Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referat Not- und Katastrophenfunk. Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk2 10:00 – 10:30Notfunk im DARC (Entwicklung in Deutschland)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referat Not- und Katastrophenfunk. Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk2 10:00 – 10:30Notfunk im DARC (Entwicklung in Deutschland)"—  Präsentation transkript:

1 Referat Not- und Katastrophenfunk

2 Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk2 10:00 – 10:30Notfunk im DARC (Entwicklung in Deutschland) 10:30 – 11:30Aufbau einer Funkstation für Portabel- und Notfunkbetrieb mit autarker Stromversorgung 11:30 – 12:00Notfunk im Rahmen einer BOS-Übung 12:00 – 12:30Formulare (Templates) bei digitalen Betriebsarten 12:30 – 13:00Digitale Betriebsarten im Notfunk (weitere Entwicklung) 13:00 – 13:30Winlink über UKW - mit einem regionalen RMS Mailserver 13:30 – 14:00Notfunk im Wohnmobil (IG Amateurfunk im WoMo) anschließend Besichtigung des Wohnmobils Notfunk-Universität 2014 NF-Referat V3.1 (oz)

3 Deutscher Amateur Radio Club (DARC) Amateurrat Distriktsvorsitzende Sprecher: Johann-Peter Ritter, DH2BAO DARC Verlag GmbH „QSL-Service GmbH“ Vorstand Steffen Schöppe, DL7ATE Thomas v. Grote, DB6OE Christian Entsfellner, DL3MBG Martin Köhler, DL1DCT Geschäftsführung Jens Hergert, GF (Baunatal) ~ OV-Vorsitzende ~ Mitglieder Referate/Stäbe z.B. Not- und Katastrophenfunk Michael Becker, DJ9OZ Distrikts-Referate/-Stäbe z.B. Notfunkreferent Distrikt Y Peter Wasieloski, DK6PW Ehrenamtliche Funktionsträger Hauptamtliche Funktionsträger Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk3NF-Referat V3.1 (oz)

4 Referat Not- und Katastrophenfunk Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk4 Referent - Internat. Koordination - Technik Stv. Referent - Webauftritt Michael „Mike“ Becker * 1943 DJ9OZ seit 1964 KW-Einheit DRK-Präsidium (ex) NF-beauftragter Distrikt D Berlin ( ) Referent „Not- und Katastrophenfunk“ (seit 2011) Peter Wasieloski * 1956 DK6PW seit 1992 Verbindungsbeamter zum THW NF-Referent Distrikt Y Brandenburg (seit 2007) stv. Referent „Not- und Katastrophenfunk“ (seit 2011) Vorstand „Not- und Katastrophenfunk“ (u.a. ) Martin Köhler, DL1DCT Stv. Referent - Öffentlichkeitsarbeit - Redaktion Handbuch Stefan Pinschke * 1969 DL5DG seit 2006 Freiw. Feuerwehr Heidelberg NF-Referent Distrikt A Baden (seit 2013) stv. Referent „Not- und Katastrophenfunk“ (seit 2013) NF-Referat V3.1 (oz)

5 Notfunkreferenten der DARC-Distrikte Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk5NF-Referat V3.1 (oz)

6 Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk6 Referat Not- und Katastrophenfunk  24 Distrikte mit 21 regionalen Distrikts-Notfunkreferenten  ~ aktive lokale DARC-Notfunkgruppen  Kooperationsvereinbarungen mit 7 Bundesländern Bayern (2009) und Saarland (2014) aktualisiert  3 Notfunkgruppen in KatS-Organisation von Landkreisen integriert  Jährliche Aktivitäten  10 – 20 regionale und lokale Übungen: Ham zu Ham  2 – 3 Übungen: Notfunkgruppen mit BOS  Arbeitstreffen der Notfunk-Distriktsreferenten  Teilnahme HamRadio,  Unterstützung der Distriktsreferate bei regionalen Afu-Treffen  Monatlicher Notfunk-Rundspruch (mit Versand über das Winlink-Netz)  Notfunkreferat Webseite und Mailinglisten öffentlich und intern  Aktuelle Meldungen via Webseite NF-Referat V3.1 (oz)

7 Leitbild im DARC Der Deutsche Amateur Radio Club e.V. schafft die Basis für Funkamateure zur Unterstützung in Not- und Katastrophenfällen in den Distrikten und den Ortsverbänden. Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk7NF-Referat V3.1 (oz)

8 Rechtliche Grundlagen Im Sinne dieses Gesetzes ist…. 2.Amateurfunkdienst ein Funkdienst, der von Funkamateuren untereinander, zu experimentellen und technisch-wissenschaftlichen Studien, zur eigenen Weiterbildung, zur Völkerverständigung und zur Unterstützung von Hilfsaktionen in Not- und Katastrophenfällen wahrgenommen wird;… AFuG 1997 § 2 Begriffsbestimmungen Zweck des Clubs und seiner Untergliederungen Distrikte und Ortsverbände ist die Förderung des Amateurfunkens. Der Satzungszweck wird verwirklicht, insbesondere durch die Förderung a) von Wissenschaft und Forschung, b) der Bildung, Erziehung und Jugendarbeit, c) der Völkerverständigung sowie die Unterstützung der Behörden beim Aufbau von Nachrichtenverbindungen in Katastrophenfällen, und zwar unter Ausschluss gesellschaftlicher Unterschiede sowie politischer, militärischer oder kommerzieller Zwecke. DARC Satzung - § 2 Zweck des Clubs ist die Förderung des Amateurfunkens Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk8NF-Referat V3.1 (oz)

9 Schwerpunkte Referat Not- und Katastrophenfunk Kooperation mit Behörden und Hilfsorganisationen Hilfe für die Bevölkerung bei Kommunkationsausfall Internationale Zusammenarbeit Aus- und Fortbildung / Information Technik Wecken von Interesse am Notfunk und DARC Öffentlichkeitsarbeit Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk9NF-Referat V3.1 (oz)

10 Notfunk-Szenarien Der Funkamateur empfängt einen Notruf Der Funkamateur und seine direkte Umgebung ist selbst in einer Notlage Bei drohender allgemeiner Notlage aktivieren Funkamateure Notfunknetze Spontane Hilfe für die Bevölkerung bei Kommunikationsausfall Anforderung von Funkamateuren durch eine Behörde oder Hilfsorganisation zur Unterstützung Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk10NF-Referat V3.1 (oz)

11 Hilfe für die Bevölkerung Mini-Leuchtturm Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk11NF-Referat V3.1 (oz)

12 Hilfe für die Bevölkerung Mini-Leuchtturm Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk12 Amateurfunk- Notfunkstation Notrufzentrale/Einsatzleitung NF-Referat V3.1 (oz)

13 Hilfe für die Bevölkerung (KatS-Leuchtturm) Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk13 Quelle: Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin Prof.Dr.Birgitta Sticher /Benedikt Schweer NF-Referat V3.1 (oz)

14 Hilfe für die Bevölkerung Mini-Leuchtturm Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk14 Amateurfunk- Notfunkstation Kat-Leuchtturm NF-Referat V3.1 (oz)

15 Kooperation mit Behörden und Hilfsorganisationen Ortsverbände (OV) –Kreis / Kommunen –Umsetzung durch OV Distrikte (DV) –Land –Umsetzung durch den/die DV DARC (NF-Referat) –Bund und Hilfsorganisationen –Vorlagen und Unterstützung für Distrikte und Ortsverbände Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk15NF-Referat V3.1 (oz)

16 Aus- und Fortbildung Aus- und Fortbildung mit notfunkspezifischem Wissen –Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Funkübungen usw.) Erstellung eines Lernzielkatalogs und Lehrmaterial für die Ausbildung –Als Vorgabe und Gerüst für die Ausbildung auf Distriktsebene Durchführung und Unterstützung von Notfunk-Lehrgängen –Umsetzung in den Distrikten NF-Referat V2.3 (oz) Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk16

17 Notfunk-Handbuch NF-Referat V2.3 (oz) Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk17

18 Technik Ausrüstungs-Empfehlung für Notfunkbetrieb –z.B. Notfunkkoffer Technische Kompatibilität –Standards festlegen Lösungen erproben und ausarbeiten –Erfahrungsaustausch Organisation und Betrieb von Notfunknetzen –ist auch Bestandteil der Aus- und Fortbildung NF-Referat V2.3 (oz) Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk18

19 Mit all unseren Zielen ist Amateurfunk der Weg, die Gemeinschaft durch Funk-Kommunikation bei Not- Katastrophenfällen zu unterstützen. Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk19NF-Referat V3.1 (oz)

20 Danke für die Aufmerksamkeit Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk20NF-Referat V3.1 (oz)


Herunterladen ppt "Referat Not- und Katastrophenfunk. Michael "Mike" Becker DJ9OZ - Referat Not- und Katastrophenfunk2 10:00 – 10:30Notfunk im DARC (Entwicklung in Deutschland)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen