Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landkreis Verden Fachdienst Jugend und Familie. Vielfältige Angebote der Fachstelle Jugend und Familie Fachstelle Frühe Hilfen Allgemeiner Sozialdienst.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landkreis Verden Fachdienst Jugend und Familie. Vielfältige Angebote der Fachstelle Jugend und Familie Fachstelle Frühe Hilfen Allgemeiner Sozialdienst."—  Präsentation transkript:

1 Landkreis Verden Fachdienst Jugend und Familie

2 Vielfältige Angebote der Fachstelle Jugend und Familie Fachstelle Frühe Hilfen Allgemeiner Sozialdienst Erziehungs- beratungsstelle

3 Allgemeiner Sozialdienst Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen Vermittlung und Bewilligung ambulanter, teilstationärer und stationärer Hilfen Sicherstellung des Kindeswohls durch Schutzmaßnahmen Familiengerichtshilfe inkl. der Trennungs- und Scheidungsberatung Jugendgerichtshilfe vom Lebensjahr

4 Erziehungsberatungsstelle Das Beratungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Mütter und Väter sowie deren Partnerinnen und Partner und an Familien. Sie können alleine, mit einzelnen oder allen Familienmitgliedern zu Gesprächen in die Beratungsstellen kommen. Die Beratungsstellen sind in Verden und in Achim. Die Beratung ist kostenlos, die Beratung beruht auf der Basis von Schweigepflicht und Freiwilligkeit.

5 Fachstelle Frühe Hilfen Familien- und Kinderservicebüro: Vermittlungsstelle und Fragen der Betreuung Ansprechpartnerin: Frau Lass und Frau Kruse Koordinierungsstelle: Beratung von Eltern, Schwangeren und werdenden Eltern Entwicklung und Vermittlung von niedrigschwelligen Angeboten Ansprechpartnerin: Frau Dedekind

6 Beratung von Schwangeren und werdenden Eltern Schwangere und werdende Eltern haben einen Anspruch auf frühzeitige Beratung und Vermittlung von Informationen und Weiterleitung ins Hilfesystem. Dieser Beratungsanspruch ist auf Wunsch der Eltern auch in ihrem häuslichen Umfeld zu erfüllen. Dem allgemeinen Beratungsanspruch kommen wir mit der Broschüre „Begleitung durch die Schwangerschaft“ nach. Willkommensbesuche bei Neugeborenen.

7 Entwicklung und Vermittlung von niedrigschwelligen Angeboten / ehrenamtlichen Angeboten Erziehungslotsen: Die Erziehungslosten sind ehrenamtlich Tätige, die Familien in Überlastungssituationen, einmal in der Woche für ca. 3 Stunden bis maximal ein Jahr, im häuslichen Umfeld aufsuchen und entlasten. Kooperationsprojekt Jugend- und Gesundheitshilfe und Freie Träger für Kinder von psychisch kranken Eltern: Für eine befristete Zeit von 3 Monaten ist der niedrigschwellige Einsatz einer pädagogischen Fachkraft zur Feststellung eines sichernden Netzwerkes am Kind möglich.

8 Familienhebammen Eine Familienhebamme kann eine Familie von Beginn der Schwangerschaft bis zum 1. Lebensjahr des Kindes begleiten. Der Schwerpunkt der aufsuchenden Arbeit einer Familienhebamme liegt auf der medizinischen und psychosozialen Beratung von Schwangeren, Eltern und ihrem Säugling. Eine besondere Bedeutung kommt dem Aufbau und der Festigung der Bindung zwischen Eltern und Kind nach. Die Familienhebamme hat die Interaktion der Eltern mit dem Kind im Blick und unterstützt sie dabei, die Bedürfnisse und Reaktionen ihres Kindes verstehen zu lernen.

9 Fallbeispiel Vater 26 Jahre Mutter 22 Jahre Säugling 8 Wochen Kind 6 Jahre

10 Ausgangssituation Vater meldet sich bei der Koordinierungsstelle aufgrund eigener starker Verunsicherungen. Vater leidet an unterschwelligen Aggressionen Vater traut sich nicht sein Baby auf den Arm zu nehmen und zu halten Mutter stillt voll, hat eine gute Bindung zum Baby Paarkonflikte Dreimonatskoliken beim Baby

11 Verlauf Anleitung durch die Familienhebamme Bauchmassage verschiedene Tragepositionen Aufklärung z.B. über Dreimonatskoliken Umgang mit pflanzlichen Medikamenten Stärkung der Eltern Signale des Kindes erklären Die Unsicherheiten beim Vater wurden nach und nach abgebaut. Positives Bestärken der eigenen Fähigkeiten Den Vater in seiner Person annehmen und ernstnehmen. Aggressionen beim Vater nehmen ab Klare Absprachen, eigene Abgrenzung Anleitung bei Nahrungsumstellung (Flasche, später Beikost) Anleitung beim Zahnen (in solchen Zeiten waren die Kontakte häufiger) Paarkonflikte werden immer wieder thematisiert

12 Aktueller Stand Vater hat eine gute Bindung zum Baby aufgebaut Vater hat Arbeit Aggressionen beim Vater konnten abgebaut werden Eltern haben an Sicherheit gewonnen Weniger Paarkonflikte Eltern räumen sich gegenseitig Freiräume ein, wechseln sich ab Besuchen eine Eltern-Kind-Gruppe Kind entwickelt sich sehr gut!

13 Zusammenfassung Die Einsätze der Familienhebamme über die Koordinierungsstelle Frühe Hilfen sind begleitend. Der Auftraggeber ist immer die Familie. Der Schwerpunkt der Arbeit der Familienhebamme liegt in der Begleitung der Eltern - Kind - Bindung. Der Einsatz der Familienhebammen fördert ein gesundes Aufwachsen von Kindern. Alle Konzeptionen sind auf der Internetseite des Landkreises zu finden.

14 Ausblick Wir hören, aus den verschiedenen Bereichen, was Eltern belastet und entwickeln stätig neue Angebote. Im nächsten Jahr werden wir mit der “Verdener Familienwerkstatt“ starten. Das sind 18 Bausteine die Eltern mit ihren Fragen und Unsicherheiten ab der Schwangerschaft bis zum 3. Geburtstag des Kindes begleiten können. Der rote Faden aller Bausteine ist die Beziehung und die Entwicklung von Beziehungskompetenzen – zu sich selbst, in der Paarbeziehung und in der Eltern-Kind-Beziehung.

15


Herunterladen ppt "Landkreis Verden Fachdienst Jugend und Familie. Vielfältige Angebote der Fachstelle Jugend und Familie Fachstelle Frühe Hilfen Allgemeiner Sozialdienst."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen