Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Digital Graphix & Anna Model.  Peoplefotografie warum?  Wie komme ich an Modelle?  Was ist beim Modelkontakt zu beachten?  Wie gestalte ich eine Referenzmappe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Digital Graphix & Anna Model.  Peoplefotografie warum?  Wie komme ich an Modelle?  Was ist beim Modelkontakt zu beachten?  Wie gestalte ich eine Referenzmappe."—  Präsentation transkript:

1 Digital Graphix & Anna Model

2  Peoplefotografie warum?  Wie komme ich an Modelle?  Was ist beim Modelkontakt zu beachten?  Wie gestalte ich eine Referenzmappe oder Onlinereferenz (Portfolio)  Modelrelease/Shooting Vereinbarungen, was ist TFP/PAY  Shooting-Planung  Auswahl der Locations  Verhaltensregeln & Umgang mit dem Modell & Do‘s & Dont‘s  Fragen und Antworten Runde

3  Nur mal probieren  Spaß am arbeiten mit Personen/Modellen  Auf Drängen „könntest du nicht mal Fotos von mir machen?“  Ich will einfach mein Horizont erweitern  Wollte schon immer schöne Fotos von mir  Erhoffe mir davon eine Fotografenkarriere

4  Verwandtschaft/Freundeskreis  Model/Fotografen Communities  Auf der Straße ansprechen  Modelagenturen  Modelsharing/Workshop  Google/ebay  Vor- und Nachteile von Amateur- und Profimodellen Amateur:Profi: + arbeiten eher auf TFP+ eigenes Posing - Posing schwach, muss vom Fotograf + zuverlässig - durch gezielte Anweisungen angeleitet - „teurer“ werden

5  Möglichst professionelles (selbstsicheres) auftreten.  Das Model nichts aufdrängen sondern das Gefühl der Exklusivität geben (aber bitten nicht mit Überheblichkeit verwechseln).  Bei Kontakt, link zu den eigenen Fotos mitgeben (nicht unbedingt FC, wg. member/non-member Bereich).  Bei Face2Face Kontakt, Visitenkarte, mit geben damit das Model die Möglichkeit hat sich die Arbeiten anzuschauen, oder gleich am „Picture Viever“ zeigen.

6  Visitenkarten/Flyer ◦ Keine Standard Vorlagen benutzen ◦ Visitenkarten ◦ Flyer für Aushänge  Fotomappen Fotobuch anlegen ◦ Keine Leitz Ordner sondern richtige Mappen ◦ Foto-Folien benutzen ◦ Wirkt wertiger  Homepage aufbauen ◦ Immer verfügbar ◦ Einfache Grundregeln befolgen wie: keine unnötige Spielereien Gästebuch, Besucherzähler usw. ◦ Regelmäßig aktualisieren ◦ Keine Fotoart, fotodesign o. ä. in der Domain ◦ Keine name.funpic.de Domain wg. Werbung usw.  Kein privaten Schnappschüsse verwenden, sondern aussagekräftige Fotos

7  Was muss drinstehen? ◦ Nutzungsrechte Copyright immer automatisch beim Fotograf (=Urheber) ◦ Nutzungsrecht kommerziell/nichtkommerziell ◦ „Recht am eigenen Bild“ vom Modell ◦ Eventuell Einschränkung der Nutzungsrechte (Stichwort „Telefonsexanzeigen“ etc.)  TFP /PAY ◦ Pay: Model bezahlt Fotograf oder Fotograf bezahlt Modell. Mit Zahlung des Honorars ist der Aufwand abgegolten ◦ Testshooting: bei Profis, wie ein Casting ◦ Regelung zum Bildmaterial bei TFP ◦ Eventuell Datenschutz / Namensnennung ? ◦ Gerade bei Akt/Teilakt: genaue Beschreibung der Aufnahmebereiche ◦ Muss nicht vom Anwalt erstellt werden, Hauptsache man hat alle Vereinbarungen schriftlich festgehalten - Vertrag sollte immer der Vereinbarung zw. Modell und Fotograf entsprechen und kann nach Bedarf modifiziert werden ◦ Zum Schluss: Salvatorische Klausel  Beispielvertrag

8  Konzept entwickeln inkl. Location Auswahl  welche Technik wird benötigt  was soll das Modell mitbringen? (Kleidung, Makeup, Accessoires)  Verpflegung für Model(s) & Team bereitstellen, Allergien ?  Musikwünsche für das Modell?  Bringt das Modell eine Begleitperson mit und wenn ja, wie wird sich diese während des Shootings beschäftigen  Beispielbilder (auf PC oder als Ausdruck) bereitlegen um Bild- und Posingideen besser erklären zu können  Vor dem Shooting früher da sein, aufräumen, Set aufbauen, Technik bereitstellen

9  Location sorgfältig nach Bildidee und Möglichkeit aussuchen Eigene WohnungStudioIndoor locationOutdoor location + zeitlich flexibel + Technik nicht Rumschleppen + günstig + Technik vorhanden + professioneller + neutraler Ort + div. Bereiche + interessante Stimmung + besondere Dekoration + viel Platz + zeitlich flexibel - wenig Platz? - Wohnraum nicht unbedingt als Studio umfunktionieren, störende Möbel etc. - kann „unprofessionell“ wirken - kostenintensiver- Erlaubnis einholen - Personal muss bezahlt werden - Tageszeit abhängig - Stromversorgung - ggf. Genehmigungs- pflichtig

10 1. Handy beim Shoot oder Vorbesprechung aus machen oder auf Lautlosstellen 2. „mach mal was“ klare und verständliche Anweisungen geben, gegebenenfalls vor machen 3. Drink zum auflockern? TFP heißt ja nicht Trinken Für Prints 4. Pünktlichkeit von beiden 5. an Absprachen halten 6. Modelle niemals anfassen 7. Umkleideraum und Bademantel bereithalten 8. Nicht den halben Freundeskreis mit zum Shooting bringen 9. Fotos nicht ohne Absprache veröffentlichen

11

12

13 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Digital Graphix & Anna Model.  Peoplefotografie warum?  Wie komme ich an Modelle?  Was ist beim Modelkontakt zu beachten?  Wie gestalte ich eine Referenzmappe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen