Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Führen im Team Erfahrungen aus dem Schulversuch Modus F an der Realschule Wasserburg Dillingen, 09.04.2014 ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Führen im Team Erfahrungen aus dem Schulversuch Modus F an der Realschule Wasserburg Dillingen, 09.04.2014 ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner-"—  Präsentation transkript:

1 Führen im Team Erfahrungen aus dem Schulversuch Modus F an der Realschule Wasserburg Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

2 Herzlich willkommen Unser heutiges Programm Ihre (Vor-) erfahrungen Ihre Erwartungen und Wünsche Gemeinsames Festlegen der Schwerpunkte Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

3 Grundlagen Ihre Erfahrungen, Ideen und Alternativen: Jahrgangsstufenmodell Bereichsleitermodell Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

4 FAQ Ihre Erfahrungen, Ideen und Alternativen – und Fragen? Grundsätzliche Fragen Chancen und Vorteile Notwendigkeiten Position der ESL Probleme Wünsche Anerkennung Grenzen Weitere Fragen Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

5 Der Arbeitsplatz Ihre Erfahrungen, Ideen und Alternativen: Räumliche Voraussetzungen Mein eigener Schreibtisch? Office-Lösungen und Erfahrungen aus der Wirtschaft (Kooperation, Ressourcen, Ergonomie, Nutzen von Tür- und Angelgesprächen, Flexibilität des Arbeitsplatzes, Clean–Desk–Policy, Moby …) Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

6 Organisatorische Voraussetzungen: Ihre Erfahrungen, Ideen und Alternativen: Patchwork- / Potpourri – Gruppen Genderaspekt beachten „Spezlwirtschaft“ vermeiden Wünsche der älteren Lehrkräfte berücksichtigen („Senat“) Wahlurne aufstellen (Mehrfachwahl möglich) Letzte Zuordnung in der Verantwortung der Schulleitung Auswahl der Kandidaten Schwierigkeiten Teambildung („Einschreibung“) Teamsitzungen (4x im Schuljahr, zusätzlich bedarfsorientiert / Protokoll)Protokoll Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

7 Führung der ESL: Ihre Erfahrungen, Ideen und Alternativen: Regelmäßige Kommunikation (wöchentlicher „Jour Fixe“) Systematische Einbeziehung Zuständigkeiten (wofür bzw. wofür nicht) Team1Team1, Team2, Team3, Team4, Team5, …Team2Team3Team4Team5 Aufgabenübertragung und -verteilung Verantwortungsübertragung Verbindlichkeiten schaffen (Wiedervorlage etc.) Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

8 Projekt- und Zeitmanagement: Planung Durchführung Abschluss Evaluation Beispiel Beispiel Berufsinformationsmesse Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

9 Mitarbeitergespräch e und Mitwirkung bei der Beurteilung Einheitlicher Beobachtungsbogen für die UnterrichtsbesucheBeobachtungsbogen Einheitliche Vorgehensweise bei Mitarbeitergesprächen (Formular)Formular Kommunikationswege für Neuerungen, Anweisungen und sonstige Informationen (digital, schriftlich, per Aushang) Sammelmöglichkeiten zur Archivierung (v.a. gelungener) Aktivitäten und Projekte. Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD Ihre Erfahrungen, Ideen und Alternativen:

10 Fazit: Das nehme ich mit… Zusammenfassung Festhalten der Ergebnisse Festhalten der weiterführenden Fragen Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD

11 Literatur: Empfehlungen von Prof. Dr. phil. Peter Fischer, Lehrstuhl für Sozial-, Arbeits- Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Institut für Experimentelle Psychologie, Universität Regensburg: Dillingen, ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner- Realschule Wasserburg, Markus Hösl-Liebig, RSD Frey, D./Irle, M. (1985): Theorien der Sozialpsychologie: Motivations-, Selbst- und Informationsverarbeitungstheorien (Band III). Bern: Huber. In diesem dritten Band der Reihe Theorien der Sozialpsychologie werden grundlegende Motivationstheorien, Selbsttheorien und Informationsverarbeitungstheorien ausführlich erläutert. Durch dieses Werk erhält der Leser einen vertieften Einblick in die Forschung der Sozialpsychologie und damit in die Psyche des Menschen. Klein, R./Görder, B. (2011): Werte und Normen im berufl ichen Alltag: Bedingungen für ihre Entstehung und Durchsetzung. Berlin: LIT-Verlag. In diesem Aufsatzband werden Fragen zum Thema Werte und Normen in Organisationen diskutiert, die für Führungskräfte von großer Relevanz sind. Im Einzelnen widmen sich die Herausgeber der Entstehung von Werten und Normen und ihrem Einfluss auf menschliches Verhalten. Zudem werden wertvolle Hinweise darauf gegeben, wie sich das Wissen um die Entstehung und Durchsetzung von Werten und Normen in der Praxis umsetzen lässt. Meier, U./Sill, B. (2010): Führung. Macht. Sinn: Ethos und Ethik für Entscheider in Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche. Regensburg: Pustet. Im Sammelband »Führung. Macht. Sinn.« Hier gehen namhafte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Wissenschaft der Frage nach, wie Führung mit ethischen Standards gelingen kann.


Herunterladen ppt "Führen im Team Erfahrungen aus dem Schulversuch Modus F an der Realschule Wasserburg Dillingen, 09.04.2014 ESL – Erfahrungen aus der Praxis: Anton-Heiligbrunner-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen