Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli 2003 www.VDP-System.de 1 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-SystemVDP-System.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli 2003 www.VDP-System.de 1 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-SystemVDP-System."—  Präsentation transkript:

1 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-SystemVDP-System Erfahrungsbericht zu einem europäischen Verbundvorhaben Prof. Dr.-Ing. habil. Bernd Hentschel Technische Fachhochschule Wildau Wie gut sind wir vorbereitet auf Veränderungen in Europa ? ODER

2 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Szenario : Grenzüberschreitender Hin- und Rücktransport mit Verlagerung und Bündelung VDP-Einsatz führt zu voller Auslastung der Fahrzeuge auf dem Weg zum Logistikstandort Verlagerung der Güter auf die Schiene, Schiff oder andere Transportmittel Optimierung des Straßennachlaufs durch das VDP-System GVZ Preschen GVZ A GVZ Gliwice GVZ B

3 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Folgende Zielstellungen des VDP-Systems werden erstmalig in einer Unternehmung zusammengeführt: Generierung von Logistikketten unter weitestmöglicher Nutzung von Verlagerungs- und Bündelungsaspekten bei Integration geeigneter Logistikknotenpunkte Integration deutscher und polnischer Logistikdienstleister sowie auch von Partnern aus EU- und Nicht-EU-Ländern im Rahmenvertragsverhältnis auf gleichberechtigter Basis durch Wahrnehmung einer Brokerfunktion. Verantwortliche Steuerung, Durchführung, Abwicklung und Verfolgung von intermodalen Transportketten im grenzüber- schreitenden Verkehr bei Berücksichtigung länderspezifischer betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Standards

4 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Dienstleister/LaderaumKunde/Fracht GVZ Eingabe/Pflege Datenbanken Anfrage/Auftrag Angebot Anfrage/Auftrag Angebot Zoll Sendungsverfolgung Inkasso/ Versicherung Interface Datenbanken operativer Kontakt per Telefon, Fax usw. Operator Verkehrsfunk operativer Kontakt per Telefon, Fax usw. VDP Das VDP-Unternehmen

5 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Partner und Arbeitsteilung Gesamtkoordinator und Leitung; Vertretung des Projektes; Steuerung von Terminen und Budget Fachgebiet Logistik Entwicklung des Funktionsmodells erste VDP- Ausbaustufe und logistische Eingangsinformationen Logistikkettenentwicklung als E-Fulfillmentsystem; Entwicklung eines multivalent einsetzbaren Systems EPV-GIV Europrojekt Verkehr – Gesellschaft für Ingenieurleistungen im Verkehrswesen mbH Auswahl, Entwicklung, Anpassung, Aufbau und Testung von Hard- und Software für das VDP-Systems Fachgebiet Planung und Steuerung von Lager- und Transportprozessen Ablauf- und Aufbauorganisation der physischen Flüsse im VDP-System; Ergebnisobjektivierung

6 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Point 36 Development GmbH Kundenspezifische Analysen; Umsetzung in das eigene Unternehmen, Testung und Einführung Projektführer auf polnischer Seite Koordinierung der polnischen Basis- informationen und Logistikketten-entwicklung in Wielkopolska Instytut Logistyki i Magazynowania INSTITUT FÜR LOGISTIK UND LAGERWIRTSCHAFT Kundenspezifische Analysen; Umsetzung in das eigene Unternehmen, Testung und Einführung ETTC EURO TRANSPORT & TRADE CENTER Kundenspezifische Analysen; Umsetzung in das eigene Unternehmen, Testung und Einführung GVZ Berlin Süd Großbeeren Slaskie Centrum Logistyki Schlesisches Logistik- und Güterverkehrszentrum Gliwice Weitere Partner...

7 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Bereits dabei u.a....

8 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Unser Ziel: Entwicklung eines Softwaresystems mit hoher Wiederverwendung ! Gründung eines Deutsch – Polnischen Joint – Ventures VDP Logistikunion GmbH Schaffung von Arbeitsplätzen sowohl in Brandenburg als auch in Wielko Polska ! Einsatz von Absolventen der TFH Wildau an den genannten Standorten ! (WESENTLICH: Gegenwärtig verlieren wir ca. 80% der Logistik-Absolventen an die ABL)

9 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Wir sind jetzt 10 Verbundpartner ! 8 Deutsche Partner 2 Polnische Partner Welche Probleme sind aufgetreten und sind auch repräsentativ für die interkulturelle Zusammenarbeit und das interkulturelle Management innerhalb des Vorhabens ? INTERKULTURELLES MANAGEMENT ORGANISATORISCHE INTERKULTURALITÄT LÄNDERÜBERGREIFENDE ORGANISATORISCHE LERNPRINZIPIEN LANDESSPEZIFISCHE BESONDERHEITEN Auf Grund der Aktualität sind 2 weitere deutsche Partner, ein englischer Partner und ein litauischer Partner zu uns gestoßen !

10 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Verbundvorhaben reiht sich ein in ein Interkulturelles Managementsystem im Spannungsfeld der Universalisten mit der Culture-free-These und den Kulturisten mit der Culture-bound-These ! Culture-bound-These gilt ! Interkulturelles Management bringt eindeutig Wettbewerbsvorteile ! Vorteile durch: im menschlichen Umgang mit den Partnern durch Akzeptanz ihrer unterschiedlichen Werthaltungen, ihrer Persönlichkeitseigenschaften, ihrer kulturellen Prägungen; kurzfristige Verstehensphasen der Fachprobleme und des Lösungsvorgehens unter den jeweiligen Bedingungen; Interkulturelles Management

11 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Culture-bound-These führt auch dazu, daß für uns auch gilt, etwas von anderen zu lernen ! Wir sollten akzeptieren, daß wir LERNEN DURCH DIE WAHRNEHMUNG VON UNTERSCHIEDEN ! Aus meiner Sicht gilt: Wir werden den heterogener werdenden Marktanforderungen am besten gerecht, wenn wir auch unsere Managementstruktur in eine abgestimmte Deckungsgleichheit mit den kulturellen Eigenheiten der Partner und deren Partnerstrukturen bringen !

12 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Organisatorische Interkulturalität Modell der koordinierten Föderation mit zentralisierten Kernkompetenzen und definierter Wissensdiffusion von D zum Partner; Modell der dezentralisierten Föderation mit Erwerb und Sicherung von Wissen in jedem Land allein und zerteilte Anwendung auf das Problem; Modell der zentralisierten Knotenpunktstruktur mit alleiniger Umsetzung der Kompetenzen des D-Partners zum P-Partner; Organisationsmodell des integrierten Netzwerkes mit Nutzung differenzierter Beiträge der jeweiligen nationalen Partner in einer gemeinsamen Entwicklung und einem gemeinsamen Wissenstransfer ! (in Anlehnung an die soziale Netzwerktheorie !)

13 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Länderübergreifende organisatorische Lernprozesse Erforderlich ist eine systematische Entwicklung, Speicherung, Verteilung und Nutzung von organisatorischem Wissen über Methoden und Managementvorgehen im jeweiligen Kulturkreis; Viele Unternehmen führen institutionalized global knowledge and best-practice sharing systems durch und stellen sich das Ziel, weltweit die Ausschöpfung des dezentral generierten Wissens zu ermöglichen und länderübergreifende organisatorische Lernprozesse zu initiieren.

14 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Landesspezifische Besonderheiten Optimierung im Güterverkehrskonzept des Landes Brandenburg Zu entwickelndes Verantwortungsbewußtsein für internationale Verbundvorhaben (Polnischer Beginn: 12/01 – Deutscher Beginn: 07/02 ) im Bund und Land ! Interesse am parallelen Bearbeitungsfortschritt zwischen deutschen und polnischen Partnern durch Brandenburger Bedenkenträger ziemlich unterentwickelt !

15 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli TFH Wildau-spezifische Erfahrungen das Ost-West-Gefälle im Bereich der Studenten ist gravierend ! Was schätzen Sie, wieviel Studenten sich von einem Studienjahrgang Logistik für ein derartiges Projekt mit Praktikum in Poznan interessiert haben ? (2 Studenten/99 = 3,5 %) – (2 Studenten/00 = 3,0%) (1 Student/01= 1,1 %) – (2 Studenten/02 = 5,0%) Studenten haben völlig falsche Wertvorstellungen bezüglich ihrer Einsatzmöglichkeiten und ihrer Werte insgesamt bezüglich der bevorstehenden Veränderungen in Europa !

16 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Was sollten wir tun ? Einführung eines obligatorischen Faches Interkulturelles Management auf Basis von Fallstudien und eigenerlebten Projekten sowie Einführung von länderübergreifenden Studentenprojekten in der Logistik ! Welches Fach eignet sich besser als LOGISTIK in der bevorstehenden globalen Welt für Interkulturalität !

17 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli Vielleicht konnte mein Vortrag etwas dazu beitragen ! Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Wie sagte es ein bekannter Philosoph ? Die Philosophen dieser Welt haben die Welt nur verschieden interpretiert; es kommt jedoch darauf an, sie zu verändern !


Herunterladen ppt "Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-System Σ!2590 LOGCHAIN G-PVLBS 17. Juli 2003 www.VDP-System.de 1 Virtuelles Deutsch-Polnisches Logistik-Broker-SystemVDP-System."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen