Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1.1 Einführung zum Thema Zellen. 50 micrometer Paramecium.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1.1 Einführung zum Thema Zellen. 50 micrometer Paramecium."—  Präsentation transkript:

1 1.1 Einführung zum Thema Zellen

2 50 micrometer Paramecium

3 0.5 micrometers

4 10 micrometers

5 5 micrometers

6

7 Zellentheorie Alle lebenden Organismen bestehen aus Zellen. Organismen, die aus einer einzigen Zellen bestehen, führen alle Lebensfunktionen dieser Zelle aus. – Ernährung – Stoffwechsel – Wachstum – Reaktion – Exkretion – Homöostase – Reproduktion

8 Einzeller Paramecium

9 Einzeller Chlorella

10 Ausnahmen von der Zellentheorie Muskelzellen Riesenalgen Nicht septierte Pilzfäden

11 Skelettmuskel Muskelfaser (Muskelzelle) mit vielen Zellkernen

12 Pilzfäden

13 Größe von Zellen

14 Froschembryo Eukaryotische Zelle Mitochondrium Bakterien Viren Proteine DNA Hühnerei Menschen Große Bäume Atome 1 centimeter (cm) = 1/100 m 1 millimeter (mm) = 1/1000 m Maßeinheiten: Durchmesser Sichtbar mit konventionellem Elektronenmikroskop Sichtbar mit Lichtmikroskop Sichtbar mit bloßem Auge 1 micrometer (µm) = 1/1,000,000 m 1 nanometer (nm) = 1/1,000,000,000 m 100 µm 10 µm 1 µm 100 nm 10 nm 1 nm 0.1 nm 1 mm 1 cm 10 cm 100 m 10 m 1 m Sichtbar mit speziellem Elektronenmikroskop

15 Warum sind Zellen so klein und kugelförmig?

16 Distanz zum Zentrum (r) Oberfläche (4  r 2 ) Volumen (4/3  r 3 ) Oberfläche/Volumen r r

17 Berechnen Sie die Oberfläche, das Volumen und das Verhältnis Oberfläche/Volumen

18 Der große und der kleine Würfel unterscheiden sich durch Volumen und Oberfläche. Der kleine Würfel hat ein kleineres Volumen und eine kleinere Oberfläche. Wenn man den großen Würfel mit vielen kleinen Würfeln füllt, haben alle kleinen Würfel gemeinsam das gleiche Volumen aber eine viel größere Oberfläche als der große Würfel.

19 Je größer das Volumen ist, umso größer ist die Stoffwechselrate.

20 Warum sind Zellen so klein und kugelförmig? Zellen sind so klein und kugelförmig, weil kleine Objekte ein größeres Verhältnis von Oberfläche zu Volumen haben. Wäre das Volumen zu groß, könnten produzierte Stoffe und Wärme nicht genügend nach außen abgegeben werden und die Zelle würde sterben.

21 Zellentheorie Mehrzellige Organismen besitzen Eigenschaften, die aus der Wechselwirkung ihrer Zellkomponenten hervorgehen.

22 Zellentheorie Zellen können sich zu vielen verschiedenen spezielisierten Zellen differenzieren. – Nervenzellen – Muskelzellen – Leberzellen –…–…

23 Zellentheorie Bei der Differenzierung werden einige Gene exprimiert, andere nicht.

24 Alle Zellen besitzen die gleichen Chromosomen! Hier ist ein solches Chromosom zu sehen. Auf jedem Chromosom finden wir viele Gene. Die Gene sind verantwortlich für die Bildung spezifischer Zellen. Nicht alle Gene werden für die spezifische Zelle benötigt!

25 Alle Zellen besitzen die gleichen Chromosomen! Hier ist ein solches Chromosom zu sehen. Auf jedem Chromosom finden wir viele Gene. Die Gene sind verantwortlich für die Bildung spezifischer Zellen. Nicht alle Gene werden für die spezifische Zelle benötigt!

26 Zellentheorie Die Fähigkeit von Stammzellen zur Teilung und Differenzierung über verschiedene Stoffwechselwege ist bei der Embryonalentwicklung erforderlich. Außerdem sind die Stammzellen durch diese Fähigkeit für therapeutische Zwecke geeignet.

27 Berechnung der Vergrößerung Vergrößerung = gemessene Größe ÷ reale Größe


Herunterladen ppt "1.1 Einführung zum Thema Zellen. 50 micrometer Paramecium."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen