Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weltall. Die Sonne Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht und der wärme, ohne die kein leben möglich wäre. Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weltall. Die Sonne Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht und der wärme, ohne die kein leben möglich wäre. Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht."—  Präsentation transkript:

1 Weltall

2 Die Sonne Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht und der wärme, ohne die kein leben möglich wäre. Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht und der wärme, ohne die kein leben möglich wäre. Wissenschaftler vermuten, dass sie entstand, als ein anderer Stern eine gewaltige gas- und Staubwolke ins All schleuderte. Wissenschaftler vermuten, dass sie entstand, als ein anderer Stern eine gewaltige gas- und Staubwolke ins All schleuderte. Das Material stürzte in sich zusammen und die heissen, innersten teile der Wolke wurden zur Sonne. aus dem restlichen material formten sich die Planeten. Das Licht der Sonne benötigt 8min. bis zur erde. Das Material stürzte in sich zusammen und die heissen, innersten teile der Wolke wurden zur Sonne. aus dem restlichen material formten sich die Planeten. Das Licht der Sonne benötigt 8min. bis zur erde.

3 Der heisse Ofen Auf dem Sonnenrand würden alle Metalle schmelzen. Auf dem Sonnenrand würden alle Metalle schmelzen. Im Innersten lassen die enorme Hitze und der hohe Druck sogar Atome miteinander verschmelzen. Im Innersten lassen die enorme Hitze und der hohe Druck sogar Atome miteinander verschmelzen. Das nennt man Kernfusion. Das nennt man Kernfusion. Man darf übrigens nie mit blossem Auge in die Sonne schauen, sonst wird man blind. Man darf übrigens nie mit blossem Auge in die Sonne schauen, sonst wird man blind.

4 Die Erde Wir leben auf dem 3. Planeten des Sonnensystems. Wir leben auf dem 3. Planeten des Sonnensystems. Er hat als einziger eine Atmosphäre, in der wir atmen können. Er hat als einziger eine Atmosphäre, in der wir atmen können.

5 Die Planeten Die Planeten des Sonnensystems heissen Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die Planeten des Sonnensystems heissen Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Bis 2006 zählte auch der kleine Pluto als äusserster Planet dazu, doch mittlerweile gilt er nur noch als planetenähnlicher Himmelskörper (Planetoid). Bis 2006 zählte auch der kleine Pluto als äusserster Planet dazu, doch mittlerweile gilt er nur noch als planetenähnlicher Himmelskörper (Planetoid).

6 Der Merkur Merkur umrundet die Sonne als schnellster Planet: Er benötigt dafür nur 88 Erdtage. Merkur umrundet die Sonne als schnellster Planet: Er benötigt dafür nur 88 Erdtage. Ausserdem ist er der kleinste aller Planeten. Ausserdem ist er der kleinste aller Planeten.

7 Die Venus Venus ist Fast so gross wie die Erde, aber viel heisser. Venus ist Fast so gross wie die Erde, aber viel heisser. Ihre dichte Wolkendecke besteht aus Kohlendioxid und Schwefelsäure. Ihre dichte Wolkendecke besteht aus Kohlendioxid und Schwefelsäure.

8 Was kommt jetzt? Jetzt kommt eigentlich die Erde aber die haben wir schon gehabt!!!

9 Der Mars Mars ähnelt der Erde. Mit dem olympus Mons hat er den höchsten Berg aller Planeten.

10 Der Jupiter und seine Monde Jupiter ist der grösste Planet des Sonnensystems und hat mindestens 39 Monde. Jupiter ist der grösste Planet des Sonnensystems und hat mindestens 39 Monde. Die 4 Grössten kann man mit einem Fernglas sehen. Die 4 Grössten kann man mit einem Fernglas sehen. In seiner Atmosphäre tobt ein ewiger, gewaltiger Wirbelsturm. In seiner Atmosphäre tobt ein ewiger, gewaltiger Wirbelsturm.

11 Der Saturn Saturn hat das auffälligste Ringsystem aller Gasplaneten. Saturn hat das auffälligste Ringsystem aller Gasplaneten. Es besteht aus Staub, Gesteinsbrocken und ganz kleinen Monden. Es besteht aus Staub, Gesteinsbrocken und ganz kleinen Monden.

12 Der Uranus Uranus ist der 7. Planet des Sonnensystems. Uranus ist der 7. Planet des Sonnensystems. Er hat 21 Monde, mit denen zusammen er die Sonne einmal in 84 Jahren umkreist. Er hat 21 Monde, mit denen zusammen er die Sonne einmal in 84 Jahren umkreist. Von der Sonne ist er doppelt so weit entfernt wie Saturn. Von der Sonne ist er doppelt so weit entfernt wie Saturn.

13 Der Neptun Neptun ist der letzte Planet des Sonnensystems. Neptun ist der letzte Planet des Sonnensystems. Auf im toben Stürme mit Geschwindigkeiten von über km/h. Auf im toben Stürme mit Geschwindigkeiten von über km/h.

14 Der Mond Der Begleiter der Erde ist fast so gross wie der Planet Merkur. Der Begleiter der Erde ist fast so gross wie der Planet Merkur. Er hat keine Atmosphäre und seine Oberfläche ist mit Kratern übersät. Er hat keine Atmosphäre und seine Oberfläche ist mit Kratern übersät. Grosse Ebenen sind dunkel, und man nennt sie mare Grosse Ebenen sind dunkel, und man nennt sie mare (dt. Meer), obwohl es dort keinen Tropfen Wasser gibt. Der Mond ist ähnlich wie die Erde aufgebaut, aber kleiner. deshalb ist die Schwerkraft AUF IM GERINGER.

15 Sterne Sterne, wie z.b. unsere Sonne, verschmelzen in ihrem Inneren Atome. Deshalb leuchten sie. Das unterscheidet sie von Planeten. es Gibt kleine und Riesengrosse Sterne in unterschiedlichen Farben. Sterne, wie z.b. unsere Sonne, verschmelzen in ihrem Inneren Atome. Deshalb leuchten sie. Das unterscheidet sie von Planeten. es Gibt kleine und Riesengrosse Sterne in unterschiedlichen Farben. Die Sterne, die wir nachts sehen, sind nur ein kleiner Teil davon. Die Sterne, die wir nachts sehen, sind nur ein kleiner Teil davon.

16 Die Milchstrasse Unsere Milchstrasse ist eine von über 100 Milliarden Galaxien. Sie besteht aus etwa 200 Milliarden Sternen. Am Rand der Milchstrasse befindet sich unser Planet, die Erde, mitsamt unserem Sonnensystem. Die Milchstrasse ist eine Spiralgalaxie. Sie hat einen dichten Kern und wird zum Rand hin immer dünner. Ganz aussen gibt es nur noch einzelne Sterne und Sternenhaufen. Unsere Milchstrasse ist eine von über 100 Milliarden Galaxien. Sie besteht aus etwa 200 Milliarden Sternen. Am Rand der Milchstrasse befindet sich unser Planet, die Erde, mitsamt unserem Sonnensystem. Die Milchstrasse ist eine Spiralgalaxie. Sie hat einen dichten Kern und wird zum Rand hin immer dünner. Ganz aussen gibt es nur noch einzelne Sterne und Sternenhaufen.

17 Kometen und Meteoriten Kometen sind brocken aus Staub, Gas und Gestein, die aus den fernsten Bereichen des Sonnensystems kommen. Als Meteoriten bezeichnet man Meteore aus Metall oder Fels, die auf der Erdoberfläche aufschlagen. Kometen sind brocken aus Staub, Gas und Gestein, die aus den fernsten Bereichen des Sonnensystems kommen. Als Meteoriten bezeichnet man Meteore aus Metall oder Fels, die auf der Erdoberfläche aufschlagen.


Herunterladen ppt "Weltall. Die Sonne Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht und der wärme, ohne die kein leben möglich wäre. Die Sonne versorgt die erde mit dem Licht."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen