Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl. Phys. Julika Mimkes Institute for Science Networking Oldenburg

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl. Phys. Julika Mimkes Institute for Science Networking Oldenburg"—  Präsentation transkript:

1 Dipl. Phys. Julika Mimkes Institute for Science Networking Oldenburg

2 2 Inhaltsüberblick: Allgemeines zum Projekt Wie kann Physik BiologInnen vermittelt werden? Weitere Oldenburger Aktivitäten Zusammenfassung IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

3 3 Ziel des Projektes: Was? Aufbau eines strukturierten Angebots von Multimedia-Modulen Wie? Skriptbausteine für den Lehrenden Selbstlerneinheiten für Studierende Für wen? Das Studium der Physik als Nebenfach IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

4 4 Rahmenbedingungen: BMBF Projektträger: Neue Medien in der Hochschullehre (1 von ca. 100 Projekten) 5 Standorte: Rostock, Greifswald, Hamburg, Bremen, Oldenburg Budget: DM Zeitraum: – IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

5 5 Aufgaben des Oldenburger Teilprojektes: Server und Portal, Frauenworkshop Modulentwicklung Mathematik, Linksammlung Beispiele für Schwingungen und Wellen IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

6 6 Warum BiologInnen? Große Anzahl von Studierenden Eigene Veranstaltungen Vorlesung, Praktikum und Prüfung sind zu bewältigen Art des Studiums ist sehr verschieden zur Physik Wandel des Studiums IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

7 7 Die üblichen Gedanken von BiologInnen zur Physik: Warum soll ICH Physik verstehen ??? Wie war das noch mit der Mathematik ??? Was hat diese Formel mit dem Experiment zu tun ??? IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

8 8 Lösungsansatz (1) Warum soll ICH Physik verstehen ??? Beispiele aus der Biologie oder dem Alltag Schwingungen und Wellen: das Ohr, Töne und Musik Optik: Augen von Menschen und Tieren Elektrostatik: neurologische Potentiale IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

9 9 Lösungsansatz (2) Wie war das noch mit der Mathematik ??? Schulmathematik von der Bruchrechnung bis zur Integralrechnung aufbereiten, z.B. Schwingungen und Wellen: Trigonometrie Mechanik: Differentialrechung IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

10 10 Lösungsansatz (3) Was hat diese Formel mit dem Experiment zu tun ??? Formeln veranschaulichen Der Vorteil von Multimedia: Töne visuell und akustisch darbieten In Graphiken die Formeln einbauen IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

11 11 Konkret: Bremen: Modul Schwingungen und Wellen Oldenburg: Mathemodul Oldenburg: Umsetzung von Beispielen in Zusammenarbeit mit der AG Medizinische Physik IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

12 12 IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

13 13 Frauenworkshop: Wer? Studierende der Biologie, Lehrende Physik für BiologInnen Wann? 1 Tag Ende November in Oldenburg Was? Kann durch Multimediaanwendungen Frauen der Zugang zur Physik erleichtert werden? IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

14 14 Linksammlung: Internetrecherche nach physikalischem Lehrmaterial (Skripte, Animationen, Portale) Aufbau einer Datenbank Material bewerten und mit Metadaten versehen IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

15 15 Praktische Probleme: Welche Anforderungen soll eine Plattform erfüllen Welche Plattform? Welche Metadaten? Wie soll Mathematik kommuniziert werden? Evaluation: Was wird gelehrt? Welche Beispiele aus der Biologie? IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes

16 16 Zusammenfassung: Wir stehen noch ganz am Anfang des Projektes Wir sind ein motiviertes Team mit vielen Ideen Besuchen Sie unsere homepage: IuK-Herbsttagung 2001 in Blaubeuren Julika Mimkeswww.physik-multimedial.de Julika Mimkes


Herunterladen ppt "Dipl. Phys. Julika Mimkes Institute for Science Networking Oldenburg"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen