Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine starke Gemeinschaft Sie tritt ein für eine menschenwürdige Gesellschaft und Arbeitswelt, für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine starke Gemeinschaft Sie tritt ein für eine menschenwürdige Gesellschaft und Arbeitswelt, für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer."—  Präsentation transkript:

1 eine starke Gemeinschaft Sie tritt ein für eine menschenwürdige Gesellschaft und Arbeitswelt, für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. In diesem Verband haben sich engagierte Christinnen und Christen zusammengefunden - hier steht der Mensch im Mittelpunkt Die KAB ist ein Berufsverband mit sozialen und berufspolitischen Zielen. Katholische Arbeitnehmer-Bewegung

2 Gemeinsam aktiv Frauen entdecken in der KAB Freiräume und entwickeln neue Fähigkeiten Betriebs- und Personalräte In der KAB begegnen sich Menschen, die sich für andere im Betrieb engagieren Junge Familien erleben in der KAB Gemeinschaft, Freizeitspaß und tauschen ihre Erfahrungen aus, Senioren Auch im Alter miteinander leben voneinander lernen

3 Frauen in der KAB In der KAB erleben Frauen Gemeinschaft, Freundschaft und Solidarität. Gemeinsam finden Sie neue Formen, ihren Glauben weiblich zu leben. Energisch und phantasievoll setzten sich die Frauen in der KAB für ihre Interessen ein. Die KAB setzt sich ein: für eine eigenständige soziale Absicherung für die Gleichberechtigung für eine gerechte Teilung von Erwerbs- und Familienarbeit

4 Die KAB setzt sich ein für: gerechten Familienlastenausgleich die Anerkennung von Familienleistungen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf Wohn- und Lebensräume für Familien Junge Familien und Alleinerziehende tauschen in KAB-Gruppen ihre Erfahrungen aus, sie besprechen ihre Probleme und setzen sich ein für eine familien- und kinderfreundlichere Gesellschaft Junge Familien

5 Menschen die sich für andere im Betrieb engagieren Gespräche über die Situation in der Arbeitswelt und Betriebsbesuche von KAB-Gruppen sind die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit mit Betriebs- und Personalräten Die KAB ist keine Konkurrenz zur Gewerkschaft, sondern Ergänzung und Kooperationspartner

6 Für unsere Mitglieder Kompetente Arbeits- und Sozialberater/innen helfen unseren Mitgliedern kostenlos weiter, zum Beispiel wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber, mit der Rente oder der Krankenversicherung gibt. Die KAB vertritt ihre Mitglieder kostenlos vor Arbeits- und Sozialgerichten

7 Ferien mit der KAB Für Jung und Alt: Urlaubsfahrten mit der KAB und aktive Freizeitgestaltung mit der KAB-Gruppe Familienfreundliche Preise z.B. bei den Urlaubs- angeboten des Ketteler- Ferienwerks der KAB (bitte Katalog anfordern) Erlebnisfahrten und Kulturveranstaltungen zusammen mit der örtlichen KAB-Gruppe Erholen und entspannen Sie sich - die KAB machts möglich

8 Freude am Leben Gemeinschaft und Geselligkeit bestimmen das Leben der KAB-Gruppen. In der KAB sind das Miteinander und die Solidarität besonders wichtig. KAB-Mitglieder helfen einander und haben ein offenes Ohr für andere.

9 Eine aktive Gemeinschaft KAB schafft Räume für Gruppen vor Ort KAB macht gesell- schaftspolitisches Engagement möglich KAB unterstützt lebenslanges Lernen Aktive Gemeinschaft heißt für die KAB, in den Gruppen vor Ort zu sein:

10 Selbsthilfebewegung Gesellschaftspolitisch mitmischen durch Bildungs- veranstaltungen, Diskussionen und öffentliche Aktionen Studien- und Begegnungsfahrten erweitern den Horizont Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen Baugenossenschaften Selbsthilfeprojekte der KAB vor Ort

11 Bildungs- und Aktionsbewegung Die Interessen der Mitglieder stehen im Mittelpunkt Themen aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Gesellschaft bestimmen die Gruppen vor Ort selbst Praktisch, lebensnah und im Dialog werden diese Themen behandelt

12 Politische Bewegung Die KAB unterstützt und entwickelt politische und gesellschaftliche Beteiligungsformen Die KAB macht gesellschaftliche Interessenvertretung für aktive Gruppen möglich Die KAB kämpft für eine solidarische Gesellschaft und für eine gerechte Verteilung von Arbeit und Einkommen

13 Internationale Bewegung Viele lokale Probleme haben weltweite Ursachen Unser tägliches Leben steht in weltweiten Zusammenhängen In der KAB lernen wir unterschiedliche Kulturen kennen und verstehen Die KAB unterstützt zahlreiche Projekte von Arbeitnehmerorganisationen und KAB-Bewegungen in der sogenannten Dritten Welt.

14 KAB ist Kirche Unser Leben ist das erste Evangelium – Gottes Antlitz finden wir in jedem Menschen. Wir orientieren uns am Leben Jesus Christus. Die KAB ist eine Gemeinschaft von engagierten Christinnen und Christen.

15 Gelebter Glaube Im Aufzeigen, Anklagen und Verändern sozialer Missstände. In der Solidarität mit den Betroffenen. Im Fest und Feiern in der Gemeinschaft, im Gottesdienst, in Wallfahrten, im Gebet, in Einkehr- und Besinnungstagen, durch Exerzitien. In der KAB können Menschen offen über ihr Leben und ihren Glauben miteinander sprechen

16 Was wir erreicht haben Mitbestimmung in der Montanindustrie Lohnfortzahlung für Arbeiter Kindergeld Rente für Erziehungszeiten Pflegeversicherung Nur gemeinsam sind wir stark

17 Herausforderungen für die KAB Die Überwindung der strukturellen Arbeitslosigkeit Die Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen Die Verwirklichung der sozialen und politischen Menschenrechte weltweit Die Emanzipation von Frauen und Männern Ein neuer Generationen- vertrag Die Gestaltung einer Tätigkeitsgesellschaft, in der neben Arbeit auch Freizeit, Muße und andere Kulturbereiche in ein neues Verhältnis zueinander gebracht werden.


Herunterladen ppt "Eine starke Gemeinschaft Sie tritt ein für eine menschenwürdige Gesellschaft und Arbeitswelt, für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen