Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lehrgang Floristik mit DIPLOMA SFV (Schweizerischer Floristenverband)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lehrgang Floristik mit DIPLOMA SFV (Schweizerischer Floristenverband)"—  Präsentation transkript:

1 Lehrgang Floristik mit DIPLOMA SFV (Schweizerischer Floristenverband)

2 Inhaltsverzeichnis  Gestalten Sie Ihre ChancenSeite 3  AufbauSeite 4  Ihr ProfilSeite 5  Die Inhalte im Grund- und Aufbaumodul Seite 6/7  Ihr Aufwand im Grund- und Aufbaumodul Seite 8  Die Inhalte im Abschlussmodul Seite 9  Ihr Aufwand im AbschlussmodulSeite 10  AbschlussSeite 11  DIPLOMASeite 12/13  QualitätSeite 14  Ihr NutzenSeite 15  Nächste Schritte Seite 16

3 Gestalten Sie Ihre Chancen  Sie lieben es, Emotionen durch Blumen, Pflanzen und natürliche Werkstoffe zu überbringen?  Die Welt der Blumen und Pflanzen ist Ihre Welt und in Ihnen schlummert diese Berufung?  Sind Sie offen dafür, zu fühlen, zu staunen, zu riechen, zu schmecken, zu entdecken und zu genießen?  Sie möchten in einen persönlichen, gestalterischen Prozess eintauchen?  Sie möchten sich intensiv weiterentwickeln und die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten persönlich nutzen und Ihren Alltag bereichern?  Sie möchten in Zukunft professionell im Bereich der Floristik arbeiten? In den drei Modulen "Grundmodul", "Aufbaumodul" und "Abschlussmodul" profitieren Sie von einem bunten Bouquet aus Kreativität, neuem Wissen und einem möglichen Einstieg in ein Traumberufsfeld.

4 Aufbau  Grundmodul 1 Semester: 16 x 6 Lektionen  Aufbaumodul 1 Semester: 16 x 6 Lektionen  Abschlussmodul 8 x 6 Lektionen

5 Diese Ausbildung ist ideal für Personen mit hohem gestalterischen Interesse an Blumen, Farben und Formen, die mehr Spielraum für Ihre Kreativität suchen. Blumenliebhaber/-innen, die sich künstlerisch weiter entwickeln möchten, die neugierig sind und sich auf dem Gebiet der Floristik entfalten möchten.  Bereitschaft, sich auf einen gestalterischen Prozess einzulassen  Bereitschaft im Abschlussmodul ein Werktagebuch zu führen und Praxisbeispiele zu erarbeiten, um das DIPLOMA SFV zu erlangen Ihr Profil

6 Die Inhalte im Grund- und Aufbaumodul  Fächerübergreifende Themen Kreativität und persönlicher Ausdruck, Entscheidungskompetenz, selbständiges Arbeiten und Teamarbeit  Praxis Fachgerechtes Reinigen und Andrahten von Blumen, Beiwerk von nicht pflanzlichen Materialien, spiralige und parallele Stielführungstechnik, saisonale Werkstücke, gebundene und gesteckte Kranzformen  Pflanzenkunde Schnittblumenpflege, lateinische und deutsche Namen der verarbeiteten Floralien

7 Die Inhalte im Grund- und Aufbaumodul  Botanik Systematische Rangstufen, Begriffe «Familie», «Gattung», «Art», «Sorte», Bau- und Funktionsweise des Pflanzenkörpers  Floristik Gestalterische Gesetzmässigkeiten und Prinzipien der Floristik, Variationen und Wirkung von Werkstücken (Werkbesprechungen), praktische Umsetzung von technischen und gestalterischen Anforderungen  Gestaltungslehre Farben und Formen, Proportionen, Wirkung, Stilkunde  Werkzeuge und Hilfsmittel Umgang mit den gebräuchlichsten Werkzeugen, sinnvoller Einsatz von Hilfsmitteln

8 Ihr Aufwand im Grund- und Aufbaumodul Dauer  16 x 6 Lektionen pro Semester (Mindestens 80 % Präsenzzeit im Unterricht) Kosten  Fr. 2’200.- exkl. Material (ca. Fr pro Unterrichtstag) Voraussetzung  Grundmodul keine Voraussetzung  Aufbaumodul Voraussetzung Grundmodul

9 Die Inhalte im Abschlussmodul  Verkauf Fokus auf Verkauf-, Verkaufsförderung, Preisberechnung  Werktagbuch Dokumentation des Gestaltungsprozesses in einem Werktagebuch (Teil des Leistungsnachweises)  Leistungsnachweise Erarbeitung und Überprüfung der erforderlichen Leistungsnachweise Praxisarbeiten: Straussvariation, Formbinderei, Gefässfüllungen,… Schriftliche Arbeiten: Pflanzenkenntnisse, Preisberechnung, …

10 Ihr Aufwand im Abschlussmodul  Dauer 8 x 6 Lektionen  Kosten Fr. 1’500.- exkl. Material (ca. Fr pro Unterrichtstag)  Voraussetzung Grundmodul und Aufbaumodul mit DIPLOMA SFV erfolgreich absolviert 1. Fall Quereinsteiger: M-Art Grund- und Aufbaumodul + Diplom erfolgreich absolviert 2. Fall Quereinsteiger: M-Art Grund- und Aufbaumodul erfolgreich absolviert: Werktagebuch muss im Abschlussmodul nachgeholt werden.

11 Abschluss  Abschluss Grundmodul: Falls Sie mindestens 80% der Lektionen besucht haben, erhalten Sie zum Abschluss des Grundmoduls ein Attest der Klubschule Migros.  Abschluss Aufbaumodul: Falls Sie mindestens 80% der Lektionen besucht haben, erhalten Sie zum Abschluss des Aufbaumoduls ein Attest der Klubschule Migros.  Abschluss Abschlussmodul: Nach erfolgreichem Abschluss des Grund-, Aufbau- und Abschlussmoduls erhalten Sie das "Lehrgang Floristik mit DIPLOMA SFV" (Schweizerischer Floristenverband)

12 DIPLOMA der Klubschule Migros DIPLOMADIPLOMA steht für den Qualitätsstandard der Klubschule Migros für Abschlüsse in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Lehrgänge mit DIPLOMA werden in 50 Klubschulstandorten in der ganzen Schweiz angeboten. DIPLOMA der Klubschule Migros ist vergleichbar mit anderen Zusammenschlüssen, Verbänden, wie VSHVerband Schweizerischer Handelsschulen (rund 30 Schulen) EdupoolZusammenschluss von 47 kaufmännischen Weiterbildungszentren (  ausgerichtet auf kaufmännische Aus- und Weiterbildungen)

13 DIPLOMA bedeutet… – Einheitliche Lehrpläne und Schulungsunterlagen, Aufnahmeprüfungen/Einstufungstests, Muster-Prüfungen – Standardisiertes nationales Prüfungswesen (Prüfungsreglemente, Prüfungsvorbereitung usw.) – Strenge Qualitätskontrollen und ständige Weiterentwicklung der Qualitätsstandards DIPLOMA – Die Abschlüsse entsprechen den aktuell geforderten Handlungskompetenzen aus der Wirtschaft, den Branchen oder Verbänden. DIPLOMA steht für Transparenz über die im Kurs vermittelten Kompetenzen – für Teilnehmende und Arbeitgeber. DIPLOMA der Klubschule Migros

14 Qualität  Kursleiter/innen: Profigestalter/innen mit pädagogischer Zusatzausbildung und/oder Lehrerfahrung  Entwicklung des Angebots: Von Spezialist/innen aus den Bereichen Floristik und florales Gestalten Zertifiziert vom Schweizerischen Floristenverband

15  Sie nutzen Ihr kreatives Potenzial und entwickeln es  Sie finden einen sicheren Weg zu einer gestalterisch eigenständigen Persönlichkeit  Sie werden -theoretisch wie praktisch- sorgfältig begleitet, aber auch gefordert.  Sie erarbeiten Grundlagen für Ihr gestalterisches Schaffen: gestalterisch, handwerklich und technisch  Sie entdecken, erweitern, vertiefen und spezialisieren Ihre Fähigkeiten  Diese Ausbildung ist ein wichtiger Schritt, wenn man in Zukunft professionell im Bereich der Floristik arbeiten möchte. In den drei Modulen "Grundmodul", "Aufbaumodul" und "Abschlussmodul" profitieren Sie von einem bunten Bouquet aus Kreativität, neuem Wissen und einem möglichen Einstieg in ein Traumberufsfeld.  Diese Ausbildung ist auf die Zulassung zum eidgenössischen anerkannten Abschluss ausgerichtet und beinhaltet insgesamt 240 Lektionen. Ihr Nutzen

16 Nächste Schritte  Was brauchen Sie? Spezialbroschüre Informationsveranstaltung Detailberatung Schriftliche Anmeldung  Beachten Sie: Anzahl Teilnehmer/innen ist beschränkt Falls Quereinsteiger/in Nachweis der Vorkenntnisse

17 Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Wir freuen uns auf Sie!


Herunterladen ppt "Lehrgang Floristik mit DIPLOMA SFV (Schweizerischer Floristenverband)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen