Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Kollaboration durch das Semantic Web: Strategie und Aktivitäten der Deutschen Nationalbibliothek SWIB 2010 Köln, 29.11.2010 mit herzlichem Dank an die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Kollaboration durch das Semantic Web: Strategie und Aktivitäten der Deutschen Nationalbibliothek SWIB 2010 Köln, 29.11.2010 mit herzlichem Dank an die."—  Präsentation transkript:

1 1 Kollaboration durch das Semantic Web: Strategie und Aktivitäten der Deutschen Nationalbibliothek SWIB 2010 Köln, mit herzlichem Dank an die Kollegen A.Haffner, S. Hartmann, J.Hannemann, J.Hauser, J.Kett, L.Svensson Reinhard Altenhöner

2 2 ToC Ausgangspunkt und Motivation Aktivitäten und Ziele Weitere Planungen / Entwicklung Zusammenfassung / Perspektiven | Reinhard Altenhöner|SWIB 2010 |

3 1. Ausgangspunkt(e) und Motivation | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

4 Punkt 1: (Norm)daten Personen, Körperschaften, Sachschlagwörter = Gemeinsame Normdatei 4 GND PNDSWDGKD DDC | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

5 Beispiel: | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

6 Die Innensicht: PICA+ 6 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

7 Punkt 2 Linked Open Data: Die Prinzipien 1.Use URIs (Unique Ressource Identifiers) as names for things 2.Use HTTP URIs so that people can look up and reference those things. 3.When someone looks up a URI, provide useful information, using the standards (RDF, SPARQL) 4.Include links to other, related URIs, so that users can discover more things (Tim Berners-Lee, 2007)Tim Berners-Lee, 2007 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

8 Ein Verfahren zum Veröffentlichen, Austauschen und Verknüpfen von Daten im World Wide Web Einfaches und praxisorientiertes Grundprinzip (kein Standard, sondern Best-Practices) Bedingungen: -Zitierbarkeit und Transparenz -Persistenz von Daten und Ressourcen -Nützlich: Sichtbarkeit der Urheberschaft von Daten, Änderungshistorie Global vernetzt: domänenübergreifend (Recherche, Entstehung und Anreicherung von Daten) Linked Data: Das Konzept 8 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

9 Zusammenfassung: Ausgangslage MuseenArchive Biblio- theken... Verlage... 9 Mangelware: Interoperabilität der Daten Datentausch Kooperative Datenpflege Integrierte, übergreifende Dienstleistungen Präsenz im WWW Positiv: Gut gepflegte, relevante Datenbestände | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

10 Lösungsansatz Linked Data Weltweite Datenbank aus vernetzten Daten MuseenArchive Biblio- theken... Verlage | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

11 | 28 | Normdateien als Linked Data | 23. September 2010 Linked Data heute: Bibliotheksdaten sind drin 11

12 2. Aktivitäten und Ziele 12 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

13 Bibliotheken, Museen und Archive sind integraler Bestandteil des Semantic Web Sie geben ihm die nötige Verlässlichkeit und Stabilität Unsere Vision: Global Cultural Graph Sie sind Stützen für das Netz der Kultur und der Wissenschaft 13 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

14 Linked Data Service Projekt Linked Data (10/2009 – 05/2010): Inbetriebnahme eines Beta-Services Erster Kontakt mit der Semantic-Web-Community Erfahrungsaustausch mit den Nutzern Projekt Linked Data 2 (07/2010 – 12/2010) Bessere Skalierbarkeit Neue Datasets, mehr Verlinkung Suchschnittstellen LD als vollwertiger Dienst 14 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

15 15 Linked Data. Vorläufige Erkenntnisse Datenmodellierung ist komplex Etablierte Ontologien bilden unsere Daten nicht vollständig ab Verwendung von geeigneten Teilen Ergänzung um spezielle Properties, aber: Risiko Modellierung in RDA, SKOS, etc. | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

16 Für Körperschaften und Personen: Mischung aus RDA und eigenem Vokabular 16 nb.info/gnd/ X gnd:preferredNameForThePerson rdaGr2:dateOfBirth rdaGr2:dateOfDeath RAK-WBHesseHermann gnd:usedRules gnd:surname gnd:foreName owl:sameAs Hermann_Hesse rdaRelGr2:relatedPersonPerson RDVocab.info/termList/ge nder/1002 rdaGr2:gender languages/ger rdaGr2:languageOfThePerson | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

17 SWD und DDC mit SKOS 17 skos:Concept Nymphicus Normdatei Authority file rdfs:typeskos:prefLabel skos:altLabel skos:broader skos:prefLabel skos:altLabel dnb:Coordinated Concept dnb-ddc: rdfs:type dnb-sg:590 rdfs:subclassOf dnb:coordination-of dnb:det2match | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

18 Verlinkungen zu LCSH, Rameau, VIAF und DBPedia 18 DNB VIAF DBPedia LCSH Rameau | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

19 Aktueller Stand: LD Daten 19 BETA Service Normdaten: Individualisierte Personen (PND) Sachschlagworte (SWD)187,743 Körperschaften (GKD) DDC-Klassen Links: PND SWD (Beruf) Verknüpfungen zu: Wikipedia DBpedia VIAF LCSH RAMEAU Tripel | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

20 Aktueller Stand: Einbindung ins Portal 20 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

21 Aktueller Stand: Technik 21 Apache Tomcat SPARQL (HTTP-Binding) Conversion Tools Conversion Tools Jena API CBS RdfExporter Joseki Index TDB File Jena API TDB read/write read | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

22 22 Aktueller Stand: Nachnutzung (Beispiele) TU Braunschweig: Durchsuchbare Datenbank der Normdaten mit Webinterface Pressemappe 20. Jahrhundert der ZBW Museumsverband: Anreicherung einer Website für Museumsstück Rückführung unserer MACS-Mappings nach RAMEAU (und verm. LCSH) Erfahrungsaustausch mit verschiedenen Bibliotheken und Institutionen | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

23 Nachnutzung: Beispiele 23 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

24 Aktivitäten der DNB im Überblick – nächste Schritte Projekt / AktivitätZweck Linked Data Publikation von Titeldaten Ausweitung verknüpfter Datenbestände Neukonzeption der DNB- Geschäftsmodelle Klare Ausrichtung auf das WWW und seine impliziten Anforderungen (Lizenz) URN / CG Verlässlichkeit Persistenz / Zitierfähigkeit PersID / ECON Europäischer Kontext Bessere Sichtbarkeit CONTENTUS / DDB Semantische multimediale Suche Automatische Erschließung Regelwerke (RDA) Werkdatei Kumulativ-kooperative Erschließung 24 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

25 CG | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

26 Digitization 1 Automatic quality analysis & optimization 2 Automatic content context analysis & Face 3 Logo Text Person Voice, music… Semi- automatic semantic linking 4 Knowledge Base 5 Open knowledge network Multimedia search & access 6 Film Information about actors, director, producers, music, sequence, year of production. Short description of the picture, video sequence… What is in the film, rights. Any other relevant information as short summary of content for fast access… Related books Year of printing, editions, authors, summary of the book…. Related internet links Year of printing, editions, authors, summary of the book…. Related music score Year of printing, editions, authors, summary of the book…. Related films Year of printing, editions, authors, summary of the book…. Related songs Year of printing, editions, authors, summary of the book…. Related news Year of printing, editions, authors, summary of the book…. ? ? Manage, search, retrieve, reuse, … 26 Die Contentus-Prozesskette | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 | Entity Recognition Strukturerkennung / Sequenzanalysen Interferenzen Semantische Multimediasuche 26

27 3. Weitere Planungen / Entwicklung 27 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

28 28 PND DNB-Titel HBZ-Titel WWW … Deutsches Filmarchiv Deutsches Filmarchiv Kleinere Museen Kleinere Museen Kleinere Archive Kleinere Archive Kleinere Bibliotheken Kleinere Bibliotheken Daten sind veröffentlicht. Und jetzt? | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

29 29 PND DNB-Titel HBZ-Titel … Deutsches Filmarchiv Deutsches Filmarchiv Kleinere Museen Kleinere Museen Kleinere Archive Kleinere Archive Kleinere Bibliotheken Kleinere Bibliotheken Web-Suchmaschine Suchmaschinen? Wirklich? Unverknüpfte Dubletten hunderte URIs für dieselbe Ressource Anbindung kleinerer Einrichtungen | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

30 30 PND DNB-Titel HBZ-Titel WWW … Deutsches Filmarchiv Deutsches Filmarchiv Kleinere Museen Kleinere Museen Kleinere Archive Kleinere Archive Kleinere Bibliotheken Kleinere Bibliotheken culturegraph.org | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

31 Zusammenfassung / Perspektiven 31 Linked Data ist der Quasistandard für Datenveröffentlichung und Datenaustausch im WWW Es geht um Verlinkung und Interoperabilität LD ist bereits domänen- übergreifend Vertrauenswürdigkeit Langfristig unverzichtbar: offene Lizenz! Beschäftigung mit RDF / geeigneten Ontologien Kooperation und Koordination | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |

32 Fragen? 32 | Reinhard Altenhöner| SWIB 2010 |


Herunterladen ppt "1 Kollaboration durch das Semantic Web: Strategie und Aktivitäten der Deutschen Nationalbibliothek SWIB 2010 Köln, 29.11.2010 mit herzlichem Dank an die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen