Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 1 Professionelles Projektmanagement.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 1 Professionelles Projektmanagement."—  Präsentation transkript:

1 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 1 Professionelles Projektmanagement in der Praxis Referate zu aktuellen Projektmanagement-Themen SS 2006

2 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 2 Ziel und Durchführung Ziel: Aktuelle Spezialthemen des „Professionellen Projektmanagements“ sollen durch Referate der Vorlesungsteilnehmer vertieft werden  Jedes Projektteam übernimmt ein Referat  Verteilung der Referate in der 1. Vorlesung  Rahmenbedingungen:  Vortragstermine sind abgestimmt auf den Vorlesungsstoff  Dauer der Vorträge: max. 15 Minuten!  Folien: in MS-Powerpoint 2000; max. 15 Folien Versand der ppt-Dateien mind. 4 Tage vor der Vorlesung an den Dozenten, damit Feedback und evtl. Überarbeitung noch möglich  Präsentation durch zwei Teilnehmer des Teams  Präsentationstechnik-Regeln (vgl. Vorlesung 2) beachten! Motivation für weitere Vertiefung

3 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 3 Themenkatalog zur Auswahl 1.Stellenangebote „Projektmanagement“ 2.Wikis in der Projektarbeit 3.Mind-Mapping mit dem MindManager Pro 6 4.PM-Software PHProjekt 5.V-Modell XT 6.eXtreme Programming (XP) 7.Project Scorecard 8.PM-Softwareprodukte im Vergleich

4 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 4 1. Stellenangebote „Projektmanagement“  Analyse von Stellenausschreibungen  Arbeitsmaterial  4 SZ-WE-Ausgaben von 2006  Ergebnisse der Vorjahre  Internet (z.B. Jobpilot.de, WueWoWas.de, JobScout24.de)  Vortragsinhalte  Projektmanagement-Stellen (SZ) Gesamtzahl PM-Stellen Stellenbezeichnungen Verteilung der PM-Stellen auf die verschiedenen Branchen PM-Aufgaben...  Sonstige Stellen mit PM-Anforderungen (SZ) Qualifikationen und Soft-Skills...  PM-Stellen im Internet  Entwicklungstrends  Termin:

5 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 5 2. Wikis in der Projektarbeit  Wikis haben sich im letzten Jahr als Tool für die Projektarbeit der Teams (interne Kommunikation und Dokumentation) bewährt  Die bisherigen Einsatzerfahrungen sollen vertieft werden  Aufgaben  Installation eines Wikis  Nutzung des Wikis für die Projektarbeit  Erfahrungsbericht  Quellen:  Gerhard Müller: Wikis and Requirements Engineering,  Wikis for project management,   Vortrag vom SS05  Termin:

6 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 6 3. Mind Mapping mit dem MindManager Pro 6  Mind Mapping: Kreativitäts- und Visualisierungstechnik (Erfinder: Toni Buzan)  Aufgabe  Darstellung der Technik  Erprobung des Produktes MindManager Pro 6  Arbeitsmaterial:  Rainer Volz: MindManager Pro 6: Die visuelle Informationszentrale, Projektmagazin 24/2005  Links: mindmap.ch mindjet.de (Download-Möglichkeit; 21-Tage-Test) mugd.de (MindMapping User Group-Deutschland)  Vortragsinhalte  Grundprinzip, Beispiel(e), Vor-/Nachteile, Einsatzmöglichkeiten  Erfahrungen mit dem Tool „MindManager Pro 6“  Termin:

7 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 7 4. PM-Software PHProjekt  PHProjekt ist eine von Albrecht Günther (München) entwickelte Open-Source-Groupware für die Kommunikation, Information und den Dokumenten- austausch verteilter Teams  Aufgaben  Erproben des Produktes  Quellen:  Mey Mark Meyer: PM-Software: PHProjekt – Open-Source für das Projektmanagement, projektMANAGEMENT-aktuell 1/2006  Astrid Pfeifer: PHProjekt: Webbasiertes Tool für kleinere Unternehmen, Freiberufler und verteilte Teams, Projektmagazin 03/2004  Link: oder  Vortragsinhalte Übersicht über das Produktes  Erfahrungsbericht (plus/minus)  Termin:

8 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 8 5. Das V-Modell XT  Das neue V-Modell® XT ist das Vorgehensmodell für IT-Systeme des Bundes Es wurde unter Berücksichtigung des neuesten Stands der Technologie und aktueller Vorschriften und Normen auf der Basis des weit verbreiteten Vorgängerstandards "V-Modell 97" erstellt, wobei das Buchstabenkürzel XT für "e X treme T ailoring" steht.  Quellen  Manfred Saynisch: V-Modell XT löst V-Modell 97 ab, projektMANAGEMENT-aktuell 3/2005, Seite 9-11  Siegfried Seibert: Das aktuelle Stichwort: V-Modell XT, projektMANAGEMENT-aktuell 2/2006, Seite  Link: V-Modell XT (http://www.kbst.bund.de/-,279/V-Modell.htm)V-Modell XT  Vortragsinhalt: Vorstellung des V-Modells XT  Termin:

9 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 9 6. eXtreme Programming (XP)  Quelle:  Henning Wolf, Stefan Roock, Martin Lippert: eXtreme Programming, Dpunkt Verlag, 2. Auflage,  Peter Gassmann: eXtreme Programming – Developping at the speed of Change; Vortrag GI/ACM, 11/2000.  Vortragsinhalt: Vorstellung der Besonderheiten dieses Vorgehensmodells  Termin:

10 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia Project-Scorecard  Die Project-Scorecard ist eine Weiterentwicklung der von Kaplan und Norton entwickelten Balanced Scorecard  Arbeitsmaterial:  Markus Selders, Lutz Märkle: Project Scorecard: Mehr Transparenz für strategische Projekte, Projektmagazin 20/2003  Vortragsinhalte  Vorstellung der Methode  Termin:

11 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia PM-Software-Produkte im Vergleich Arbeitsmaterial:  Mey Mark Meyer: Stand und Trend von Softwareunterstützung für Projektmanagement-Aufgaben. Hrsg.: IPMI, GPM,  Mey Mark Meyer: Studie zur Softwareunterstützung von Projektmanagement-Aufgaben. projektMANAGEMENT-aktuell 4/2005, Seite  Vortragsinhalte  Vorstellung der wichtigsten Ergebnisse der PM-Software-Studie  Termin:

12 Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 12 Anforderungen an die Vorträge  1. Folie  Vortragstitel, ggf. Untertitel; Vortragende/r, Team  Ort, Datum der Präsentation  2. Folie: Agenda-Folie („Fahrplan“)  Folienmaster  Fußzeilen mit Titel und Seitenzahlen  Tipps zur Folienerstellung (Vorlesung 2) beachten, insb. Lesbarkeit der Folien  Vortrag  Probevortrag im Team (dry run)  Freier Vortrag Blickkontakt zu den Zuhörern, Lautstärke, Gestik  Eigenbewertung (Fragebogen direkt nach dem Vortrag selbst ausfüllen)  Teambewertung (Fragebogen direkt nach dem Vortrag durchs Team ausfüllen)


Herunterladen ppt "Professionelles Projektmanagement in der Praxis, © 2006 Dr. Harald Wehnes Universität Würzburg, FB Informatik, Prof. Dr. P.Tran-Gia 1 Professionelles Projektmanagement."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen