Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.che-consult.de Hochschulstrategien I: Beispiel Hochschule Neubrandenburg Datendiagnose Markus F. Langer Herausforderung demographischer Wandel Berlin,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.che-consult.de Hochschulstrategien I: Beispiel Hochschule Neubrandenburg Datendiagnose Markus F. Langer Herausforderung demographischer Wandel Berlin,"—  Präsentation transkript:

1 Hochschulstrategien I: Beispiel Hochschule Neubrandenburg Datendiagnose Markus F. Langer Herausforderung demographischer Wandel Berlin, 27./ 28. November 2008

2 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Übersicht AEinzugsstrukturen der Hochschule Neubrandenburg BDemographischer Wandel und Studiennachfrage: ausgewählte Szenarien CSchlussfolgerungen

3 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Hochschule Neubrandenburg - Einzugsstrukturen Info-Box Anzahl der Studienanfänger/-innen im Studienjahr 2006 an der Hochschule Neubrandenburg insgesamt (Bildungsinländer): 368 Stärkste Kreise 1.Neubrandenburg (Stadt): 16,8% (62) 2.Kreis Mecklenburg-Strelitz: 8,4% (31) 3.Rostock (Hansestadt): 5,7% (21) 4.Berlin (Stadt): 5,4% (20) 5.Kreis Güstrow: 5,4% (20) Stärkste Länder 1.MV: 62,4% (230) 2.BB: 16,0% (59) 3.BE: 5,4% (20) 4.SN: 3,3% (12) 5.NI: 3,0% (11)

4 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Hochschule Neubrandenburg: Herkunft der Studienanfänger/-innen im Überblick

5 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Vorgehen Einzugsstruktur der Hochschule Neubrandenburg im Studienjahr 2006 als Grundlage –Selektion aller Kreise und kreisfreien Städte, aus denen mindestens 1% (entspricht absolut knapp 4) der Studienanfänger/-innen an der HS Neubrandenburg kommen (= 20 Kreise und Städte) –Aus den selektierten 20 Kreisen und kreisfreien Städten rekrutiert die HS Neubrandenburg ca. 79% oder 289 ihrer Studienanfänger/-innen. Analyse der Altersgruppenentwicklung –kreisspezifische Altersgruppen der 17- bis 21-Jährigen als Indikator für grundständige Nachfrage –Indexbildung für die kreisspezifische Bevölkerungsentwicklung (2006=100)

6 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Beispiel Neubrandenburg, Stadt minus 58 Prozentpunkte bis 2020

7 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Beispiel Kreis Mecklenburg-Strelitz minus 49 Prozentpunkte bis 2020

8 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Beispiel Rostock, Hansestadt minus 53 Prozentpunkte bis 2020

9 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Szenario I: Demographischer Wandel ceteris paribus (nur Demographie): 175 Studienanfänger/-innen im Jahre 2020 (2006: 289)

10 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Szenario II: recruitment verringerte Studiennachfrage: 233 im Jahre 2020 (2006: 289)

11 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Entwicklung der regionalen Studiennachfrage Szenario III: Schulzeitverkürzung & recruitment verringerte Studiennachfrage: 233 im Jahre 2020, mit einem Zwischenhoch von 377 bzw. 353 in den Jahren 2008 und 2009 (2006: 289)

12 Datendiagnose Hochschule Neubrandenburg | Markus F. Langer | Berlin, Schlussfolgerungen Die Hochschule Neubrandenburg ist in quantitativer Hinsicht akut von demographischen Entwicklungen betroffen. Durch eine systematische Stimulierung der regionalen Studiennachfrage (recruitment) kann der demographische Effekt abgemildert werden. Das durch die Schulzeitverkürzung induzierte Nachfrageplateau wird die demographischen Entwicklungen nur kurzfristig und begrenzt überdecken. Nur die Erschließung neuer Zielregionen kann nachhaltig diesem Nachfragerückgang entgegenwirken.


Herunterladen ppt "Www.che-consult.de Hochschulstrategien I: Beispiel Hochschule Neubrandenburg Datendiagnose Markus F. Langer Herausforderung demographischer Wandel Berlin,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen