Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir bewegen I n f o r m a t i o n e n www.statistik.at.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir bewegen I n f o r m a t i o n e n www.statistik.at."—  Präsentation transkript:

1 Wir bewegen I n f o r m a t i o n e n

2 LEITBILD Unser Auftrag
Wir sind der führende Informationsdienstleister Österreichs. Wir erstellen hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Wirtschaft und Gesellschaft zeichnen. Unsere Kunden werden damit in die Lage versetzt, sachgerechte Entscheidungen zu treffen. 2

3 Grundsätze nach dem BStG2000 § 24
Objektivität und Unparteilichkeit Methoden nach internationalen Standards und deren Offenlegung Laufende Qualitätsverbesserung Sicherstellung einer möglichst hohen Aktualität Minimierung der Belastung und Information der Auskunftspflichtigen Wahrung der Grundsätze der Veröffentlichung Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten 3

4 Das moderne Dienstleistungsunternehmen
Warum ein neuer Auftritt der Statistik Österreich? Wie sehen wir uns und wie wollen wir gesehen werden? Das moderne Dienstleistungsunternehmen objektiv Qualitätssicherung unparteiisch Datenschutz Unsere Kunden Öffentlichkeit (Bürger, Medien) EU Regierung, Parlament Länder, Gemeinden, öffentlich rechtliche Körperschaften Interessensvertretungen Wirtschaft Wissenschaft Statistische Qualitätsprodukte Statistiken Beschreibung der Realität Analysen Planung Prognosen Entscheidungsvorbereitung Modelle Evaluierung 4

5 Total Quality Management (TQM)
Kundenorientierung Kommunikationspolitik Marktstrategie Produktpolitik Vertriebspolitik Zugänglichkeit der Ergebnisse Respondentenentlastung Verzicht auf Befragung durch Nutzung von Registern und Verwaltungsdaten Stichproben vor Vollerhebungen Freiwilligkeit vor Auskunftspflicht Elektronische Fragebögen Branchenspezifische Fragebögen Produktqualität Relevanz Genauigkeit Kohärenz Aktualität Wissenschaftlichkeit Mitarbeiterorientierung Mitarbeiterqualifikation Jobenrichment durch Flexibilität Kooperativer Führungsstil Teamarbeit Mitarbeiterzufriedenheit Effizienz Prozeßoptimierung Planungs- und Steuerungsinstrumente Projektmanagement Controlling Neueste IT-Instrumente 5

6 6

7 Organisationsstruktur per 1. September 2001
7

8 8

9

10 Direktion Bevölkerung
Fachstatistik Direktion Bevölkerung Volkszählung Bevölkerungsbewegung Bevölkerungsprognosen Gesundheit Bildung, Kultur Soziale Indikatoren und Berichte Erwerbstätigkeit, Arbeitsmarkt, Soziale Sicherheit Einkommen und Lebensstandard Wohnungswesen Mikrozensus

11 Direktion Unternehmen
Fachstatistik Direktion Unternehmen Groß- und Einzelhandel, Dienstleistungen Sachgütererzeugung Indikatoren der Sachgütererzeugung Bauwesen Außenhandel, Güterverkehr Arbeitskosten

12 Direktion Raumwirtschaft
Fachstatistik Direktion Raumwirtschaft Land- und forstwirtschaftliches Betriebsregister LFR Land- und forstwirtschaftliches Betriebsinformationssystem (LFBIS) Agrarstruktur, Landw. Produktionsgrundlagen Pflanzliche Produktion Tierische Produktion Agrarökonomik Umweltstatistik Energiestatistik Tourismus Straßenverkehrssicherheit

13 Direktion Volkswirtschaft
Fachstatistik Direktion Volkswirtschaft Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen (Entstehung und Verwendung des Brutto-Inlandsproduktes, Verteilung des Volkseinkommens, Input-Output-Statistik, Staat, Sektorkonten, EU-Eigenmittelberechnungsgrundlagen, Gebarungen der öffentlich-rechtlichen Körperschaften, Steuern) Preise und Preisindizes (Verbraucherpreise, Großhandelspreise...) Internationale Wirtschaftsvergleiche Regionale Konten und Indikatoren Forschung und experimentelle Entwicklung F&E und Innovation im Unternehmenssektor Sonstige Wissenschafts- und Technologie-Indikatoren

14 Total Quality Management (TQM)
Kundenorientierung Kommunikationspolitik Marktstrategie Produktpolitik Vertriebspolitik Zugänglichkeit der Ergebnisse Respondentenentlastung Verzicht auf Befragung durch Nutzung von Registern und Verwaltungsdaten Stichproben vor Vollerhebungen Freiwilligkeit vor Auskunftspflicht Elektronische Fragebögen Branchenspezifische Fragebögen Produktqualität Relevanz Genauigkeit Kohärenz Aktualität Wissenschaftlichkeit Mitarbeiterorientierung Mitarbeiterqualifikation Jobenrichment durch Flexibilität Kooperativer Führungsstil Teamarbeit Mitarbeiterzufriedenheit Effizienz Prozeßoptimierung Planungs- und Steuerungsinstrumente Projektmanagement Controlling Neueste IT-Instrumente 14

15 Kaufmännische Angelegenheiten (1)
Eröffnungsbilanz wurde im Mai 2000 vorgelegt Seit dem Jahr 2000 wurden 4 Budgets und Mittelfristplanungen nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen erstellt Aufbau eines kaufmännischen Rechnungswesens und Controllings abgeschlossen Implementierung von SAP R/3 - Start des Projektes am 15. Mai Echtbetrieb mit 15. Dezember 2000 15

16 Kaufmännische Angelegenheiten (2)
Jahresabschluss 2000 und 2001 mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk Anforderungen des Beteiligungscontrollings des Bundes erfüllt Übernahme der Lohn- und Gehaltsverrechnung mit 1. Februar 2001 bzw. 1. Jänner 2002 16

17 Wo finden Sie Ergebnisse?
Die Publikationspolitik von Statistik Austria Pressemitteilungen - Pressekonferenzen Monatliche Statistische Nachrichten, Statistisches Jahrbuch Schriftenreihe „Beiträge zur österreichischen Statistik“ Auskunftsdienst Internetzugang „www.statistik.at“ Datenbank ISIS 17

18 Kunden Die 5 TQM-Bereiche der Statistik Austria
Neuer Unternehmensauftritt – CD-Konzept 18

19 Kunden Die 5 TQM-Bereiche der Statistik Austria
Neues Publikationskonzept Neuer Auskunftsdienst 19

20 www.statistik.at Kunden Die 5 TQM-Bereiche der Statistik Austria
INTERNET 20

21 INTERNET: www.statistik.at
21

22 22

23 Österreich besser verstehen
Get to know AUSTRIA


Herunterladen ppt "Wir bewegen I n f o r m a t i o n e n www.statistik.at."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen