Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1Arbeitsversion22.09.2013 2. Aying Open Turnier. 1. SF PlAying United Turnier Datum: 15. März 2014 Uhrzeit: 10:00 (zum Weißwurst frühstück) Ort: Bei Andy.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1Arbeitsversion22.09.2013 2. Aying Open Turnier. 1. SF PlAying United Turnier Datum: 15. März 2014 Uhrzeit: 10:00 (zum Weißwurst frühstück) Ort: Bei Andy."—  Präsentation transkript:

1 1Arbeitsversion Aying Open Turnier

2 1. SF PlAying United Turnier Datum: 15. März 2014 Uhrzeit: 10:00 (zum Weißwurst frühstück) Ort: Bei Andy / Peter Dauer: 9 Stunden + Teilnehmer: Peter, Andy, Achim, Willi, Danny, Jochen, Urs, Malaria Frank, Frank, evtl. noch jemand Frühstück: Weißwurst (bei Andy) Mittagessen:Grillen (bei Achim) Abendessen und Feier: Pizza (bei Andy) Unkostenbeitrag :20€ (je Teilnehmer für Speisen und Getränke) 2Arbeitsversion

3 Ablaufplan Turnier 10 Uhr Weißwurst Frühstück bei Andy 11 Uhr Turnierstart draußen– Bobbycar Rennen, Bogenschießen 12:30 Tischfußball, Tischtennis bei Peter 14 Uhr Grillen bei Achim 15:30 Uhr Billiard, Softtip Darts bei Andy 17:30 Uhr Steeltip Darts und Crossboggia 20:00 Uhr Abendessen 21:30 Preisverleihung mit anschließender Turnierparty Arbeitsversion3

4 Allgemeine Turnierregeln 1.Das Turnier wird als Teamevent mit Einzelspielerwertung in 6-8 Disziplinen ausgetragen 2.Zum Frühstück werden für je 2 Disziplinen Teams ausgelost 3.In den jeweiligen Disziplinen spielt jedes Team gegen jedes Team 4.Für jeden Sieg bekommen beide Spieler des Teams 2 Punkte für eine Niederlage keinen, unentschieden gibt es nicht 5.Die Spiele finden wenn möglich parallel statt 6.Wer „Heimrecht“ hat fängt an dies wird auch am Morgen ausgelost 7.Das Ergebnis eines jeden Spieles wird in eine am Spielort ausliegende Tabelle eingetragen 4Arbeitsversion

5 Allgemeine Turnierregeln 7.Die Gesamtpunktzahl je Spieler wird in eine Turniertabelle eingetragen um den Turniersieger zu ermitteln 8.Der Spieler mit der höchsten Gesamtpunktzahl nach Beendigung aller Disziplinen gewinnt das Turnier 9.Bei einem Gleichstand von Punkten entscheidet ein Endspiel im Billiard 11.Sollte eine Spielsituation nicht klar geregelt sein so wird der Regelwart konsultiert, der dann eine unparteiische Entscheidung trifft 5Arbeitsversion

6 Allgemeine Turnierregeln 12.Es gelten die nachfolgend aufgeführten Regeln je Disziplin 13.Jeglichen Entscheidungen des Regelwarts ist Folge zu leisten 14.Fairheit und Sportlichkeit wird von allen Teilnehmern erwartet 15.Der Mitspieler der insgesamt die höchste Punktzahl erzielt, erhält den Wanderpokal auf dem der Name eines jeden Turniersiegers stehen wird 16.Zu Anfang und nach jedem Spiel wird dem Gegner die Hand geschüttelt 17.Einnahme von Getränken jeglicher Art ist während des Turniers erlaubt 18.Sonstige Dopingmittel sind nicht erlaubt 6Arbeitsversion

7 Bobbycar Rennen #1 7Arbeitsversion Ein Berg wird mit einem Handelsüblichen Bobbycar heruntergefahren 2.Gestartet wird von der Startlinie aus dem Stand bzw. in sitzender Position 3.Jedes Team hat 2 Versuche je Fahrer, die jeweils besten Zeiten werden addiert 4.Das Team mit der schnesllten Gesamtzeit bekommt 2 Punkte, der zweite Platz 1 Punkt

8 Bobbycar Staffelrennen #2 8Arbeitsversion Ein Berg wird mit einem Handelsüblichen Bobbycar heruntergefahren 2.Gestartet wird von der Startlinie aus dem Stand bzw. in sitzender Position 3.Es handelt sich hier um ein Staffelwettrennen, angefangen wird am Ziel der Strecke. Das erste Teammitglied rennt mit dem Bobbycar zum Start und fährt los, am Ziel angekommen übergibt er das Bobbycar an den 2. im Team der mit dem Bobbycar zum Start läuft und bis ins Ziel fährt. 4.Alle Teams starten gleichzeitig 5.Das Team auf dem ersten Platz bekommt 2 Punkte, der zweite Platz 1 Punkt

9 Bogenschießen 9Arbeitsversion Jedes Team hat 6 Pfeile, welche auf eine Zielscheibe geschossen werden 2.Die Punkte der Zielscheibe werden addiert 3.Wenn ein Pfeil den eingezeichneten Rand eines höher bepunkteten Kreises berührt wird die höhere Punktzahl gegeben. Hier ist nicht ausschlaggeben mit welchem Umfang die Linie überschritten ist. 4.Das Team mit den meisten Punkten gewinnt und bekommt 2 Punkte, der zweite Platz 1 Punkt

10 Tischfußball 10Arbeitsversion Derjenige der das Heimspiel hat sucht sich die Seite aus und schmeißt den ersten Ball ein 2.Danach schmeißt jeweils der den Ball ein, der ein Tor kassiert hat 3.Wenn der Ball nicht erreichbar ist wird entweder in der Mitte eingeworfen oder es gibt einen Eckrollball 4.Fliegt der Ball aus dem Spielfeld wird er in der Mitte wieder eingeworfen 5.Wer als erstes 10 Tore geschossen hat gewinnt das Spiel 6.Kontinuierliches andauerndes drehen der Spieler ist nicht erlaubt

11 Tischtennis 11Arbeitsversion Es wird bis 11 Punkte gespielt 2.Der Aufschlag wechselt nach jedem Ballwechsel 3.Der Satz muss mit 2 Punkten Differenz gewonnen werden 4.Wird beim Aufschlag das Netz berührt so gibt es eine Wiederholung 5.Beim Aufschlag muss der Ball in das schräg gegenüberliegende Feld gebracht werden 6.Das Spiel wird als „Best of three“ gespielt d.h. wer zuerst 2 Spiele gewinnt

12 Billiard 1.Nach dem Anstoß erhält der Spieler die Kugel (halbe/volle) die er zuerst eingelocht hat, werden beim Anstoß 2 verschiedene Kugeln eingelocht dann kann sich der Spieler die Kugeln aussuchen (halbe/volle) 2.Wenn ein Spieler alle seine Kugeln eingelocht hat muss er die schwarze Kugel als letztes einlochen. Vor jedem Stoß der schwarzen Kugel muss jedoch das Loch angesagt werden. Wird die Kugel in einem anderen Loch als dem angesagten versenkt verliert der Spieler das Spiel. 3. Ein Spiel ist ebenso verloren wenn neben der schwarzen Kugel auch die weiße eingelocht wird 4.Haben beide Spieler nur noch die Schwarze Kugel einzulochen dann verliert derjenige Spieler auch der die weiße Kugel einlocht 12Arbeitsversion

13 Billiard Ein Foul wird begangen wenn:  Die eigene Kugel nicht getroffen wird  Eine fremde Kugel vor der eigenen getroffen wird  Die weiße Kugel eingelocht wird  Irgendeine Kugel den Tisch verlässt Die Strafe für ein begangenes Foul ist dass der Gegenspieler 2 Mal stoßen darf Ein Foul wird auch begangen wenn eine Kugel des Gegners eingelocht wird. Der Gegenspieler ist dann an der Reihe, darf aber nur einmal stoßen. 13Arbeitsversion

14 Steeltip Darts 14Arbeitsversion Es wird 301 gespielt 2.Wer zuerst genau auf 0 Punkte kommt hat gewonnen 3.Darts die nicht in der Scheibe steckenbleiben oder vor Abschluss der Spielrunde rausfallen zählen nicht 4.Die Punkte einer jeweiligen Runde werden zur Berechnung der Restpunkte in eine Excel Datei eingetragen

15 SofttipDarts 15Arbeitsversion Es wird 501 in Teams gespielt 2.Das Team das zuerst genau auf 0 Punkte kommt hat gewonnen 3.Die Plätze 1 und 2 werden ausgespielt 4.Hier gilt die Regel der Computer hat Recht d.h. was die Dartscheibe anzeigt gilt auch 5.Bei „Absturz“ des Dartcomputers wird das Spiel neu gestartet, schon erzielte Punkte zählen nicht 6.Für den Platz 1 gibt es 2 Punkte, für Platz 2 1 Punkt

16 Cross Boggia 16Arbeitsversion Der der das Heimspiel hat schmeißt die kleine Kugel irgendwo hin und schmeißt auch den ersten Boggiasack. Danach ist der 2. Spieler an der Reihe 2.Wer nach drei Würfen näher an der kleinen Kugel ist hat das Spiel gewonnen 3.Das Spiel wird als „Best of three“ gespielt d.h. wer zuerst 2 Spiele gewinnt


Herunterladen ppt "1Arbeitsversion22.09.2013 2. Aying Open Turnier. 1. SF PlAying United Turnier Datum: 15. März 2014 Uhrzeit: 10:00 (zum Weißwurst frühstück) Ort: Bei Andy."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen