Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TransNet for Individual Mobility in Vocational Education and Training (VET )

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TransNet for Individual Mobility in Vocational Education and Training (VET )"—  Präsentation transkript:

1 TransNet for Individual Mobility in Vocational Education and Training (VET )

2 1. Wer sind wir?Unser Konsortium 2. Was wollen wir erreichen?Unser Ziel 3. Wen wollen wir erreichen?Unsere Zielgruppen 4. Wie wollen wir es umsetzen?Unsere Aktivitäten 5. Welcher Zeitraum?Unsere Zeitplanung 6. Welche Austauschmassnahmen?Unsere Module

3 Unser Konsortium Die Projektpartner aus 4 EU Mitgliedsstaaten (D, UK, E, NL)

4 Unser Ziel Erarbeitung NEUER Ansätze und Lösungsvorschläge zur Förderung von individueller transnationaler Mobilität von jungen Menschen in beruflicher Erstausbildung sowie die praktische Umsetzung im Rahmen von Mobilitäts-Projekten (z.B. Poolanträge Leonardo).

5 Unsere Zielgruppen KMU ZIEL: Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit durch (Zusatz-) Qualifizierung der Mitarbeiter Auszubildende und junge Arbeitnehmer ZIEL: Ausbau der fachlichen,sprachlichen und interkulturellen Kompetenz und Verbesserung der Chancen auf dem europäischen Arbeitsmarkt Akteure der Berufsbildung ZIEL: Verbessertes Fachwissen und Kompetenz durch Einbindung in transnationale Netzwerke Politik und Verwaltung ZIEL: Nutzungsmöglickeiten von innovativen und leicht umsetzbaren Konzepten zur Beseitigung von individuellen Mobilitätshindernissen

6 Unsere drei Module 1.Mobilitätsmodul "Wirtschaftskultur im spanischen Sprachraum" 2. Mobilitätsmodul "Kaufmann für Spanien" 3. Mobilitätsmodul “AHK-Kauffrau/-mann International Großbritannien" Beschreibungen und Antragsformulare:

7 Weiterbildungszertifkat: „Wirtschaftskultur im spanischen Sprachraum“ „Wirtschaftskultur im spanischen Sprachraum“ Dauer: 3 Wochen Kursinhalt: Der Kurs vermittelt Grundlagen der spanischen Unternehmenskultur. Zusätzlich werden Kenntnisse der spanischen Sprache anwendungsbezogen vertieft und kulturelle Besonderheiten insbesondere bei Verhandlungen, Besprechungen und Marketingaktionen berücksichtigt. Der Unterricht wird ausschließlich auf spanisch abgehalten, wobei muttersprachliche Dozenten eingesetzt werden. Exkursionen mit Bezug zu den Lehrinhalten sollen das Erlernte vertiefen.

8 Zusatzqualifikation: AHK-Bildungs-Zertifikat: „Kaufmann für Spanien“ Dauer: 3 Monate Theorie + 3 Monate Praktikum Dauer: 3 Monate Theorie + 3 Monate PraktikumKursinhalt: Neben einer Einführung in die aktuelle spanische Wirtschaftspolitik und in die spanische Betriebswirtschaft werden schwerpunktmäßig die wichtigsten Rechtskenntnisse, Marketing- und Kommunikationstechniken vermittelt, über die ein Kaufmann für eine erfolgreiche Tätigkeit auf dem spanischen Markt verfügen muss. Zusätzlich werden themenbezogene Exkursionen durchgeführt. Nach Abschluss des theoretischen Teils mit 30 Stunden Unterricht pro Woche schließt sich ein dreimonatiges Praktikum an, in dem ein spezielles Thema erarbeitet werden muss. Durch die Präsenz im Land und den muttersprachlich geführten Unterricht werden die Sprachfähigkeiten insbesondere zum Aufbau eines für den kaufmännischen Bereich benötigten Vokabelschatzes verstetigt. Der Einstieg in ein konkretes Praxisprojekt, was es zu bearbeiten gilt, wird dadurch erleichtert. Jeweils zum Ende des theoretischen und praktischen Teils steht eine Prüfung an, die in eine Gesamtbeurteilung einfließt.

9

10

11 Finanzierungsbeispiel: Kurs Kaufmann für Spanien ( 3 Monate plus 3 Monate Praktikum nach der Ausbildung) Kosten: A € Kursgebühr € Wohnen und Leben ( 800 € *6 Monate) 300 € Versicherungen ( 50 € *6 Monate) 400 € Reisekosten € Finanzierung: LEONARDO 644 € ersten 3 Wochen 215 € vierte Woche € fünf Monate ( 660 € / Monat) € Gesamtförderung Offener Betrag: € Finanzierungsquellen: € Stipendien der aufnehmenden Firma zumutbare Eigenleistung Teilnehmer € Rest Arbeitgeberdarlehen von 300 € *12 Monate oder (anteilig) Fortbildungsbeitrag der entsendenden Firma

12 Finanzierungsbeispiel ohne LEONARDO-Förderung Kurs Kaufmann für Spanien ( 3 Monate plus 3 Monate Praktikum nach der Ausbildung) Kosten: A € Kursgebühr € Wohnen und Leben ( 800 € *6 Monate) 300 € Versicherungen ( 50 € *6 Monate) 400 € Reisekosten € Finanzierung: Anstellung in Spanien ohne Entsendung aus Deutschland z.B. durch Wechsel von Mutterhaus zur Niederlassung nach Spanien. Wegfall der Probezeit. Spanischer Arbeitsvertrag, spanische Sozialabgaben. Mindestgehalt: 800 € ersten 3 Monate (Praxisphase) anschließend ca € ( inkl. Umsatzvariable) Reduzierung der Sozialabgaben bei Weiterbildungsmaßnahmen auf der Basis der geleisteten Sozialabgaben des Vorjahres. Eigenanteil des Unternehmens Arbeitgeberdarlehen rückzahlbar in Monaten oder bei anteilig bei vorzeitigem Ausscheiden

13 Weiterbildungszertifikat: „AHK-Kauffrau/-mann International Großbritannien“ „AHK-Kauffrau/-mann International Großbritannien“ Dauer: 3 Monate 3-4 Wochen selbstständige Vorbereitung im Entsendeland 3 Wochen Unterrichtsmodul in Großbritannien 3-4 Wochen selbstständige Projektarbeit im Entsendeland

14 Kursinhalt Der Kurs vermittelt schwerpunktmäßig theoretisches Wissen und besteht aus zwei Hauptkomponenten: Allgemeine Komponenten (Business in Britain, Report Writing Skills, Presentation Skills) – Berufbildspezifische Komponenten (Financial Services (Versicherungen/Banken), Transport und Verkehr, Industrie) Zusätzlich werden Exkursionen angeboten, und zur Erhöhung der sprachlichen und interkulturellen Kompetenz ist die Unterbringung der Teilnehmer während der Präsenzphase im Vereinigten Königreich in Gastfamilien vorgesehen.

15 European College of Business & Management Die Berufsakademie der Deutsch- Britischen Außenhandelskammer

16

17 Die Termine: – – Die Kosten: € 1.500,-- Sprachkurs mit Unterbringung in Gastfamilien (Halbpension) Leonardo-Förderbeitrag: € 878,-- für 3-Wochen-Aufenthalt Vorbehaltlich der Genehmigung des Leonardo-Antrages

18 Ihren Aufenthalt in London verbringen die Teilnehmer in britischen Gastfamilien, um sowohl Ihr Englisch zu verbessern als auch die britische Kultur kennenzulernen. UnterkunftUnterkunft

19 Der Mehrwert- die Vereinfachung Wettbewerbsvorteil Know-how-Zuwachs Neue Geschäftsfelder Kontakt-Pflege Image-Gewinn Rückhalt im Netzwerk Geringer Aufwand Einfache Finanzierung über Poolantrag Leonardo da Vinci - Poolantrag-Stellung über Kooperationspartner SEQUA gGmbH Robert Mächtel Alexanderstr Bonn Tel Fax Web

20

21

22 Ihre Ansprechpartner in Deutschland für Großbritannien Industrie- und Handelskammer Aachen Dr. Angelika Ivens Theaterstraße 6-10 D – Aachen Tel Fax Web ww.ausbildunginternational.deww.ausbildunginternational.de für Spanien Industrie- und Handelskammer Karlsruhe Josef Stößer Lammstraße D Karlsruhe Tel Fax Web

23 Unsere Kooperationspartner im Ausland German-British Chamber of Industry & Commerce Dr. Ulrich Hoppe Mecklenburg House, 16 Buckingham Gate GB - London SW1E 6LB Tel Fax Web Deutsche Handelskammer für Spanien Reinhard Giese Avda. Pio XII, E Madrid Tel Fax Web

24 Wo erhalte ich weitere Informationen Website: über die IHK Aachen bzw. Karlsruhe auf der Website der IHK Aachen und Karlsruhe

25


Herunterladen ppt "TransNet for Individual Mobility in Vocational Education and Training (VET )"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen