Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ich und meine Hobbys Bücher Computer Musik Fremdsp rachen Foto.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ich und meine Hobbys Bücher Computer Musik Fremdsp rachen Foto."—  Präsentation transkript:

1 Ich und meine Hobbys Bücher Computer Musik Fremdsp rachen Foto

2 Die Russen in Deutschland, die Deutschen in Russland. Alexandra - die deutsche Sängerin mit der russischen Seele! Kelerowa Alyona Schulerin der 11. Klasse, Schule № 2 St. Tsimljansk.

3 Warum habe ich dieses Projekt gewählt? Warum habe ich dieses Projekt gewählt? Meine Schultage sind sehr streng,weil ich mich auf die Abschlüssprüfungen vorbereite.Jedes Mal,wenn ich von der Schule komme,schalte ich meinen Computer ein, um schöne und leiche Musik zu hören. Auf diese Weise erhole ich mich. Einmal, wenn ich im Internet surfe,um eine gute Musik zu finden,habe ich eine schöne Stimme gehört.Diese Stimme war sehr wunderbar, das Lied war sehr melodisch und ich wollte wissen, wem diese Stimme gehört. So beginnt meine Bekanntschaft mit der deutschen Sängerin Alexandra, die man nannte „ die Deutsche mit russischer Seele“

4 Ziele des Projektes 1.Da ich die deutsche Sprache lerne und Musik mag,wollte ich mehr über diese Sängerin erfahren und warum hatte sie “die russische Seele” 2. Welche Rolle hat Rusland in ihrem Leben gespielt. 3. Meine Kenntnisse über die deutsch-russischen Beziehungen verbessern und auffrischen.

5 1. Die Fachliteratur zum Thema «Die deutsche Musik der 60. Jahre» studieren und analysieren. 2. Arbeit mit dem Computer.

6 Schritt 1: die Suche der Information im Internet nach den Webseiten. Schritt 2: die Systematisierung des Materials. Schritt 3: die Vorbereitung auf die Präsentation an der Konferenz.

7

8 Arbeitsprozess Ich studierte die Fragen, die ich beantworten müsse. Ich studierte Informationsquellen, analysierte sie, wählte das Nötige. Ich beschloß, wie ich meinen Tätigkeitsbericht vorstellen muss. Ich präsentierte mein Projekt in der Stunde.

9 Das Leben Doris Trojtz ist der richtige Name von Alexandra.Sie wurde am 19.Mai 1942 in Klaipeda in der Familie des Augustes und Walli Margarete Trojtz geboren.

10 1944 flüchtete ihre Familie vor der Roten Armee zunächst nach Sachsen und dann nach Kiel,wo der Vater bereits kurz zuvor eine Wohnung organisiert hatte. Dort in Kiel besuchte Doris Traitz zunächst die Volksschule und danach die Ricarda-Hoch-Schule,damals ein Mädchengymnasium.

11 Früh brachte sich das künstlerisch wie musikalisch talentierte Mädchen das Gitarrespiel bei, erhielt Klavierunterricht und begann eigene Lieder und Gedichte zu schreiben.Sie sang im kirchlichen Chor.

12

13 1962 nahm sie an der Miss-Germany –Wahl teil und belegte den neunten Platz.Mit 17 Jahren wollte sie als Modedesingerin arbeiten.Kurz vor ihrem Abitur brach sie die Schule ab und begann ein Grafikstudium an der Werkkunstschule.Von ihren Ersparnissen und dem Erlös aus dem Verkauf selbst gezeichneter Bilder konnte sie sich ihre erste Gitarre kaufen.

14 1961 zog sie zusammen mit ihrer geschiedenen Mutter und ihrer Schwester Melitta nach Hamburg.Dort wohnten sie in einer kleinen Wohnung im südlichen Stadtteil Rothenburgsort.In dieser Stadt begann ihre Karriere als Sängerin.Sie sang in den kleinen Cafes die russische Folklore unter der Begleitung der Gitarre.

15

16 Das 19-jährige Mädchen lernte aber bald den 50 Jahre älteren russischen Emigranten Nikolai Nefedov kennen, der bei ihnen zur Untermiete wohnte. Noch im selben Jahr heirateten beide. Am 26.Juni 1963 wurde ihr Sohn Alexander geboren. Aber die Ehe scheiterte schließlich, und Nikolai Nefedov wanderte allein in die USA aus. Sie nahm, in Anlehnung an den Namen ihres Sohnes, den Künstlernamen Alexandra an,da sie ihren Vornamen „Doris“ als zu bürgerlich und ihren Nachnamen als nicht klangvoll empfand.

17 Eines Tages sang sie 1965 bei den City Preachers. Bald darauf wurde der Schallplattenproduzent Fred Weyrich bei seiner Suche nach Talenten auf die tiefe, rauchige Stimme der Sängerin aufmerksam und sah eine Marktlücke, in der er Alexandra positionieren konnte. Unter dem Management von Hans R. Beierlein wurde Alexandra zum Star aufgebaut; mit ihren melancholischen Liedern und ihrem Aussehen passte die aufstrebende Künstlerin ganz in ein Format, das bisher noch nicht von der deutschen Schlagerbranche vermarktet wurde : Russland.

18

19 Mit dem Orchester Hazy Osterwald folgten die ersten Tourneen mit der russischen Thematik: „der Trauer-Taiga“, „Ich trinke den Tee“, „Ich mag dich“, Zwei Gitarre“. Das beste Lied von Russland ist „Trauer-Taiga“.Und sie besuchte zwei mal Russland.Ihr gefiel unser Land sehr und sie wollte hierher zurückkommen.

20

21 Sie träumte Russland zu besuchen und 1967 fuhr sie nach Moskau.Hier hatte sie einen großen Erfolg.

22 Das schönste und das beliebste Lied von Alexandra war „Zigeunerjunge“.Ganze deutsche Jugend sang es und dieses Lied nahm den ersten Platz im Schlagerparaden ein.

23 Im Juli 1969 wollte Alexandra mit ihrem Sohn und ihrer Mutter Urlaub auf Sylt machen. Mit ihrem ersten eigenen Wagen, fuhr sie in der Nacht zum 31. Juli 1969 im Autozug von München nach Hamburg. In der Kreuzung traf ihr Auto einen Lastwagen. Ihr Fahrzeug wurde schwer beschädigt. Alexandra starb noch am Unfallort, ihre Mutter wenig später im Krankenhaus in Heide. Der auf der Rückbank schlafende sechsjährige Sohn Alexander wurde nur leicht verletzt. Alexandras Sohn Alexander Skovitan war bis 2008 Leiter des Ural Kosakenchores.

24 Doris Nefedov wurde unter ihrem Künstlernamen Alexandra auf dem Westfriedhof in München beigesetzt gegraben.Fans der Sängerin legen bis heute Blumen an der Unfallstelle nieder.

25 Das Repertoire Alexandras ist dem gar nicht ähnlich,was dann erfüllte und erfüllen bis jetzt.Darin gibt es die deutschen musikalischen Traditionen,das Französische Chancon,die russischen Romanzen,die Lieder der Zigeuner und amerikanische Kantri.Sie liebte sehr Russland und Russland wurde für sie die zweite Heimat.Sie widmete viele Lieder dem schönen Russland mit den Steppen und mit der Taiga, deshalb nannte man sie die Deutsche mit russischer Seele.

26

27 Was bedeutet dieses Projekt? Ich habe gezeigt:Wie die deutsche Sängerin unser Land liebte und viele Lieder Russland widmete.Unser Land spielte eine große Rolle in ihrem Leben und Schaffen. Deutsch –russische Verbindungen können und sollen zum Vorbild für alle Völlker unseres Planeten werden und Alexandra ist für uns dieses Vorbield.

28 Немецкие песни 60- х 3. А. Н. Верисаева « Немка с русской душой »


Herunterladen ppt "Ich und meine Hobbys Bücher Computer Musik Fremdsp rachen Foto."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen