Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

M ©. M © Mannschaftsführer Schach FIDE- und badische Regeln Bekannte und verkannte Regeln 2.10.2010, Markus Keller, www.gkl-bw.de/FIDE-Regeln-2009.htm.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "M ©. M © Mannschaftsführer Schach FIDE- und badische Regeln Bekannte und verkannte Regeln 2.10.2010, Markus Keller, www.gkl-bw.de/FIDE-Regeln-2009.htm."—  Präsentation transkript:

1 M ©

2 M © Mannschaftsführer Schach FIDE- und badische Regeln Bekannte und verkannte Regeln , Markus Keller, (mit Erläuterungen) Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis

3 M © Neue FIDE-Regeln 77. FIDE-Kongress Nov. 2008, Dresden gültig seit Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis

4 M © Wartezeit: Bisher: 1 Std. Jeder Spieler, der erst nach dem Spielbeginn am Schachbrett erscheint, verliert die Partie. Die Wartezeit beträgt somit 0 Minuten. Das Turnierreglement kann etwas anderes bestimmen. Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis

5 M © Wartezeit: Bundesliga:30 min 2. Bundesliga: 0 min (?) Oberliga: 0 min (?) Verbandsliga/ LL/Bereichsklasse: 30 min Bezirksklasse/Kreisklassen: 30 min Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis

6 M © Illegale Züge: (7.4b) Die bisherige Regelung wird um den Hinweis ergänzt, dass eine Partie nur dann nach 3 illegalen Zügen desselben Spielers für diesen Spieler als verloren gewertet wird, wenn sein Gegner noch mattsetzen kann. Ansonsten ist die Partie remis. Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis

7 M © Remisangebot Remisantrag Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis

8 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Remisangebot: (9.1a) erlaubt nun ausdrücklich, dass das Turnierreglement festlegen kann, ab welchem Zug die Spieler ohne Zustimmung des Schiedsrichters Remis vereinbaren dürfen. Hiermit wird die so genannte Sofia-Regel legalisiert.

9 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Remisangebot: Wann darf man ein Remisangebot stellen? Wie oft?

10 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Remisantrag: (9.5) wird präzisiert. Jetzt heißt es, dass ein Spieler, der Remis wegen dreimaliger Stellungswiederholung oder der 50- Züge-Regel beantragt, die Uhr anhalten darf, aber nicht anhalten muss.

11 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Remisantrag: (9.4) Jetzt heißt es außerdem: Wenn ein Spieler eine Figur berührt, verliert er für diesen Zug das Recht dazu. Bisher hieß es: gezogen hat Wie reklamiert man remis? 2 Fälle!

12 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Remisantrag: Außerdem wird folgende Strafe vereinfacht: Ein unberechtigter Remisantrag in den beiden genannten Fällen führt nun nur noch zu einer Zeitgutschrift von 3 Minuten beim Gegner des Antragstellers; der Zeitabzug beim Antragsteller fällt ersatzlos weg.

13 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Störungen: Handys, MP3-Player, Babys & Co.

14 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Handy Spieler: (12.3b) Das Mitführen von Handys oder anderen elektronischen Kommunikationsmitteln ist erlaubt, wenn diese Geräte vollkommen ausgeschaltet sind. Die Partie verliert man, wenn ein solches Gerät ein Geräusch (im Turnierareal!) erzeugt. Sollte in einem solchen Fall der Gegner nicht mehr Matt setzen können, bekommt er einen halben, ansonsten einen Punkt. DWZ-/ELO-Auswertung: Nur, falls mind. zwei Halbzüge gemacht sind.

15 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Handy Zuschauer: (13.7b) Der Gebrauch von Handys und jeder Art von Kommunikationsgeräten (auch SMS schicken) ist im Turnierareal und den vom Schiedsrichter bezeichneten angrenzenden Bereichen verboten, es sei denn der Schiedsrichter erlaubt es. (Gilt übrigens auch für Spieler!)

16 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Zuschauer: (12.5) Ist ein Spieler mit der Partie fertig, so ist er Zuschauer. (Also hat er z.B. auch nichts mehr hinter der Absperrung verloren.)

17 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Geräuschquellen: (12.6) Den Gegner darf man nicht stören. Jetzt ist auch verboten, eine Geräuschquelle in den Spielsaal mitzubringen, also z.B. MP3-Player, Rasseln, Stöckelschuhe und Co.

18 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Uhr geht falsch: (6.10b) Es wird ausdrücklich geregelt, dass eine Uhr, die zu Anfang falsch eingestellt wurde, von den Spielern oder dem Schiedsrichter gestoppt werden muss. Der Schiedsrichter stellt die Uhr dann nach bester Kenntnis richtig ein. Betrifft z.B. digitale Uhren, bei denen das erst in der zweiten Periode bemerkt wird.

19 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Rauchen: (12.3c) Rauchen ist nur in dem Bereich gestattet, der vom Schiedsrichter dafür bestimmt wurde. _______________________________

20 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Zuständigkeiten: Schiedsrichter vor Ort Turnierleiter Proteste

21 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Schiedsrichter vor Ort Die Heimmannschaft bestimmt sachkundige Person. Falls keiner bestimmt ist, ist es der Mannschaftsführer der Heimmannschaft.

22 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Badische Regeln: Schiedsrichter: Wenn der Schiedsrichter bei Mannschaftskämpfen spielt und er seinen Pflichten als Schiedsrichter nachkommen muss, so darf er seine Uhr anhalten. Falls der Gegner dran ist, hält dieser nach seinem Zug die Uhr an.

23 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Badische Regeln: Schiedsrichter: Der Schiedsrichter eines Mannschaftskampfes muss sachkundig sein. Zukunft: Zur Saison 2011/2012 muss mind. ein Mitglied mind. Turnierleiter sein (ab Bereichsklassenvereinen)

24 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Proteste: 1. Instanz: Schiedsrichter 2. Instanz: BTL / RTL / TL VL-OL 3. Instanz: Widerspruchsstelle / Turniergericht Antrag – mit Begründung – schriftlich – innerhalb einer Woche – durch Vorsitzenden – 50 EUR Beabsichtigter Protest unverzüglich dem Schiedsrichter mitteilen. Keine aufschiebende Wirkung

25 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Spiellokal: Ausreichend groß Gut belüftet / ausreichend beheizt Beleuchtet Keine Geräusche aus Nebenräumen Kaffee und nichtalkoholische Getränke Keine alkoholischen Getränke

26 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Ergebnismeldung: Elektronisch Spielbericht aufheben

27 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Badische Regeln: Alkoholische Getränke: Von Bereichsklasse bis Oberliga nicht im Spielbereich. Einsatzbeschränkung: Mehr als 4mal in höheren Klassen

28 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Badische Regeln: Anwesenheit: Bei Abgabe der Aufstellung müssen alle Spieler da sein. Mannschaftsaufstellung: Mindestens 4 von 8 müssen da sein und spielen.

29 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Badische Regeln: Aufstellungsfehler: 12D45678 (3 hat doppelt gespielt) – 3 bis 8 verlieren Aufstellungsfehler: – 3 verliert, da 4 vor ihm saß. ________________________________

30 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Jadoube: (4.2) Nur, wenn man am Zug ist. Berührt - geführt: (4.3) König und Turm gleichzeitig berührt Königszug. [Schiedsrichter/Spieler] Umwandlung: (4.4d) Neue Figur berührt das Feld.

31 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Nach Blättchenfall: (6.3) Prüfen, ob 40 Züge geschafft sind. [Auch der Schiedsrichter sagt vorher nicht, dass 40 Züge geschafft sind.] Blättchenfall: (6.8) Nur Spieler oder Schiedsrichter. [Unterschiedliche Regelung in deutscher und englischer Fassung.]

32 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Uhrstellung: (6.5) Schiedsrichter entscheidet, nicht der Spieler mit Schwarz. Gleiche Hand: (6.7b) Die Hand, die zieht, drückt die Uhr. Uhren pflegen: (6.7c) Verbot draufzuhauen, hochzuheben, umzuwerfen.

33 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Beginn mit vertauschten Farben: (7.2) Spielen, es sei denn Schiedsrichter sagt was anderes. Regelwidrige Züge: (7.4b) Strafen: 2min, 2min, Verlust.

34 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Aufschreiben: (8.1) Erst ziehen, dann schreiben! Oder einen Halbzug warten … Partiezettel, keine Hefte. Partie vervollständigen: (8.5a/b) Nach Zeitnot auf eigene Zeit. Unterschriften: (8.7) Beide Spieler unterschreiben beide Formulare.

35 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Remisangebot: (9.1b1) Figur anfassen heißt Abgelehnt!. Remisantrag: (9.1b3) Ist gleichzeitig Remisangebot. Verlassen des Raums: (12.2) Nicht, wenn man am Zug ist.

36 M © FIDE FIDE-Regeln – bekannte und verkannte: Zuschauer: (13.7b) Kein Telefonat, keine SMS im Spielbereich inkl. Pausenräume etc. 30 sec Zeitgutschrift pro Zug: (8.4) Immer mitschreiben.

37 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Standards of time controls The following standard has been set for classical games: a) (G-90') + 30" b) (90'/40 + G-30') + 30" c) (100'/ '/20 + G-15') + 30" d) 120'/40 + G-30' e) 120'/40 + G-60' f) 120'/ '/20 + G-30' Tournaments, in which other time controls are used, shall not be taken into consideration for title purposes (GM, IM, WGM, WIM norms) starting from the 1st of July Im FIDE Executive Board Oktober 2009 wieder aufgehoben. Im Presidential Board Mai 2010 Variante a) bis zugelassen.

38 M © Wartezeit Illegale Züge Störungen Sonstiges Baden Lex Baden Vorwort Remis Zero tolerance Rule FIDE – 8 June 2010: Following representation by the Association of Chess Professionals, the Presidential Board in Sofia confirmed their previous decision that Organisers of events where the zero tolerance rule was in operation should be obliged to provide participants with the best conditions in order that they can respect the rule. For events with more than 30 participants, a large digital countdown clock must be installed in the playing hall. For events with less than 30 players an announcement by microphone must be made 5 minutes before the game is due to start and again one minute before the start of the game.


Herunterladen ppt "M ©. M © Mannschaftsführer Schach FIDE- und badische Regeln Bekannte und verkannte Regeln 2.10.2010, Markus Keller, www.gkl-bw.de/FIDE-Regeln-2009.htm."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen