Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhaltsverzeichnis -Der Weg zur dritten Republik -Vergleich der Gesellschaften - Stellung der Frau - Familie in der Gesellschaft - Minderheiten - Ein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhaltsverzeichnis -Der Weg zur dritten Republik -Vergleich der Gesellschaften - Stellung der Frau - Familie in der Gesellschaft - Minderheiten - Ein."—  Präsentation transkript:

1

2 Inhaltsverzeichnis -Der Weg zur dritten Republik -Vergleich der Gesellschaften - Stellung der Frau - Familie in der Gesellschaft - Minderheiten - Ein – und Auswanderung - Gesellschaftliche Kämpfe - Zukunftsaussichten - Rolle der Kirche - Patriotismus - Gewinner und Verlierer

3 Der Weg zur 3. Republik - Volksrepublik Polen sozialistischer Staat seit Massive Streiks 1980 Solidarność - Verhandlungen am Runden Tisch 6. Februar bis 5. April 1989

4 Ergebnisse des Runden Tischs - Volle Volkssouveränität & Pluralismus - Mehrparteiensystem - Freie Wahlen - Umwandlung des Wirtschaftssystems (Freie Marktwirtschaft)

5 Ergebnisse des Runden Tischs - Volle Volkssouveränität & Pluralismus - Mehrparteiensystem - Freie Wahlen - Umwandlung des Wirtschaftssystems (Freie Marktwirtschaft)

6 Stellung der Frau - Massenentlassungen im Zuge der Transformation - Heirat & Kinder sind großes Einstellungshindernis - kein Gleichstellungsgesetz verabschiedet

7 Familie - starke Mieterhöhungen - weniger Kinderbetreuungsmöglichkeiten - weniger Mutterurlaub - neue materielle Lebensverhältnisse - geringe Geburtenraten / längere Lebensdauer

8 Migrationspolitik - starke Auswanderung (Bauarbeiter, Ärzte,...) - Bedarf an ausländischen Arbeitskräften

9 Intelligenz - Verlust von angestammten Privilegien - Wechsel in Selbstständigkeit - Engagement als Privatunternehmer - Dienstleistungs- und Managementsbereich - Verbleib in Bildung, Wissenschaft und Kultur

10 Nomenklatura - verschwand nach Ende des Satellitenstaaten formell - private Unternehmensgründungen - behielten Führungspostionen in Staatsbetrieben - Mehrheit konnte Status behalten oder verbessern

11 Soziale Probleme - Armut und Arbeitslosigkeit junger Menschen trotz guter Ausbildung - weitere Verlierer des Wandels: Renter, denn eine Rente von umgerechnet 300 Euro reicht kaum für teure Medikamente, dem Alter entsprechende Lebensumstände (im Vergleich: früher kostenlose Verpflegung im Sozialismus) - keine Grundsicherung (z.B. Kosten für Sozialwohnungen) - im Hintergrund ziehen Politiker als Lobbyisten oft die Fäden und es bilden sich Monopole im Schatten des Politik & Gesellschaft

12 Rolle der Kirche

13 Patriotismus -

14 Eine neue Klasse - Eine neue Klasse - Ausbildung wurde zum wichtigsten Faktor - neue Gesellschaftliche Eliten: Privatunternehmer, ehem. Nomenklatura, Intelligenz - knowledge class - niedrigster Platz Arbeitslose & kinderreiche Familien


Herunterladen ppt "Inhaltsverzeichnis -Der Weg zur dritten Republik -Vergleich der Gesellschaften - Stellung der Frau - Familie in der Gesellschaft - Minderheiten - Ein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen