Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Der Himmel war blutrot“ Großbrand im Reifenlager der REIFF Reifen und Autotechnik 1995 in Reutlingen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Der Himmel war blutrot“ Großbrand im Reifenlager der REIFF Reifen und Autotechnik 1995 in Reutlingen."—  Präsentation transkript:

1 „Der Himmel war blutrot“ Großbrand im Reifenlager der REIFF Reifen und Autotechnik 1995 in Reutlingen

2 REIFF - Geschäftsbereiche

3 REIFF – Zahlen, Daten, Fakten 2008 Sitz der Zentrale: Reutlingen Umsatz REIFF-Gruppe: 337 Mio. € Betriebsstätten/Niederlassungen: 80 Tochtergesellschaften: 5 Mitarbeiter: 1.500

4 REIFF - Standorte

5 Zu meiner Person Name: Christina Guth Alter: 52 Jahre Familienstand: verheiratet, 2 Kinder Geschäftsführerin der CGW GmbH Seit 1981 für die REIFF-Gruppe tätig

6 Reifenfabrik von REIFF vor dem Brand

7 Chronologie der Ereignisse - I 12. Oktober 1995 Erntezeit, Vorsaison zum Wintergeschäft 02.57h: Brandmeldung geht bei der Feuerwehr ein 03.03h:Erste Einsatzkräfte treffen an der Brandstelle ein 11.57h:Brand ist unter Kontrolle

8 Chronologie der Ereignisse - II Ab 03.30h: Polizei warnt die Anwohner über Lautsprecher vor möglichen Schadstoffen 06.12h:Erste Schadstoff- messungen liegen vor: Werte unterhalb des Grenzwertes 06.50h:Bürgertelefon wird eingerichtet

9 Chronologie der Ereignisse - III 11.12h:Ein Loch wird in die Außenwand der fensterlosen Lagerhalle gesprengt, um den Brandherd besser zu erreichen Ab 19h:Flugblättern mit Informationen und Verhaltens- empfehlungen für die Bevölkerung werden verteilt 16. Oktober h:Nachlöscharbeiten sind beendet

10 Reifenfabrik nach dem Brand

11 Daten zum Einsatz 630 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerkes waren im Einsatz 56 Polizeibeamte waren im Einsatz Liter Schaummittel wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt 2 Feuerwehrmänner erlitten eine leichte Rauchvergiftung 10 Mio. DM Sachschaden bei REIFF Rund Reifen wurden zerstört Rußablagerungen auf Häusern, Straßen, Pflanzen, Autos etc. Die Brandursache ist bis heute nicht geklärt

12 Auswirkungen des Brandes I Der Großbrand trifft REIFF völlig unvorbereitet und löst ein großes Chaos aus. Zwar war REIFF 1995 in der Kommunikation bereits sehr erfahren, jedoch stellte der Brand eine besondere Extremsituation dar. Die Telefone stehen nicht mehr still Unmut über den Dreck der weit verbreiteten Rußablagerungen macht sich bei den Anwohnern breit

13 Auswirkungen des Brandes II Trotz Entwarnung bestehen Ängste bei der Bevölkerung vor: –schädlichen Stoffen in der Luft –belastetem Leitungswasser –durch Ruß verschmutztem Obst und Gemüse in den Gärten –verschmutzen Spielplätzen Die REIFF-Mitarbeiter haben Angst, ihre Arbeitsplätze zu verlieren

14 Auswirkungen des Brandes III Da der Oktober der zweitstärkste Monat im Wintergeschäft ist, war das Lager beim Ausbruch des Brandes randvoll mit Reifen. Das Wintergeschäft ist gefährdet, da ein großer Teil der Reifen auf Lager verbrannt ist Einbußen im Wintergeschäft sind zu verzeichnen, da Kunden glauben, dass REIFF keine Reifen mehr vorrätig hat und daher ihre Winterreifen bei der Konkurrenz kaufen

15 Berichterstattung in den Medien

16 Krisen-Kommunikation zum Großbrand Ziele der Krisen-Kommunikation waren: Bevölkerung die Ängste nehmen Vertrauen der Kunden erhalten Unmut der Anwohner über Rußablagerungen lindern Wintergeschäft ankurbeln

17 Eberhard REIFF bei Brand vor Ort Eberhard Reiff war während des Brandes vor Ort und informierte sich persönlich bei Feuerwehr und Polizei über die Situation.

18 Bürgertelefon Um Fragen der besorgten Bürger zu beantworten, wurde ein Bürgertelefon eingerichtet.

19 Infoblätter für Bürger Zur Aufklärung der Bürger wurden Informationsblätter an alle Haushalte verteilt.

20 Belohnung für Hinweise auf Täter Für Hinweise zur Ergreifung des Täters setzte REIFF zusammen mit der Versicherung eine Belohnung von DM aus.

21 Autowaschaktion Alle Autos, die durch den Großbrand mit Ruß verschmutzten waren, konnten bei einer Tankstelle in Betzingen gereinigt werden. Die Kosten hierfür übernahm REIFF.

22 Mailing an Wiederverkaufskunden An die Wiederverkaufskunden wurde ein Mailing geschickt, um sie über die Lieferfähigkeit von REIFF aufzuklären.

23 Infoveranstaltung für Bürger Zur Information der Bürger wurde eine Infoveranstaltung organisiert. Experten, Vertreter der Stadt sowie Eberhard Reiff klärten die Anwesenden auf und standen Rede und Antwort.

24 Anzeigen Um das Wintergeschäft anzukurbeln, schaltete REIFF Anzeigen im Reutlinger General- anzeiger und der lokalen Presse.

25 Konsequenzen aus dem Großbrand Offenheit Zusammenarbeit mit Feuerwehr, Polizei, Stadt, Gemeinde Informationsbedürfnis der Öffentlichkeit befriedigen ganze Wahrheit bekannt geben und nichts verschweigen mehr Sicherheitsvorkehrungen

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "„Der Himmel war blutrot“ Großbrand im Reifenlager der REIFF Reifen und Autotechnik 1995 in Reutlingen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen