Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 0 Landeshochschulgesetz Überblick über das LHG, Neues zu den Gremien Dr. Nicole Sommerschuh Werner Klenk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 0 Landeshochschulgesetz Überblick über das LHG, Neues zu den Gremien Dr. Nicole Sommerschuh Werner Klenk."—  Präsentation transkript:

1 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 0 Landeshochschulgesetz Überblick über das LHG, Neues zu den Gremien Dr. Nicole Sommerschuh Werner Klenk

2 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 1 Überblick Wesentliche Ziele des LHG Zusammenfassung der vier Hochschulgesetze und des Berufsakademiegesetzes Stärkung der Leitungsebenen Vorstand, Aufsichtsrat, Fakultätsvorstand Übertragung der Zuständigkeit für Berufung, Professorenbesoldung und disziplinarrechtliche Befugnisse Personalstruktur des HRG (Juniorprofessur) BA-/MA-Abschlüsse als Regelabschlüsse Deregulierung durch Verzicht auf Zustimmungs- /Anzeigevorbehalte des MWK

3 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 2 Leitungs- und Gremienstruktur MWK (Rechtsaufsicht / Reduzierung der Fachaufsicht) Hochschule Aufsichtsrat 7, 9 oder 11 mehrheitl. oder nur externe Mitglieder Vorstand Hauptamtlich (6-8 Jahre) 2, optional 3 Mitglieder Nebenamtlich (3-4 Jahre) bis zu 3 Personen Senat Vorstand, Dekane, Gleichstellungs- beauftragte, max. 20 Wahlmitglieder

4 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 3 Fakultätsebene Fakultätsvorstand Dekan, Prodekan(e), Studiendekan Fakultätsrat Fakultätsvorstand, max. 5 Leiter wiss. Einrichtungen, max. 16 Wahlmitglieder beratend: alle Professoren Teilnehmer oderGroßer Fakultätsrat Alle Professoren, mind. 6 Studierende, Vertreter des wiss. Dienstes und der sonstigen Mitarbeiter Studienkommission

5 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 4 Wahl des Vorstands Hauptamtl. MitgliederNebenamtl. Mitglieder Aufsichtsrat Ausschreibung, Bewerberauswahl Vorschlagsrecht des Vorstandsvorsitzenden bei anderen Vorstandsmitgliedern Vorschlagsrecht des Vorstandsvorsitzenden Wahl durch AR Bestätigung durch Senat Ernennung durch MP Wahlvorschlag Wahl durch Senat Bestätigung durch AR Wahlvorschlag Einvernehmen des MWK

6 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 5 Wahl des Aufsichtsrats SenatAufsichtsratMWK Beschickung und im Konfliktfall Vorschlagsrecht 4/3/4 Findungsausschuss 2 Vertreter des Senats 2 Vertreter des Aufsichtsrats 1 Vertreter des Landes (2 Stimmen) Bestätigung durch Senat Beschluss einer Liste mit 2/3-Mehrheit Zustimmung MWK Ernennung durch Ministerpräsident

7 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 6 Einzelfragen Amtszeiten Senat: 4 Jahre Fakultätsvorstand + Fakultätsrat: 4 Jahre, bis zu 6 Jahre in GO erweiterbar Studierende: je nach GO-Festlegung Gleichstellungsbeauftragte: 2-4 Jahre (GO) Kein fester Beginn bei Vorstand und Fakultätsvorstand

8 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 7 Einzelfragen Vertretung der Mitgliedergruppen in den Gremien i.d. GO zu regeln ASTA / Fachschaften Stud. Senatsmitglieder = Amtsmitglieder des ASTA Stud. Fakultätsratsmitglieder = Amtsmitglieder Fachschaft Weitere Mitglieder (Anzahl i.d. GO festzulegen) durch direkte Wahl i. R. d. Senatswahl

9 R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 8 Links und Infos LHG und weitere Texte Druckfassung: ZUV, Abt. 1.2 (Tel.: 2617) Rückfragen Fakultätsrat, Wahlen: Herr Klenk, Tel. 2619, im Übrigen: Frau Dr. Sommerschuh, Tel. 2111,


Herunterladen ppt "R uprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat 1 0 Landeshochschulgesetz Überblick über das LHG, Neues zu den Gremien Dr. Nicole Sommerschuh Werner Klenk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen