Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Basics for Jus Die Informationsveranstaltung

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Basics for Jus Die Informationsveranstaltung"—  Präsentation transkript:

1 Basics for Jus Die Informationsveranstaltung
der Fakultätsvertretung Jus für Erstsemestrige Mit freundlicher Unterstützung

2

3 Deine Fakultätsvertretung Jus
Gewählte Interessenvertretung am Juridicum Die Exekutive der FV Jus stellt die AktionsGemeinschaft Jus Teil der Österreichische Hochschülerschaft (ÖH)

4 www.fvjus.at Melde Dich für unseren Newsletter an!
Alle Informationen zum Studium Prüfereinteilungen Lernpartner- & Jobbörse Forum – (Aktuelle) Prüfungsfragen Kontakt:

5 Basics for Jus – Ablauf Das Studium im Überblick
Lehrveranstaltungen und LV- Anmeldung Unet, Justa, juridicum.at Prüfungsanmeldung Die Fächer des Einführungsabschnittes Latein Offene Fragen

6 Studienplan im Überblick (1)
Drei Studienabschnitte Mindeststudienzeit: 8 Semester Durchschnittszeit: 12 Semester Abschluss: Magistra | Magister iuris 14 Modulprüfungen 12 Semesterwochenstunden Wahlfächer, darunter zB Fremdsprachennachweis Medienkompetenz Historischer Nachweis 2 Diplomandenseminare (statt Diplomarbeit)

7 Studienplan im Überblick (2)
Einführungsabschnitt (2 Sem) Einführung Rechtsgeschichte FÜM 1 Judizieller Abschnitt (3 Sem) Strafrecht (unabhängig) Bürgerliches Recht Unternehmensrecht Zivilverfahrensrecht Arbeits- und Sozialrecht FÜM 2 Staatswissenschaftlicher Abschnitt (3 Sem) Verfassungsrecht FÜM 3 Europarecht Völkerrecht Steuerrecht weitere Erfordernisse Diplomarbeit (=2 Seminare) 12 Stunden Wahlfächer, darunter zB Fremdsprachennachweis Medienkompetenz Historischer Nachweis LV zu Finanzwissenschaften

8 Lehrveranstaltungstypen I
Vorlesungen (VO) Frontaler Vortrag Keine Anwesenheitspflicht Keine Anmeldung Übungen (UE, AÜ) Praktische Übung des Stoffes Teils Vorbereitung auf PÜ Meist Anwesenheitspflicht Benotung durch Klausur und Mitarbeit Pflichtübungen (PÜ, A-PÜ) Praktische Übung (Fälle) Anwesenheitspflicht Benotung durch Klausur und Mitarbeit Aus den meisten Fächern verpflichtend Anmeldung notwendig

9 Lehrveranstaltungstypen II
Repetitorien (REP) Konzentrierte Wiederholung Seminare (SEM) Wissenschaftliches Arbeiten 2 Seminare = Diplomarbeit Kurse (KU) Vor allem im Wahlbereich Ausnahme: Romanistische Fundamenten wie VO Prüfung am Ende des Kurses Konversatorium (KO)

10 UNET  http://unet.univie.ac.at
Einmalige Anmeldung auf unet.univie.ac.at, (Semesterpickerl Blatt mit PIN und Matrikelnummer erforderlich) Erforderlich für WLAN Übungsanmeldung bei juridicum.at Webmail.univie.ac.at Univie.ac.at/UVO (UNIVIS) Computerräume U-Net auch für Forum Registrierung

11 LV- Anmeldung & Abmeldung
Keine Anmeldung zu Vorlesungen Für alle anderen LVs (steht immer im VLVZ dabei): Eintragen in die Liste in der 1. Stunde (mit Punktevergabe) Liste am Institut s Abmeldefrist wird in der ersten Stunde der LV bekannt gegeben!

12 Prüfungsanmeldung (1) Nur zu den Anmeldefristen. Fristen unbedingt einhalten, keine Nachfristen! Anmeldefrist für den Jänner Termin: 14.Dezember bis 05.Jänner 2011  Wie? Persönlich im Dekanat (2. Stock) Per Fax (01 / ) Per Post ans Dekanat (Eingeschriebener Brief, keine Postkarte) Alle Prüfungen finden im Jänner, März, April, Juni, Oktober, November statt. Hierfür gibt es eigene Prüfungswochen: Ende Jänner, Anfang März, Ende April, Ende Juni, Anfang Oktober, Ende November,

13 Prüfungsanmeldung (2) Juridicum Online www.juridicum.at
Justa Online = Anmeldesystem für Prüfungen Mit UNET Kennung möglich!

14 Prüfungsabmeldung Bei schriftlichen Prüfungen: bis eine Woche vor dem Termin am Dekanat Bei mündlichen Prüfungen: bis eine Woche vor dem Termin am Dekanat oder bis einen Tag vorher beim Prüfer ( an das Sekretariat) Sanktion bei Nichtabmeldung: Sperre zum nächsten Prüfungstermin für dieselbe Prüfung

15 Der Einführungsabschnitt
2 Semester (+ 1 Toleranzsemester) 4 Bereiche sind zu absolvieren Einführung Rechts- und Verfassungsgeschichte FÜM 1 Roman. Fundamente Internat. Grundlagen APÜ Bürgerliches Recht

16 Übersicht des EF - Abschnitts
Drei Prüfungen: Einführung Rechtsgeschichte FÜM 1 (Romanistische Fundamente und Grundlagen des Europa- & Völkerrechts) Zwei Pflichtübungszeugnisse 1 x aus Rechtsgeschichte oder Romanistische Fundamente (verpflichtend für Lateinergänzung) 1 x aus Bürgerlichem Recht (Anfängerpflichtübung!) Zusätzliche (Pflicht)Übungen sind immer möglich!

17 Zeitleiste erster Abschnitt
VO Europarecht/Völkerrecht UE zur Einführung PÜ Rechtsgeschichte PÜ Rom. Fund. SchuldR PÜ Rom. Fund. Sachenrecht KU Rechtsterminologie VO Formenlehre & Syntax A-PÜ Bürgerliches Recht Ferien Oktober November Juni Jänner März April Prüfung Einführung Prüfung RG Prüfung FüM I

18 Einführung (1) Inhalt des Faches: Drei Teile
Öffentliches Recht Privatrecht Rechtsphilosophie Die Einführung soll einen Überblick über die grundlegenden Techniken und Methoden der Rechtswissenschaft geben. Schriftliche Diplomprüfung empfohlen im Jänner 2011

19 Einführung (2) Vorbereitung Unterlagen Übungsanmeldung
3 x pro Woche Vorlesung 1 – 2 Übungen zur Einführung Unterlagen Drei verschiedene Skripten, zu jedem Teil eines Prüfungsvorbereitungsskripten Erhältlich im Jus-Shop (Aula des Juridicums) Übungsanmeldung In der Regel per , über Liste oder im Univis

20 Rechts- und Verfassungsgeschichte (1)
Inhalt des Faches – 2 Teile: Privatrechtsgeschichte und Geschichte des öffentlichen Rechts Die Rechtsgeschichte soll einen Überblick über die Entwicklung des Österreichischen und Europäischen Rechts bis in die Neuzeit geben Mündliche Prüfung empfohlen: März oder April 2011 Voraussetzungen: positiv absolvierte Einführungs-Modulprüfung oder positive Pflichtübung aus Rechts- und Verfassungsgeschichte

21 Rechts- und Verfassungsgeschichte (2)
Vorbereitung Vorlesungen nach Bedarf und Interesse PrüferInnen setzen unterschiedliche Schwerpunkte, daher: PÜ bei PrüferIn oder deren/dessen AssistentInnen Stoffabgrenzung : Literaturhinweise unbedingt beachten! Unterlagen Unterschiedliche Bücher und Skripten Nach der jeweiligen Stoffabgrenzung

22 Rechts- und Verfassungsgeschichte (3)
Prüfereinteilung ab April 2010 bis auf weiteres Kandidaten Prüfer A-Burgh  Reiter-Zatloukal  Burgi-Grac  Brauneder  Grad-Kinc  Kind-Lind  Kohl  Line-Ples Simon  Plet- Scharl  Scharm- Schweige Schweigf- Tuc Olechowski  Tud- Zz Neschwara  

23 FÜM 1 (1) Gebiete Romanistische Fundamente – 2 Teilgebiete:
Internationale Grundlagen Romanistische Fundamente – 2 Teilgebiete: Römisches Sachenrecht Römisches Schuldrecht Das Römische Privatrecht soll einen vertiefenden Einblick in die Systematik des Privatrechts geben und vor allem die Falllösungstechnik schulen.

24 FÜM 1 (2) Internationale Grundlagen des Rechts Lernunterlagen
2 Teilgebiete: Einführung ins Europarecht Einführung ins Völkerrecht Den Studenten sollen die wichtigsten historischen Fundamente des modernen Rechts in Zusammenhang mit dessen europäischen und internationalen Bezügen vermittelt werden. Lernunterlagen Skriptum Völkerrecht  Fv Jus Skriptum Europarecht  JusShop Benke / Meissel – Übungsbuch Römisches Sachenrecht Benke / Meissel – Übungsbuch Römisches Schuldrecht

25 FÜM 1 (3) Vorbereitung über 2 Semester
Wintersemester – Pflichtübung Sachenrecht Sommersemester – Pflichtübung Schuldrecht – VO Europarecht / Völkerrecht Kurse RomFund (=Vorlesung) nach Interesse schriftliche Prüfung FÜM 1 bestehend aus: 2/3 romanistische Fundamente 1/3 intern. und europ. Grundlagen (empfohlen im Juni 2011): Voraussetzungen: positiv absolvierte Einführungsmodulprüfung + ein PÜ-Zeugnis aus: Rechts- und Verfassungsgeschichte oder Romanistischen Fundamenten

26 Strafrecht (1) Ab 01.10.2010 ist Strafrecht abschnittsunabhängig
APÜ kann in allen Abschnitten absolviert werden. PÜ und schriftliche Modulprüfung im 2. und/oder 3. Abschnitt

27 Strafrecht (2) Vorbereitung im Wintersemester:
In diesem Modul werden grundlegende Kenntnisse des Strafrechts vermittelt. Vorbereitung im Wintersemester: VO Allgemeiner Teil I Vorbereitung im Sommersemester: VO Besonderer Teil APÜ Strafrecht

28 Bürgerliches Recht Bürgerliches Recht
VO Allgemeiner Teil APÜ aus Bürgerlichem Recht (verpflichtend!) Anknüpfend an das Einführungsmodul wird das dort erworbene Basiswissen durch grundlegende Kenntnisse des Allgemeinen Teiles des Bürgerlichen Rechts erweitert. APÜ aus Bürgerlichem Recht

29 Latein (1) Nur für das Jusstudium und nur in Wien gültig
3 Lehrveranstaltungen VO Formenlehre und Syntax KU Rechtsterminologie PÜ Romanistische Fundamente (Sachenrecht oder Schuldrecht) Empfehlung: Aufteilung auf 2 Semester Anwesenheitspflicht

30 Latein (2) Ergänzungsprüfung an der Hauptuni
Gültig für alle Studienrichtungen Nähere Informationen

31 Übersicht der LVs im EF- Abschnitt
Wintersemester: 1-2x Übung zur Einführung 1x PÜ aus Romanistischen Fundamenten (Sachenrecht) 1x PÜ aus Rechtsgeschichte (am besten bei deinem Prüfer) wenn nachzuholen: Latein (KU + VO) Sommersemester: 1x PÜ aus Romanistischen Fundamenten (Schuldrecht) 1x APÜ aus Bürgerlichem Recht ( eventuell 1x APÜ aus Strafrecht) VOs aus Europarecht und Völkerrecht (Grundlagen)

32 Stundenplanerstellung
Welche LVs brauchst du? Aus dem Vorlesungsverzeichnis wählen Daten in den Stundenplan übertragen Möchtest du sonst noch LVs besuchen? (zB für VO, selbes Prozedere wie vorher) Für LVs Anmelden

33 Lernunterlagen Facultas Jus-Shop (Aula, Juridicum)
Lehrbuchsammlung (1. Stiege, 1. Stock) Anmeldung dort mit Meldezettel Bücherbörse der Fakultätsvertretung Jus Gebrauchte Bücher kaufen und verkaufen Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr: Uhr Do: Uhr Fragensammlung auf Aushänge beim Institut beachten

34 Erstsemestrigentutorien
Zusätzliches Angebot der Fakultätsvertretung Jus Begleitet von zwei höhersemestrigen Studierenden kannst Du in einer Gruppe Leute an der Uni kennen lernen und Probleme beim Studieneinstieg besprechen Das Tutorium ist für alle möglichen Aktivitäten offen: Gerichtsverhandlung, Parlamentsführung, Kino….. Termine auf

35 ORIENTIERUNGSKURS zur Einführung in das Rechtsstudium
Speziell für StudienanfängerInnen am Juridicum entwickelt Findet online ab sofort bis Oktober als interaktiver Internetkurs statt  Dient der Erstorientierung zum Beginn des Studiums der Rechtswissenschaften

36 Lehrinhalte des ORIENTIERUNGSKURSES
Themenblock A: Studium und Studieren in Europa, Österreich und Wien (inkl. Vorstellung von Uni Wien und Juridicum) Themenblock B: eCompetence – Internet und eLearning an der Uni Wien (inkl. u:net, Webmail, UNIVIS, eGATE, WLAN, VPN etc)  Themenblock C: eRecherche – Juristische Medienkompentenz I (RIS, UBW, RIDA, RDB, LexisNexis)

37 Administration & Ablauf des ORIENTIERUNGSKURSES
ANMELDUNG: Über UNIVIS ONLINE (http://univis.univie.ac.at) ZUGANG: Über eGATE: (http://elearning.univie.ac.at) STRUKTUR: Kursinformationen online auf Fronter (inkl mp3 Files als „Vorbesprechung“), Lernmaterialien online, Übungsprogramme online, Kursleistungspfad & Abschluss-eTest (eTest im PC Raum Schenkenstraße) ABLAUF: Lernmaterialien und Übungsprogramme ab sofort online verfügbar, Kursleistungspfad ab September, eTest dann am

38 Anrechnung des Orientierungskurses
Der positiv absolvierte ORIENTIERUNGSKURS wird als „Juristische Medienkompetenz I – Recherche“ (Pflichtlehrveranstaltung) angerechnet !!!

39 Wir sind immer für Dich da!
Öffnungszeiten Mo-Mi Uhr Do Uhr Fr Uhr Kontakt: Web: Tel: 01 / 4277 / 19622 Mail: Infos zu FBH, StudBH, Leistungsstipendium… - Sozialesprecher

40 Vielen Dank für Eure Aufmerksmkeit


Herunterladen ppt "Basics for Jus Die Informationsveranstaltung"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen