Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulungspräsentation Katalog-Erstellung mit dem MagellanGT ® - Baukasten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulungspräsentation Katalog-Erstellung mit dem MagellanGT ® - Baukasten."—  Präsentation transkript:

1 Schulungspräsentation Katalog-Erstellung mit dem MagellanGT ® - Baukasten

2 Worum es geht? Sie schätzen die zahlreichen Möglichkeiten von MagellanGT® und nutzen Sie bereits intensiv? Sie sind noch kein MagellanGT ® Mitglied, aber daran interessiert neue Wege zu gehen und sich mit Innovationen das Leben zu erleichtern? Der Aufwand für mehrseitige Werbekataloge ist Ihnen zu groß, um auch mal eine kleine, jedoch vielversprechende neue Zielgruppe zu bewerben? Das Erstellen neuer Werbekataloge ist so kompliziert, dass es immer an Einer/Einem - an Ihnen – „hängen“ bleibt

3 Den neuen Katalogbaukasten Das führende Gruppen–Vertriebs–System hat seinen Vorsprung deutlich ausgeweitet.Das führende Gruppen–Vertriebs–System hat seinen Vorsprung deutlich ausgeweitet. Wir bieten unseren MagellanGT ® - Mitgliedern einen neuen, kompletten Katalogbaukasten –Wir bieten unseren MagellanGT ® - Mitgliedern einen neuen, kompletten Katalogbaukasten – - intuitiv bedienbar und jederzeit zu nutzen.

4 Umfang wählen Alles passt wie ein Puzzle zusammen… Design wählen Bilder wählen Farbe wählen Inhalte ändern Reisen wählen Drucken Inhalte wählen …und das Ergebnis bestimmen alleine Sie !

5 1. Schritt – Katalogbaukasten starten Gestartet wird der Katalog über den Werbemittelbaukasten. Mit dem Drücken des Buttons „Kataloge“ gelangen Sie zur Übersicht der vorgefertigten Kataloge, welche Sie an Ihre Anforderungen anpassen können.

6 1. Schritt – Katalogbaukasten starten Für einen neuen Katalog nutzen Sie einen der hinterlegten Standard -Kataloge. Weitere Standard Kataloge werden auch zukünftig wie gewohnt im System hinterlegt Kataloge, die zu Kampagnen gehören werden in dieser Rubrik eingestellt, damit Sie diese an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Im gezeigten Beispiel sind die fertigen Kataloge „Das Lahntal“ und „Radeln und Wandern“ zu sehen, die Sie öffnen, unter eigenem Namen speichern und natürlich ändern können.

7 1. Schritt – Katalogbaukasten starten Von Ihnen angefertigte Reise-Projekte können in der jeweiligen Rubrik gespeichert werden. Sie finden diese hinter dem blau unterlegten Knopf : „Fertige Kataloge“, „Fertige Plakate“. Kampagnen Prospekte sind im Bereich der „Kampagnen“ hinterlegt.

8 1. Schritt – Katalogbaukasten starten Vorgefertigte Kataloge finden Sie durch die übliche Suchfunktion, die Sie bereits von den Flyern oder der Reisesuche kennen. Unsere langjährigen Mitglieder wissen, dass wir nach und nach die Auswahl erweitern. Suchen Sie etwas Spezielles? Fragen Sie dies bei unserem MagellanGT ® Team an. Wir bemühen um eine kurzfristige Lösung. Mail an Suchkriterien sind: die Namen der Kataloge die Zielgruppe oder das Land/die Region

9 1. Schritt – Katalogbaukasten starten Starten Sie einen der fertigen Kataloge; hier z. B. „Das Lahntal“. Ihnen steht der von GTW komplett fertig gestellte Katalog zur Verfügung, den Sie nun individuell anpassen, ändern oder gfls. erweitern können. Die weiteren Bearbeitungsschritte sind für vorbereitete Standardkataloge und/oder fertige Kampagnenkataloge stets gleich.

10 2a. Schritt – Katalog Umfang festlegen Sie haben die Wahl zwischen einem zweiseitigen Katalog oder aber auch umfangreicheren Druckwerken; z.Zt. sind maximal 20 Seiten möglich. Jede Seite muss einzeln definiert werden, da Sie wählen können von einer Reise auf einer Seite bis zu vier Reisen auf einer Seite 1 / 1 Seite – eine große Reise (mit Highlights) ½ Seite – zwei Reisen mittlerer Größe (mit Highlights) 1 / 3 Seite – drei Reisen mit kurzem Umfang ¼ Seite – vier Reisen mit Leistung & Preis Hinzu kommt eine Sonderseite für ein Vorwort und ein Inhaltsverzeichnis für größere Projekte Als Beispiel sehen Sie ein Ergebnis im Bild links: die erste Seite ist eine ganze Seite (für eine Reise), alle weiteren Seiten sind als Drittelseiten (für drei Reisen) definiert

11 2b. Schritt – Die Seiten Möglichkeiten Mehrseitige Kataloge sollten ein Titelblatt haben. Wir stellen in das System Themen- oder Zielgebietsvorlagen ein, die Sie für die eigene Werbung nutzen können. Wenn wie in der Abbildung z. B. „Das Lahntal“ das Thema ist, können Sie aus allen Lahntal Reisen den Inhalt und die Bilder zusammenstellen. Damit Sie Zeit sparen, werden andere Zielgebiete nicht vorgeschlagen. Umfangreiche Projekte benötigen, dem Kunden einige einleitende Worte zum Katalog mit zu geben. Wir haben deshalb eine Seite für diese Vorwort (mit Bild) und Inhaltsverzeichnis mit frei zu beschreibenden Feldern vorgesehen. Zukünftig wollen wir die Möglichkeit schaffen auch ein eigenes Bild, z. B. von eigenen Bus; einzusetzen. Voraussichtlich bis Ende 2010 werden Sie hierzu eine weitere Information erhalten.

12 2b. Schritt – Die Seiten Möglichkeiten Für größere Programme und länger andauernde Reisen finden Sie die 1 / 1 Seite als Vorlage. Durch die zueinander dynamisch angeordneten Felder lässt sich so auch eine 10 Tages platzieren. In einem farbigen Kasten werden die Highlights der Reise aufgelistet. Für alle Seitenformate gilt: Ziehen Sie die Reise, die Sie auf dieser Seite zeigen möchten, von links auf die ausgewählte Seite. Durch Anklicken und Festhalten mit der linken Maustaste – ziehen auf die Seitenvorlage in der Mitte und loslassen der Maustaste („drag & drop“). Den Knopf „Aktualisieren“ drücken und schon können Sie den Inhalt der Seite sehen und mit „Bearbeiten“ anpassen Kürzere Reisen benötigen nicht so viel Platz. In diesem Fall nutzen Sie die ½ Seite als Formatvorlage, die zwei Reisen mit kurzem Reiseverlauf, Leistungen usw. zeigen kann. In einem farbigen Kasten werden die Highlights der Reise aufgelistet. Die Bedienung ist bei allen Seitenformaten mit „drag & drop“ gleich.

13 2b. Schritt – Die Seiten Möglichkeiten Für noch kompaktere Reisen haben Sie mit der 1/3 Format Seite eine weitere Möglichkeit. Kurze Touren mit einer oder zwei Übernachtungen benötigen wenig Platz. Nutzen Sie diese Vorlage, um noch mehr Reiseangebote an die Frau bzw. den Mann zu bringen. Die Bedienung ist bei allen Seitenformaten von einer bis vier Reisen pro Seite mit „drag & drop“ gleich. Das Format mit ¼ Seiten bietet geballte Information ohne viel „Schnickschnack“ in einem hochwertigem Design. Gerade für erste Kundenkontakte bietet es sich sehr oft an zuerst mal mit sehr kurzen und knackigen Angeboten und einer sehr großen Auswahl zu punkten. Mit dem „vier Reisen Format“ können Sie Ihren Vereinen eine große Vielfalt an Ideen und Möglichkeiten kompakt anbieten. Die Bedienung ist bei allen Seitenformaten von einer bis vier Reisen pro Seite mit „drag & drop“ gleich. Aus Platzgründen können bei diesen Seiten keine Highlights der Reise aufgelistet werden.

14 3. Schritt – Farbschema auswählen Sie haben sicher bereits im bisherigen Katalog - Baukasten gearbeitet. Wie in diesem Arbeitsmittel haben Sie auch im neuen Katalog - Baukasten die Möglichkeit aus verschiedenen Farbschemata auszuwählen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn auch die Grundfarbe eines Flyers kann eine Aussage zu Reisen treffen: Ein kaltes Blau passt sehr gut zu Winterreisen; die Farbe Grün zu Naturreisen usw. Wir erweitern diese Möglichkeiten stetig, damit Sie auch in Zukunft weitere, neue Gestaltungen nutzen können. Es lohnt sich etwas mit den Farben zu experimentieren. Das einmal gewählte Farbschema wird zeitsparend für das gesamte Katalog-Projekt übernommen – lästiges Einzelkonfigurieren entfällt.

15 4. Schritt – Katalog Seite auswählen Starten Sie, in dem Sie eine erste Seite aus dem vorgesehenen Umfang auswählen. Sie müssen NICHT mit der ersten Seite beginnen, die Reihenfolge der Bearbeitung ist frei wählbar. Auch das Verschieben von Seiten innerhalb des Projektes ist vorgesehen, damit Sie auch im Nachhinein ordnend eingreifen können. Mit Anklicken und dem Knopf „Tauschen“ erreichen Sie diese Änderung. Denken Sie aber immer daran Ihre Arbeit zu speichern. Dazu haben wir im Bereich des oberen Bildrandes passende Knöpfe eingebaut. Änderungen können Sie mit dem Knopf „Zurücksetzen“ rückgängig machen und selbst eine Reise löschen (Anklicken und Knopf „Reise löschen“ anklicken) ist kein Problem. Wir sind sicher: Sie werden noch viele Kataloge erstellen, wenn Sie die Vorzüge erst einmal kennen gelernt haben!

16 5. Schritt – Reise aussuchen Wählen Sie mittels der Suchfunktion wie gewohnt aus mehr als Reisen aus: Nach Zielgebiet Nach Stichwort Nach Reisethema Die gefundenen Reisen werden unterhalb des Suchkastens angezeigt

17 6 a. Schritt – Reise wählen Wählen Sie die gewünschte Reise aus den gefundenen Suchergebnissen durch Anklicken mit der linken Maustaste aus Halten Sie die Maustaste weiter gedrückt Ziehen Sie die Reise auf den Platz im Katalog, an dem diese Reise gedruckt werden soll Lassen Sie die Maustaste los(sogen. „drag & drop“ Technik) Die Reise ist jetzt für den gewünschten Platz festgelegt. Sie sehen dies daran, dass der Reisecode der Reise angezeigt wird (im Beispiel DAR-383). Der Reisetext erscheint nach Aktualisierung der Ansicht im Fenster; die passenden Bilder zur Reise fehlen noch. (nächste Folie)

18 Haben Sie die gewünschte Reise DAR-383 auf den gewünschten Platz im Katalog gezogen, drücken Sie in der Steuerleiste den blauen Knopf 6 b. Schritt – Reise wählen Dadurch wird die Seite online neu berechnet und Sie sehen, dass der Reiseinhalt der Reise „Braunfels – Spannende Geschichte zum Anfassen“ in die Seite eingebaut wurde. Es fehlen aber noch drei Bilder, für die die blau umrandete Flächen vorgesehen sind.

19 Über die Menüfunktion 6. Schritt – Bilder zuordnen Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle freien, blau umrandeten Bildplätze. im oberen Bildbereich aktualisieren Sie die Ansicht erneut und sehen das Ergebnis: die Seite hat alle Bilder platziert. 1. Klicken Sie das gewünschte Bild an 2. mit der linken Maustaste festhalten. 3. In einen Bildkasten (blau) ziehen 4. die Maus loslassen das Bild ist eingebaut. In der rechten Spalte finden Sie zur gewählten Reise eine Reihe passende Reisebilder untereinander.

20 7 a. Schritt – Reiseinhalte anpassen In den Menüpunkten finden Sie den Punkt „Bearbeiten“ [1]. Über diesen Knopf erreichen Sie den Bearbeitungsmodus, mit dem Sie alle Inhalte: Reisetitel, [2] Untertitel, [3] Highlights *, [4] Reiseverlauf, [5] Leistungen, [6] Preise und [7] Zusatzleistungen [8] ändern, korrigieren oder ergänzen. Die Bearbeitung entspricht der bisherigen Vorgehensweise im Flyer - Baukasten * Aus Platzgründen nur bei 1 und 2 Reisen pro Seite

21 7 b. Schritt – Reiseinhalte anpassen Nutzen Sie unbedingt den Menüpunkt „Aktualisieren“ [1] damit Sie auch die Ergebnisse Ihrer Eingaben sehen. Besonders nützlich zur Endkontrolle ist der Knopf „Seiten-PDF“, [2] denn nach Erstellen des Seiten-PDF haben Sie eine 1:1 Version der fertigen Seite. Das komplette Projekt können Sie mit dem Knopf „Prospekt-PDF“ [3] erstellen und ansehen

22 8. Schritt – Katalog Speichern Wenn Sie alle Änderungen erledigt haben, können Sie den Katalog speichern. Mit „Speichern unter“ vergeben Sie einen eigenen Namen. Testflyer Das Lahntal Sie finden den Katalog später in Ihrem Katalog Baukasten wieder und können ihn dort erneut aufrufen.

23 Viel Spaß beim Erstellen eigener Kataloge wünscht Ihnen Ihr MagellanGT ® Team von Fragen, Wünsche, Anregungen und Vertragsanforderungen senden Sie bitte an Anika Zörb Barnaby Delport-Barrett Detlev Lückel Julian Thiel


Herunterladen ppt "Schulungspräsentation Katalog-Erstellung mit dem MagellanGT ® - Baukasten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen