Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulcurriculum „Englisch“ Die englische Sprache prägt in vielfältiger Hinsicht (durch Sport, Mode, Musik, Film, Computer) den Alltag und die Alltagssprache.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulcurriculum „Englisch“ Die englische Sprache prägt in vielfältiger Hinsicht (durch Sport, Mode, Musik, Film, Computer) den Alltag und die Alltagssprache."—  Präsentation transkript:

1 Schulcurriculum „Englisch“ Die englische Sprache prägt in vielfältiger Hinsicht (durch Sport, Mode, Musik, Film, Computer) den Alltag und die Alltagssprache von Kindern und Jugendlichen. Sie ist internationale Kommunikationssprache in Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Literatur und Politik und zunehmend Voraussetzung für berufliche Qualifikation und berufliches Bestehen. Der Englischunterricht bereitet die Schülerinnen und Schüler auf die sprachlichen Herausforderungen in Studium, Beruf und Gesellschaft vor. Seit dem Schuljahr 2007/2008 wird Englisch in unserer Schule auf freiwilliger Basis bereits ab Klasse 1 mit einer Wochenstunde unterrichtet. Die Kompetenzbereiche und angestrebten Kompetenzstufen im Fach „Englisch“: a) Inhaltsbezogene Kompetenzbereiche - Hör-/ SehverstehenKompetenzstufe A1 - Sprechen zusammenhängendes SprechenKompetenzstufe A1 an Gesprächen teilnehmenAnnäherung an A1 - LesenAnnäherung an A1 - SchreibenAnnäherung an A1 b) Methodenbezogene Kompetenzbereiche - Über fachbezogene Methoden und Arbeitstechniken verfügen - Lernstrategien anwenden - Möglichkeiten der Selbsteinschätzung kennen Die methodenbezogenen Kompetenzen werden in der Verknüpfung mit den inhaltsbezogenen Kompetenzen erworben. c) Interkulturelle Kompetenz - Kulturelle Hintergründe und Traditionen kennen lernen

2 Schulcurriculum „Englisch“ Sprechen und Zuhören - Gespräche führen (zu eingeführten Themen kurze Dialoge mit ihren Mitschülern / Lehrern führen) - vor anderen sprechen (geübte Reime, Gedichte, Chants vortragen) - verstehend zuhören (Arbeitsanweisungen ausführen, Inhalte aus einem Sinnzusammenhang verstehen) Schreiben - über Schreibfertigkeiten verfügen: 1. richtig schreiben (eingeführter Wortschatz) 2. Texte verfassen (z.B. kurze eingeführte Dialoge aus Frage und Antwort verfassen, Sätze mit Hilfe von „Substitution tables“ bilden, Gedichte nach vorgegebenem Muster fortführen) Lesen - über Lesefertigkeiten verfügen (geübte Texte vorlesen, neue Texte mit bekanntem Wortschatz vorlesen) - über Lesefähigkeiten verfügen 1. Texte erschließen (mit Hilfe des bekannten Wortschatzes sinnentnehmend lesen und sich aus dem Zusammenhang unbekannte Wörter erschließen) 2. Texte präsentieren (geübte Lieder und Reime vortragen) Arbeitstechniken an Themen lernen / Lernstrategien anwenden /eigene Kompetenzen einschätzen z.B.: in Wörterlisten/Wörterbüchern nachschlagen, einen neuen Wortschatz erlernen, einen Dialog optisch strukturieren, ein Portfolie erstellen Sprache und Sprachgebrauch untersuchen - grundlegende sprachliche Strukturen und Begriffe kennen und anwenden (siehe Synopse zum Kerncurriculum) - sprachliche Verständigung untersuchen - an Wörtern und Sätzen in unterschiedlichen Übungsformen arbeiten Kompetenzbereiche:

3 Schulcurriculum „ Englisch“ Beobachtungen aus dem mündlichen Unterricht … nahm aufmerksam und interessiert am Englischunterricht teil … zeigte keine Scheu, sich der englischen Sprache zu bedienen … zeigte eine positive Einstellung zur Lebensweise und Kultur von Menschen aus dem englischsprachigen Raum … konnte bekannte Wörter aus einem Text heraushören (Tiernamen, Ortsangaben,..) … konnte Klang- und Schriftbilder von Wörtern einander zuordnen … verstand landestypische Grußformen (und reagierte entsprechend) … verstand Geschichten und konnte sie nachgestalten, einfache Aufforderungen, Spielregeln (z.B. beim Sport), Bastelanleitungen, einfache Rezepte, … … beherrschte den vorgegebenen Wortschatz mündlich … konnte englische Wörter, Sätze und Texte richtig nachsprechen (landestypische Grußformen, Reime, Gedichte, Abzählverse, ….) … konnte erlernte Satzmuster situationsgerecht anwenden (zu Bildern / Gegen- ständen sprechen, einf. Fragen zum Text beantworten, einf. Gespräche führen) … konnte unterrichtsbezogene Anliegen, Wünsche und Bedürfnisse äußern (um etwas bitten, sich bedanken, nachfragen, …) … konnte Wörtern / Textstellen die richtigen Bilder zuordnen und umgekehrt … konnte geübte Texte (Reime, Chants, Dialoge) vorlesen … beherrschte den vorgegebenen Wortschatz auch schriftlich … konnte vorgegebene Strukturmuster richtig ergänzen (Lücken, …) … erkannte einfache Gesetzmäßigkeiten der englischen Sprache (Kleinschreibung von Nomen, Wort- und Satzstellung, …) Name Beobachtungsbereiche Allg. Beobachtung Hör- / Sehverstehen Sprechen Lesen Schreiben

4 Schulcurriculum „Englisch“ KlassenstufenLeistungsüberprüfung und Wertung 1  Teilnahme optional 2 3  Mündliche Mitarbeit Beobachtungen aus dem mündlichen Unterricht anhand des differenzierten Beobachtungsbogens  Lernkontrollen, die die Bereiche Hör- / Hör- Sehverstehen / Lesen und Schreiben überprüfen  Unterrichtsdokumentation (z.B. Mappe)  1x / Halbj.  2 -3x / Halbj.  1x / Halbj.  ohne Benotung 4  Mündliche Mitarbeit Beobachtungen aus dem mündlichen Unterricht anhand des differenzierten Beobachtungsbogens  Lernkontrollen, die die Bereiche Hör- / Hör- und Sehverstehen / Lesen / Schreiben überprüfen  Unterrichtsdokumentation (z.B. Mappe)  1x / Halbj  2 – 3x / Halbj.  1x / Halbj.  45%  10%


Herunterladen ppt "Schulcurriculum „Englisch“ Die englische Sprache prägt in vielfältiger Hinsicht (durch Sport, Mode, Musik, Film, Computer) den Alltag und die Alltagssprache."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen