. Bestehende freiwillige Verpflichtungen zur Minimierung des Pelletverlusts: OPERATION CLEAN SWEEP. Best Practices für den Umgang mit Pellet-Eindämmung. (Nordamerika) (UK) Verbreitung in andere Länder. Warum jetzt „Null Pelletverlust“? Es gibt in unserer Branche bereits entsprechende Vorgehensweisen, doch das Bewusstsein, dass Pellets ins Meer gelangen, ist nicht sehr ausgeprägt. Mit dieser Kampagne soll das Problembewusstsein erhöht, zur Neubewertung bestehender Verfahren aufgefordert und später auch die Wertschöpfungskette eingebunden werden (Logistikanbieter und Kunden). Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

12 Ausweitung der Kampagne auf nachgelagerte Lieferketten und Logistik- anbieter. 4 Pelletverluste als Umwelt- auswirkung auf Werksebene einbeziehen: Teil des Umfangs von ISO TOOLKIT Videos Poster 1 Folien 2 Kontrolle der Pelletverluste als Anforderung innerhalb des Geschäftsbereichs: enthalten in den Richtlinien zu Umwelt- verfahren und/oder Produkt- verantwortung 6. „Null Pelletverlust“: Progressive Umsetzung Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

13 Im e-Office von PlasticsEurope: Home >My Space >Programme: Resource Efficiency >B04 - Litter on Land & in Marine Environment > Zero Pellet Loss Campaign Zero Pellet Loss Campaign om.aspx?FolID=4860&MenID=43 om.aspx?FolID=4860&MenID=43 Wenn Sie darauf zugreifen möchten, wenden Sie sich bitte an: Wo finde ich die Inhalte? Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

14 7. Implementierung der Kampagne Nutzung des Toolkits in Sicherheits- oder Umwelttrainings, die in den Werken bereits etabliert sind TOOLKIT Video Poster 1 Folien Erstes Quartal 2013 Planung der Kampagne Umsetzung der Kampagne Zweites Quartal 2013 Trainingsangebote von PlasticsEurope Drittes Quartal 2013 Feedback der Unternehmen zur Kampagne Viertes Quartal 2013 Überprüfung der Kampagne und nächste Schritte Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

15 Implementierung der Kampagne Wir wollen … … sicherstellen, dass die Kampagne und die Beweggründe, die zur Kampagne geführt haben, verstanden werden. … das Bewusstsein um die möglichen Auswirkungen von Pellets bei unseren Mitarbeitern entwickeln. ISO 14001: Fähigkeit, Schulung und Bewusstsein Die Organisation muss sicherstellen, dass jede Person, die für sie oder in ihrem Auftrag Tätigkeiten ausübt, von denen nach Feststellung der Organisation (eine) bedeutende Umweltauswirkung ausgehen (kann) können, durch Ausbildung, Schulung oder Erfahrung qualifiziert ist, und muss damit verbundene Aufzeichnungen aufbewahren. TOOLKIT Video Poster 1 Folien Wichtig, um den Erfolg der nächsten Schritte zu gewährleisten Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

16 Der Beitrag der Mitgliedsunternehmen 2 Die Kontrolle der Pelletverluste als Anforderung innerhalb des Geschäftsbereichs einbeziehen: enthalten in den Richtlinien zu Umweltverfahren und/oder Produktverantwortung. Neue Umweltanforderung auf Top-Management-Ebene heben. Auswirkungen: Intern erkennt das Unternehmen das Problem an; es kann in den Umweltrichtlinien weiter definiert werden. Extern zeigt das Unternehmen Problembewusstsein; das ist der erste Schritt, um die Anforderungen auch auf Logistikdienstleister auszu- weiten. Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

17 ISO und Pellets ISO 14001:2004 : Umweltaspekte Die Organisation muss (ein) Verfahren einführen, verwirklichen und aufrechterhalten, a) um jene Umweltaspekte ihrer Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen innerhalb des festgelegten Anwendungsbereiches des Umweltmanagementsystems, die sie überwachen und auf die sie Einfluss nehmen kann, unter Berücksichtigung geplanter oder neuer Entwicklungen oder neuer oder modifizierter Tätigkeiten, Produkte und Dienstleistungen zu ermitteln; und  Pelletverluste in Umweltauswirkung auf Werksebene einbeziehen: Teil des Umfangs von ISO Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

18 Eintragswege identifizieren ISO 14001:2004: Operationelle Kontrolle Die Organisation muss die Abläufe ermitteln und planen, die im Zusammenhang mit den festgestellten bedeutenden Umweltaspekten stehen, um sicherzustellen, dass sie unter festgesetzten Bedingungen ausgeführt werden durch: a) Einführen, Verwirklichen, Aufrechterhalten (eines) dokumentierter(en) Verfahren(s), um Situationen zu regeln, in denen ein Fehlen dokumentierter Verfahren zu Abweichungen von der Umweltpolitik, umweltbezogenen Zielsetzungen und Einzelzielen führen könnte; und b) Festlegen betrieblicher Vorgaben in den Verfahren; und c) Einführen, Verwirklichen und Aufrechterhalten von Verfahren in Bezug auf die ermittelten bedeutenden Umweltaspekte der von der Organisation benutzten Waren und Dienstleistungen sowie Bekanntgabe anzuwendender Verfahren und Anforderungen an Zulieferer, einschließlich Auftragnehmer. Pelletverluste in Umweltauswirkung auf Werksebene einbeziehen: Teil des Umfangs von ISO Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

19 Monitoring ISO 14001:2004: Überwachung und Messung Die Organisation muss (ein) Verfahren einführen, verwirklichen und aufrechterhalten, um die maßgeblichen Merkmale ihrer Arbeitsabläufe, die eine bedeutende Auswirkung auf die Umwelt haben können, regelmäßig zu überwachen und zu messen Pelletverluste in Umweltauswirkung auf Werksebene einbeziehen: Teil des Umfangs von ISO Die Identifizierung der Pelletverluste als Umweltaspekt gewährleistet eine perio- dische Überprüfung durch unsere externen ISO Prüfer. Pelletverluste in die Umwelt hängen nicht unmittelbar mit unseren Arbeitsabläufen zusammen, sondern mit unbeabsichtigten Austritten, unkorrekten Vorgehenswie- sen oder schweren Regenfällen, die das Überlaufen von Abwässern verursachen und dadurch die Pellet-Filtersysteme umgehen. Direkte Überwachung (wie bei Luft- und Wasseremissionen) ist nicht machbar. Pelletverluste mit entsprechenden Indikatoren sind bereits im Einsatz. Beispiele… Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

20 Beispiele für Monitoring (1) Tonnen von Pellets pro Jahr in Abwässern: weniger Pellets im Wasser bedeutet eine bessere Umweltbilanz, denn die Wahrscheinlichkeit von Austritten in die Umwelt ist geringer Tonnen aufgesammelter / entsorgter / recycelter Pellets Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

21 Beispiele für Monitoring (2) Regelmäßige Inspektionen innerhalb der Anlagen, Überwachung der Anzahl der Austritte Regenwasser, Abwasser Lager Regelmäßige Inspektionen außerhalb unseres Geländes und Prüfen auf Austritte, einschließlich: Wasserläufen neben den Standorten LKW-Parkplätze Zugangsstraßen Bereiche, in denen sich Regenwasser sammelt Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

22 Logistikdienstleister und Kunden Ausweitung der Kampagne auf nachgelagerte Lieferketten und Logistikanbieter. 4 Anforderung zum Umgang mit Pellets werden Bestandteil der Verträge mit Logistikdienstleistern. Outgesourcte Lager: Überprüfen und sicherstellen, dass die Regen- entwässerung wirksam ist und den Verlust von Pellets unterbindet. Fremdvergebene Reinigungsarbeiten: Staubsauger für den Service fordern, da sie wirksamer sind als Kehren. Die Inspektionen auch auf die Be- und Entladung ausweiten (Bulkware und Paletten). Mit Kunden und Vertreibern das Problem thematisieren. Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

23 8. Fazit Die Existenz von Pellets in der Meeresumgebung ist wissenschaftlich erwiesen. Pellets sind an sich reaktionsträge, doch wenn sie in der Meeresumwelt freigesetzt werden, können sie unerwünschte Folgen haben. Meeresverschmutzung hat viele Ursachen, aber Pellets stammen definitiv aus industriellen Prozessen. Die Industrie muss Verantwortung beweisen, wenn sie glaubwürdig sein will. Folgen sie den vorgegebenen Prozessen, um die Kampagne umzusetzen. Nutzen Sie die Gelegenheit, ihre bestehenden Anlagen zu überprüfen und die Umweltbilanz zu verbessern. Weitere Infos zur Meeresverschmutzung finden Sie unter: Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,

24 Null Pelletverlust - Umsetzung im Unternehmen,


Herunterladen ppt "Null Pelletverlust Umsetzung im Unternehmen Brüssel, 12. 6. 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen