Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Reinhard Haller. Josef Fritzel hat seine eigene Tochter missbraucht Seit heute Morgen ist es absolut in allen Medien zu lesen oder zu hören. Der 73-jähriger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Reinhard Haller. Josef Fritzel hat seine eigene Tochter missbraucht Seit heute Morgen ist es absolut in allen Medien zu lesen oder zu hören. Der 73-jähriger."—  Präsentation transkript:

1 Reinhard Haller

2 Josef Fritzel hat seine eigene Tochter missbraucht Seit heute Morgen ist es absolut in allen Medien zu lesen oder zu hören. Der 73-jähriger Josef Fritzel hat seine Tochter 24 Jahre in einem Kellerverlies gefangen gehalten. Aber das unvorstellbarste kommt noch, er hat 7 Kinder mit Ihr gezeugt………….

3 D I E V E R B R E C H E N S B E G R I F F E soziologischer strafrechtlicher Natürlicher Verbrechens- begriff

4 D E R V E R B R E C H E N S B E G R I F F 1.NATÜRLICHER: Kernbestand des Verbrechens Zehn Gebote Indexdelikte „delicta mala per se” 2.STRAFRECHTLICHER: „Handlungen mit strafrechtlichen Rechtsfolgen”  abhängig von der Verfügungsgewalt des Gesetzgebers 3.SOZIOLOGISCHER: bezieht sich auf alle Formen sozialschädlichen bzw sozialabweichenden Verhaltens

5 Manifestationen des Bösen Dunkle Mächte (Dämonen, Geister) Inkarnationen (Luzifer, Satan, Loki, Hexen) Personifizierungen (Nero, Ivan der Schreckliche, Hitler, Stalin, Pol Pot) Psychische Störungen und Krankheiten Abnormitäten, Abartigkeiten Banalität des Bösen „Graduations of Evil“ (Stone, 1993) „Depravity Scale“ (Welner, 2002)

6 Erklärungsmodelle für das Böse Religiös: Ungehorsamkeit gegen Gott Metaphysisch: Das Böse ist der Wille zum Bösen Philosophisch: Preis der Freiheit, Menschlich Immanentes Moralisch: Unmittelbare Leitung durch Triebe Ethisch: Schwäche, der Neigung nachzugeben Analytisch: Todestrieb Evolutionsbiologisch: Voraussetzung der Selbsterhaltung und Fortpflanzung Soziologisch: Randgruppen, Minderheiten

7 Psychiatrische Erklärungsmodelle 1.Genetische, hirnmorphologische, hirnphysiologische (Mördergen, Verbrecherhirn) 2.Persönlichkeitsspezifische (Psychopathie, maligner Narzissmus) 3.Psychodynamische (Spaltung, Destruktivität, Reinszenierung, Gefühllosigkeit) 4.Sozialpsychologische (Milgram, Zimbardo)

8 (nach Cesare Lombroso, 1899)„Verbrechertypen“

9

10 Die Banalität des Bösen Waren die NS-Täter ……. „Unmenschen“ „Nichtpersonen“ „Jedermänner“ ?

11 „Ich habe Menschen kennen gelernt, die arbeitsam und opferbereit andere Menschen umbrachten, uneigennützig, pflichtbewusst und pünktlich ihre Nächsten denunzierten, diese redlich und fleißig folterten und dabei eine vorbildliche Sauberkeit und Sorgfalt an den Tag legten“……. Andrzej Szczypiorski, Überlebender des KZ Sachsenhausen

12 Individuelle Risikofaktoren des Bösen grausame oder lieblose Erziehung emotionale Verwahrlosung frühe Erfahrungen mit Missbrauch und Gewalt verschiedene psychische Störungen Rausch und Affekt Gruppeneinfluss gesellschaftliche Wertung

13 Schweregrad einer bösen Tat (M. Osterheider, A. Mokros, 2006) Planungsgrad Instrumentelle (versus expressive) Gewalt Konsequenzen für die Opfer

14 Der Code des Bösen Einseitige Machtverteilung Entwürdigung / Entmenschlichung Fehlende Empathie Sadismus Narzissmus Planungsgrad Missachtung des „Moralinstinkts“

15 Der Fall Jack Unterweger Der Fall Jack Unterweger

16 I.Vorsätzliche Tötungen an 11 Prostituierten 1.14./ in Prag in Gratkorn/Steiermark in Lustenau/Vorarlberg 4.07./ in Weitendorf/Steiermark 5.08./ in Wolfsgraben/Niederösterreich 6.16./ in Wien 7.28./ in Wien 8.07./ in Gablitz/Niederösterreich in Los Angeles / inLos Angeles / in Malibu/Los Angeles II Schwere Körperverletzung Jack Unterweger – Die Anklage:

17 1966Erste Verurteilung wegen Diebstahls 1966 – Verurteilungen wegen Eigentumsdelinquenz, aggressive Tätlichkeiten, Nötigung, Zuhälterei 1974Verurteilung wegen Vergewaltigung 1975Verurteilung wegen Raubüberfalls 1976Verurteilung wegen Mordes Jack Unterweger – Vorstrafen:

18 1950geboren in Judenburg/Steiermark 1953 – 1962verschiedene Pflegeplätze 1962 – 1965Kinderheim Volksschulabschluss 1965 – 1974 berufstätig als Kellner, Tankwart, Diskjockey, Gelegenheitsarbeiter, Zuhälter, insgesamt vier Jahre Haft 1974Mord an Margret Schäfer 1976Verurteilung zu lebenslanger Haft Jack Unterweger – Biographische Daten: (1)

19 in Strafhaft Hautschulabschluss Ausbildung zum Schriftsteller, erfolgreicher „Häfenpoet” 1990vorzeitige bedingte Entlassung Freischaffender Schriftsteller, Journalist, Regisseur 1992Flucht in die USA, Verhaftung Verurteilung zu lebenslanger Haft wegen Mord in 9 Fällen 1994Suizidtod durch Strangulation Jack Unterweger – Biographische Daten: (2)

20 1.Intelligenz:IQ = Neuropsychologische Parameter:normal 3.Persönlichkeitstests: Abweichende Skalenwerte hinsichtlich Leistungsorientierung, Aggressivität, Extraversion; Kontaktorientierung, Sensibilität,Begeisterungsfähigkeit, Selbstbehauptung, Unabhängigkeit, Unkonventionalität, Spontaneität, Flexibilität; Narzisstisches Persönlichkeitssystem. Jack Unterweger Testpsychologische Befunde:

21 Maligner Narzissmus - Definition (Kernberg 1985, 1996) narzisstische Persönlichkeitsstörung antisoziales Verhalten paranoide Haltung ich-syntone Aggression oder Sadismus

22 „Die Liebe ist ein Wunder, das immer wieder möglich, das Böse eine Tatsache, die immer vorhanden ist.“ (Friedrich Dürrenmatt)

23


Herunterladen ppt "Reinhard Haller. Josef Fritzel hat seine eigene Tochter missbraucht Seit heute Morgen ist es absolut in allen Medien zu lesen oder zu hören. Der 73-jähriger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen