Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CrissCross SWD-DDC-Mapping Referentin: Jessica Hubrich, M.A., M.L.I.S. KofSE, Linz 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CrissCross SWD-DDC-Mapping Referentin: Jessica Hubrich, M.A., M.L.I.S. KofSE, Linz 2008."—  Präsentation transkript:

1 CrissCross SWD-DDC-Mapping Referentin: Jessica Hubrich, M.A., M.L.I.S. KofSE, Linz 2008

2 Inhalt CrissCrossSWD-DDC-Mapping I.Projektüberblick Eckdaten, Ziele, Struktur II.SWD-DDC-Mapping Grundprinzipien, Arbeitsumgebung, Techniken III.Anwendungsszenarien Retrieval, Suchmodifikation, Zukunftsvision IV.Diskussion KofSE, Linz 2008

3 I. Projektüberblick CrissCrossSWD-DDC-Mapping Ausgangssituation: Zunahme an international ausgerichteten Informationsräumen, die durch unterschiedlich indexierte Daten geprägt sind Projektförderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Projektpartner: Deutsche Nationalbibliothek (DNB) — Fachhochschule Köln (FH Köln) Projektdauer: Projektziel: Erstellung eines multilingualen, thesaurusbasierten und benutzergerechten Recherchevokabulars zu heterogen erschlossenen Dokumenten KofSE, Linz 2008

4 I. Projektüberblick CrissCrossSWD-DDC-Mapping KofSE, Linz 2008 FH Köln 4 Stellen Fach- referenten DNB Sach- SWW DDC RAMEAU SWW LCSH Arbeitsumgebung: LMI Arbeitsumgebung: WinIBW Rechercheinstrumente: WinIBW, KVK, MelvilClass, WebDewey, Classification Web, WorldCat, Nachschlagewerke Vorgängerprojekt: DDCdeutsch Vorgängerprojekt: MACS – Multiligual Access to Subject Headings (ab 1999)

5 II. SWD-DDC-Mapping CrissCrossSWD-DDC-Mapping Verknüpfungsrichtung: SWD  DDC Ausgangspunkt: SWD-Datensatz aus einer bestimmten SWD-Sachgruppe Mappingprinzipien: 1) One-to-Many-Mapping KofSE, Linz 2008 Wellensittich *Psittaciformes (Papageienvögel) *Wellensittiche

6 II. SWD-DDC-Mapping CrissCrossSWD-DDC-Mapping Mappingprinzipien: 2) Deep-Level-Mapping 3) Vergabe von Determiniertheitsgraden (D) D4: vollständige thematische Deckungsgleichheit D3: wesentliche Übereinstimmung D2: teilweise Übereinstimmung D1: geringfügige Übereinstimmung KofSE, Linz 2008 Herzmittel Herzkrankheiten— medikamentöse Therapie *Krankheiten des Herzens Hänge an wie bei angewiesen Einzelne Krankheiten [...] Hänge an [...] wie folgt: 061 Medikamentöse Therapie

7 II. SWD-DDC-Mapping CrissCrossSWD-DDC-Mapping Arbeitsumgebung / Arbeitsablauf WinIBW KofSE, Linz 2008

8 II. SWD-DDC-Mapping CrissCrossSWD-DDC-Mapping Arbeit mit Clustern KofSE, Linz Tiere (Zoologie) 636Viehwirtschaft Jungtiere Jungtiere 560Paläontologie Paläozoologie Objekte der Anbetung /Natur Bodentiere

9 III. Anwendungsszenarien CrissCrossSWD-DDC-Mapping Retrieval SW (dt., engl., frz.)  DDC/ mit Einschränkungen auch: DDC  SW Trefferranking SW Arbeitsbedingungen D4 D3 D2 KofSE, Linz Arbeitsbedingungen, Leistungsbewertung, Personaleinsatz (Personalmanagement) Arbeitsbedingungen—Recht Arbeitsbedingungen (Arbeitsökonomie)

10 III. Anwendungsszenarien CrissCrossSWD-DDC-Mapping Steuerung von Recall und Precision KofSE, Linz 2008 DDC > XDDC

11 III. Anwendungsszenarien CrissCrossSWD-DDC-Mapping Erweiterte Möglichkeiten zur Spezifizierung von Suchanfragen durch Kombination SWD und DDC (automatisch o. intellektuell) KofSE, Linz 2008

12 III. Anwendungsszenarien CrissCrossSWD-DDC-Mapping KofSE, Linz 2008 SW Brot Feingebäck Beilagen, Soßen, Garnierungen Desserts [u. Süßspeisen] Kochen einzelner Arten von Gerichten und Zubereitung von Getränken Brot und brotartige Lebensmittel [Hier auch: Gebäck] SW Feingebäck SW GebäckD3 UB

13 III. Zukunftsvision? CrissCrossSWD-DDC-Mapping KofSE, Linz 2008

14 Fragen???? CrissCrossSWD-DDC-Mapping CrissCross-Homepage Ansprechpartner an der Fachhochschule Köln Winfried Gödert Jessica Hubrich ProjektleiterTeamleiterin an der Deutschen Nationalbibliothek Helga Karg Projektleiterin KofSE, Linz 2008


Herunterladen ppt "CrissCross SWD-DDC-Mapping Referentin: Jessica Hubrich, M.A., M.L.I.S. KofSE, Linz 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen