Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Super-Schüler. Die Abkürzung KKG bedeutet: A: Krankentaggeld B: Krankenversicherungs Gesetz C: Krankenkassen Gesellschaft D: Kinder- und Krankengeld.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Super-Schüler. Die Abkürzung KKG bedeutet: A: Krankentaggeld B: Krankenversicherungs Gesetz C: Krankenkassen Gesellschaft D: Kinder- und Krankengeld."—  Präsentation transkript:

1 Der Super-Schüler

2 Die Abkürzung KKG bedeutet: A: Krankentaggeld B: Krankenversicherungs Gesetz C: Krankenkassen Gesellschaft D: Kinder- und Krankengeld

3 Die Abkürzung KKG bedeutet: A: Krankentaggeld B: Krankenversicherungs Gesetz C: Krankenkassen Gesellschaft D: Kinder- und Krankengeld

4 Wie heisst der Preis (Entgeld) für die Versicherungsleistung ? A: FranchiseB: Selbstbehalt C: TaggeldD: Prämie

5 Wie heisst der Preis (Entgeld) für die Versicherungsleistung ? A: FranchiseB: Selbstbehalt C: TaggeldD: Prämie

6 Welche Faktoren haben neben der Höhe der Franchise ebenfalls Einfluss auf die Prämie? A: Grösse und GewichtB: Name und Land C: Alter und Wohngemeinde D: Sportarten und Essgewohnheiten

7 Welche Faktoren haben neben der Höhe der Franchise ebenfalls Einfluss auf die Prämie? A: Grösse und GewichtB: Name und Land C: Alter und Wohngemeinde D: Sportarten und Essgewohnheiten

8 Wie nennt man den Anteil der Arzt- und Behandlungskosten, den der Versicherungsnehmer jährlich selbst zu tragen hat? A: FranchiseB: Prämie C: SelbstbehaltD: Zins

9 Wie nennt man den Anteil der Arzt- und Behandlungskosten, den der Versicherungsnehmer jährlich selbst zu tragen hat? A: FranchiseB: Prämie C: SelbstbehaltD: Zins

10 Stimmt diese Aussage: Die Höhe der Franchise kann frei gewählt werden? A: Stimmt nicht B: Bis kann sie frei gewählt werden C: Zwischen kann sie gewählt werden D: Die Höhe der Franchise wird von der KK bestimmt

11 Stimmt diese Aussage: Die Höhe der Franchise kann frei gewählt werden? A: Stimmt nicht B: Bis kann sie frei gewählt werden C: Zwischen kann sie gewählt werden D: Die Höhe der Franchise wird von der KK bestimmt

12 Wenn man eine höhere Franchise wählt, dann… A: …muss die KK mehr bezahlen B: …erhöhen sich die Prämien C: …ist man besser versichert D: …senken sich die Prämien

13 Wenn man eine höhere Franchise wählt, dann… A: …muss die KK mehr bezahlen B: …erhöhen sich die Prämien C: …ist man besser versichert D: …senken sich die Prämien

14 Der Begriff „Wahlfreiheit“ bedeutet, dass… A: …die Versicherung ihre Kunden wählen kann B: …man den Versicherungs- anbieter selber wählen kann C: …dass man die Zusatz- versicherung wählen kann D: …alle Wale frei leben sollten

15 Der Begriff „Wahlfreiheit“ bedeutet, dass… A: …die Versicherung ihre Kunden wählen kann B: …man den Versicherungs- anbieter selber wählen kann C: …dass man die Zusatz- versicherung wählen kann D: …alle Wale frei leben sollten

16 Stimmt diese Aussage: Der Selbstbehalt ist der Betrag, den der Versicherte bei Leistungsbeanspruchung selber tragen muss? A: Ja, wenn die Rechnung die Franchise übersteigt B: nur in Ausnahmefällen C: Selbstbehalt und Franchise sind das selbe D: Nein

17 Stimmt diese Aussage: Der Selbstbehalt ist der Betrag, den der Versicherte bei Leistungsbeanspruchung selber tragen muss? A: Ja, wenn die Rechnung die Franchise übersteigt B: nur in Ausnahmefällen C: Selbstbehalt und Franchise sind das selbe D: Nein

18 Welches ist keine Sparmöglichkeit bei der Krankenversicherung? A: Kürzen der Grundleistungen B: Erhöhung der Franchise C: Kündigen der Zusatzversicherungen D: Wechsel zu einer günstigeren Kasse

19 Welches ist keine Sparmöglichkeit bei der Krankenversicherung? A: Kürzen der Grundleistungen B: Erhöhung der Franchise C: Kündigen der Zusatzversicherungen D: Wechsel zu einer günstigeren Kasse

20 Wie hoch ist der Selbstbehalt? A: 20%B: mindestens C: das kann frei gewählt werden D: 10%

21 Wie hoch ist der Selbstbehalt? A: 20%B: mindestens C: das kann frei gewählt werden D: 10%

22 Wie nennt man Arztpraxen, welche von einer Krankenversicherung betrieben werden? A: TARMEDB: HMO C: Hausarzt-ModellD: Telmed

23 Wie nennt man Arztpraxen, welche von einer Krankenversicherung betrieben werden? A: TARMEDB: HMO C: Hausarzt-ModellD: Telmed

24 Wann kann ich die Grundversicherung Kündigen? A: Die Grundversicherung kann nicht gekündigt werden B: Jeweils Ende Jahr C: immer nach 3 Monaten Kündigungsfrist D: Jeweils Ende Juni und Ende Dezember

25 Wann kann ich die Grundversicherung Kündigen? A: Die Grundversicherung kann nicht gekündigt werden B: Jeweils Ende Jahr C: immer nach 3 Monaten Kündigungsfrist D: Jeweils Ende Juni und Ende Dezember

26 Wenn man sich verpflichtet, zuerst bei einem von der Versicherung geprüften Arzt vorbei zu gehen, nennt man dies…? A: …Hausarzt-ModellB: …Zusatzversicherung C: …gesetzeswiedrigD: …TARMED

27 Wenn man sich verpflichtet, zuerst bei einem von der Versicherung geprüften Arzt vorbei zu gehen, nennt man dies…? A: …Hausarzt-ModellB: …Zusatzversicherung C: …gesetzeswiedrigD: …TARMED

28 Welche Aussage trifft auf die Berufsunfallversicherung zu? A: freiwilligB: hoher Selbstbehalt C: obligatorisch D: ich kann den Versicherungs- anbieter selber auswählen

29 Welche Aussage trifft auf die Berufsunfallversicherung zu? A: freiwilligB: hoher Selbstbehalt C: obligatorisch D: ich kann den Versicherungs- anbieter selber auswählen

30 Welche Aussage trifft auf die Nichtberufs- Unfallversicherung zu? A: freiwillig B: darf nicht vom Lohn abgezogen werden C: diese Versicherung muss ich selber abschliessen D: Es gibt keine Franchise und Selbstbehalt

31 Welche Aussage trifft auf die Nichtberufs- Unfallversicherung zu? A: freiwillig B: darf nicht vom Lohn abgezogen werden C: diese Versicherung muss ich selber abschliessen D: Es gibt keine Franchise und Selbstbehalt

32 Die Leistungen der Grundversicherung sind bei allen Anbietern die selben! Warum braucht es dann verschiedene Anbieter? A: Wettbewerb hilft die Prämien tief zu halten B: Damit jeder sein Angebot wählen kann C: weil es so einfacher ist D: um die Leute zu verwirren

33 Die Leistungen der Grundversicherung sind bei allen Anbietern die selben! Warum braucht es dann verschiedene Anbieter? A: Wettbewerb hilft die Prämien tief zu halten B: Damit jeder sein Angebot wählen kann C: weil es so einfacher ist D: um die Leute zu verwirren

34 Wer länger als 60 Tage Militärdienst leistet, der muss für diese Zeit keine Krankenkassen-Prämien bezahlen (Dafür muss man aber ein Gesuch einreichen). Wie heisst dieses Aussetzen der Prämienzahlung? A: SterilisierungB: Reduktion C: SistierungD: Brotherierung

35 Wer länger als 60 Tage Militärdienst leistet, der muss für diese Zeit keine Krankenkassen-Prämien bezahlen (Dafür muss man aber ein Gesuch einreichen). Wie heisst dieses Aussetzen der Prämienzahlung? A: SterilisierungB: Reduktion C: SistierungD: Brotherierung

36 Welches ist keine Bedingung für einen Unfall? A: plötzlichB: äussere Einwirkung C: aussergewöhnlichD: andauernd

37 Welches ist keine Bedingung für einen Unfall? A: plötzlichB: äussere Einwirkung C: aussergewöhnlichD: andauernd


Herunterladen ppt "Der Super-Schüler. Die Abkürzung KKG bedeutet: A: Krankentaggeld B: Krankenversicherungs Gesetz C: Krankenkassen Gesellschaft D: Kinder- und Krankengeld."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen