Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sitzung des Gremiums Altötting/Mühldorf ABS 38 München - Mühldorf – Tüßling (=> Bay. Chemiedreieck) - Freilassing - Teilstrecke der ‚Magistrale für Europa‘

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sitzung des Gremiums Altötting/Mühldorf ABS 38 München - Mühldorf – Tüßling (=> Bay. Chemiedreieck) - Freilassing - Teilstrecke der ‚Magistrale für Europa‘"—  Präsentation transkript:

1 Sitzung des Gremiums Altötting/Mühldorf ABS 38 München - Mühldorf – Tüßling (=> Bay. Chemiedreieck) - Freilassing - Teilstrecke der ‚Magistrale für Europa‘ - Südstrecke des EU-Korridors Rhein-Donau-Konstanza , Kloster Raitenhaslach Dipl.-Kaufm. Gerhard Wieland Referent Schienenverkehr, ÖPNV IHK für München und Oberbayern

2 Zur Historie der ‚Magistrale für Europa‘ Ehem. TEN-Projekt 17 zw. Realisierung einer Hochgeschwindig- keitsstrecke von Paris über Straßburg, Stuttgart, München, Salzburg, Wien, Bratislava/Budapest Seit Okt als Rhein-Donau-Korridor nach Konstanza mit Abzweigung in die Ukraine Gründung der Initiative von Städten, Regionen, Industrie- und Handelskammern entlang der Schienenachse im Jahr 1990 Aufnahme der Magistrale durch die EU im Jahr 1995 als TEN- Projekt 17; seit 2005 Lobbying durch EU-Koordinatoren 34 Millionen EU-Bürger in fünf EU-Staaten entlang dieser Achse Seite 2 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

3 Aktivitäten der IHKs entlang der Magistrale IHKs unterstützen Verlagerung von der Straße auf die Schiene Grenzüberschreitendes Projekt InnoVersys zur Untersuchung möglicher Verlagerungspotenziale im Großraum Salzburg/Lkr. Berchtesgadener Land (WK Salzburg, IHK München/Obb.) Nachfolgeprojekt "Bündelung von Einzelwagenverkehren" IHKs Online-Umfrage der süddt. IHKs im Personen- und Güterver- kehr zwecks Lobbying der Magistrale-Ziele Untersuchung RegioNet in Südostbayern/Großraum Salzburg Seite 3 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

4 Mehrere Untersuchungen in der südostbayerischen Region/Großraum Salzburg Überlegungen zur Installierung eines sog. Einzelwagen-Coaches in Südostbayern (in Salzburg: ca. 100 Unternehmen mit Gleisan- schluss, Anschlussbahn-Coach war äußerst erfolgreich) BIHK-Positionspapier ‚Für ein leistungsfähiges Schienennetz‘ IHK-Grundsatzpapier "Mit mehr privatem Kapital gegen die Dauer- baustelle Infrastruktur„ Mehrere Resolutionen der süddt. IHKs, teilw. mit der WK Salzburg Einbindung der UECC Seite 4 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

5 Beispiel: Pilotprojekt RegioNet in SOBayern - Vorgängerprojekt "Bündelung von Einzelwagen Zielsetzung der Projektpartner: Mehr Tonnage auf die Schiene, insb. auf die Magistrale für Europa Alternativen für die verladende Wirtschaft Beteiligung von privaten Bahnen Kostengünstigere Abläufe im regionalen Schienenverkehr Bessere Auslastung des Freilassinger Bahnhofs mit 24 Gleisen mit Knotenfunktion Seite 5 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

6 Neustrukturierung der Transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN) Oktober 2013 Beschluss der EU in Tallin: Neue Struktur des europäischen Verkehrnetzes nach Osteuropa Trennung zwischen Gesamt- und Kernnetz Kernnetz mit 9 Verkehrskorridoren Korridor Rhein-Donau-Konstanza mit Süd- und Nordstrecke ehem. TEN-Strecke Nr. 17, auch als ‚Magistrale für Europa‘, bekannt ABS 38 als Teilstrecke der Magistrale: obb. Ausbaustrecke M – Mühldorf – Freilassing Bay. Bauindustrieverband und IHK München unterstützen ein PPP- Modell zur Anwendung privater Finanzierungsmittel zw. baldiger Realisierung IHK-Gutachten ‚Mehr privates Kapital gegen die Dauerbaustelle Infrastruktur‘ Seite 6 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

7 Neun transeuropäische Korridore der Europäischen Union Quelle: EU Kommission 2013 Seite 7 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

8 EU-Korridor Rhein – Donau – Konstanza mit Nord- und Südast Abb.: Bay. Bauindustrieverband Seite 8 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

9 Gründe für mehr Bahnnutzung (IHK-Online-Umfrage der süddt. IHKs) Seite 9 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

10 Schienengüterverkehr als Alternative Quelle: EBA Bonn, VDV Seite 10 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

11 ‚Green logistic chain‘ - umweltfreundliche und zukunftsweisende Beför- derung von Gütern auf der Schiene Seite 11 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

12 Notwendige Ausbauabschnitte auf der ABS 38 Schaubild: Bay. Bauindustrieverband Seite 12 Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland München Grafing Markt Schwaben Dorfen Mühldorf Tüßling Kastl Burghausen Kirchweidach Tittmoning-Wiesmühl Freilassing Rosenheim nach Landshut, Regensburg nach Simbach Traunstein Brenner Salzburg Wasserburg Trostberg Ampfing Flughafen München Walpertskirchener Spange Süd-Variante Konzessionsstrecke angrenzendes Netz zweigleisig auszubauende Abschnitte fertig gestellter zweigleisiger Abschnitt Planfeststellungsverfahren bisher keine Ausbauplanung in der Variantendiskussion Magistrale für Europa

13 Transportart auf der Schiene (IHK-Online-Umfrage der süddt. IHKs) Seite 13 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

14 Seite 14 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

15 Seite 15 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

16 Verkehrsprognose 2030 Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur/Grafik DVZ (Juni 2014) Seite 16 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

17 Ausbauplanungen ABS 38 M – Mühldorf – Freilassing (Quelle: DB Netze) Seite 17 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

18 Streckenausbau Markt Schwaben - Freilassing Seite 18 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

19 Bahnhof Mühldorf/Inn Quelle: Südostbayernbahn Seite 19 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

20 Ehringer Innbrücke KPI, Baubeginn:11/09, Fertigstellung: 10/11, 12,2 Mio € Quelle: DB Netze Seite 20 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

21 Eingleisige Strecke ins Bay. Chemiedreieck - 1 % des dt. Güteraufkommens im Bahnverkehr!! Quelle: DB Netze Seite 21 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

22 Ausbaumaßnahmen im Bereich Mühldorf Quelle: DB Netze Seite 22 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

23 Schienenlärm – ein zunehmendes Problem - trotz neuer LL-Sohle bei Güterwaggons Quelle: DB Netze Seite 23 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

24 Freilassing – Saalach (Landesgrenze) - Drittes Gleis in Verzug! Seite 24 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

25 Detailplanungen drittes Gleis =>vsl Baubeginn 4/2015 Quelle: DB Netze Seite 25 Magistrale für Europa Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland

26 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dipl.-Kaufm. Gerhard Wieland Referent Schienenverkehr, ÖPNV IHK für München und Oberbayern Balanstraße München Telefon: Telefax: Seite 26 Dipl.-Kfm. Gerhard Wieland Magistrale für Europa


Herunterladen ppt "Sitzung des Gremiums Altötting/Mühldorf ABS 38 München - Mühldorf – Tüßling (=> Bay. Chemiedreieck) - Freilassing - Teilstrecke der ‚Magistrale für Europa‘"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen