Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitsbericht 2011 (Auszug) Jugendhilfe im Strafverfahren (JGH) Bezirksamt Pankow von Berlin 1 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitsbericht 2011 (Auszug) Jugendhilfe im Strafverfahren (JGH) Bezirksamt Pankow von Berlin 1 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitsbericht 2011 (Auszug) Jugendhilfe im Strafverfahren (JGH) Bezirksamt Pankow von Berlin 1 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren Arbeitsbericht 2011

2 Kriminalitätsbelastung Datenquellen: JuGHost; Terminplanung der JGH; statistisches Landesamt Für den Gesamtbezirk Pankow zeigt sich eine Kriminalitätsbelastungsrate von 7%, bezogen auf die entsprechende Bevölkerungsgruppe (14-21 Jahre) Die Bevölkerungszahlen des Statistischen Landesamtes/ Jugendhilfeplanung des Bezirksamtes bzgl. der Altersgruppe der Jährigen im Bezirk Pankow im Juni Zahlen per liegen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichtes noch nicht vor. Diese statistische Auswertung kann nicht mit anderen statistischen Auswertungen verglichen werden (z.B. Polizeistatistik), da es sich grundsätzlich um andere Erfassungssysteme und Methoden handelt. 2

3 Belastung pro Ortsteil Obwohl der Ortsteil Pankow die höchste Bevölkerungszahl aufweist, fällt seine durchschnittliche Belastung geringer aus als im Prenzlauer Berg. 3

4 Beschuldigte 49 Beschuldigte leben nicht im Bezirk Pankow. Entweder sind sie im Verlauf des Verfahrens nach dem JGG umgezogen oder nur die sorgeberechtigten Eltern leben in unserem Zuständigkeitsbereich. (andere Bezirke 4 %) 4 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren Arbeitsbericht 2011

5 Deliktgruppen Bezugsgröße sind 1849 abgeschlossenen Verfahren

6 In den Ortsteilen verzeichnen wir unterschiedliche Deliktschwerpunkte: OT Pankow Eigentumsdelikte 35 % Gewaltdelikte 23% Sachbeschädigung/Graffiti 12% OT Prenzlauer Berg Eigentumsdelikte 33% Gewaltdelikte 17% Sachbeschädigung/ Graffiti 17% OT Weißensee Eigentum 35 % Gewaltdelikte 24% Sachbeschädigung/ Graffiti 15% Im Ortsteil Weißensee ist der Anteil der Gewaltstraftaten, gemessen an der Bevölkerungsgruppe, prozentual am höchsten. 6

7 Abgeschlossene Verfahren Die Arbeitsgruppe der JGH an 71 % der Entscheidungen direkt oder indirekt beteiligt war. 7 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren Arbeitsbericht 2011

8 Entscheidungen Nur in 7 Prozent der Entscheidungen mit getroffenen Maßnahmen wurde das allgemeine Strafrecht angewandt. Die ambulanten Maßnahmen, welche den überwiegenden Teil der Verfahrensbeendigungen kennzeichnen, wurden von der JGH umgesetzt, vermittelt, kontrolliert und ggf. umgeleitet. Erst mit derBeendigung der ausgesprochenen Maßnahmen ist auch unser Arbeitsauftrag erfüllt. Kombinationen von Maßnahmen in einem Verfahren können nicht ausgeschlossen werden, so dass kein linearer Zusammenhang zwischen abgeschlossenen Verfahren und Maßnahmen sowie durchgeführten Hauptverhandlungen hergestellt werden kann. 8 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren Arbeitsbericht 2011

9 Ambulante Maßnahmen (57 % der Entscheidungen) Zuchtmittel / Jugendstrafen (22 % der Entscheidungen) Derzeit werden von den Kollegen insgesamt 17 junge Männer während der Vollstreckung der Haftstrafen begleitet. Dies entspricht nicht den o.g. Daten zur Jugendstrafe ohne Bewährung, da die Vollstreckung der Jugendstrafe bei einigen Heranwachsenden bereits 2010 oder davor begonnen hat. 9 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren Arbeitsbericht 2011

10 Die Kolleginnen und Kollegen der JGH haben 850 Hauptverhandlungstermine vorbereitet und daran teilgenommen. Diese verteilten sich auf 341 Sitzungstage, so dass jeder Kollege durchschnittlich an 44 Sitzungstagen unsere Teilnahme an Hauptverhandlungen abgesichert hat. Darüber hinaus nahmen die Kollegen an 67 Fallteams und Planraumkonferenzen im Rahmen der Sozialraumorientierung teil. Am Berliner Rechtskundepaket, welches über das SPI koordiniert und inhaltlich weiter entwickelt wird, nehmen wir regelmäßig teil wurden an 3 Schulen entsprechende Projektwochen mit je einer Klasse durchgeführt, an denen 3 Kollegen je 2 Tage mitgestalteten. Abschließend ist zu bemerken, dass tendenzielle Entwicklungen, die möglicherweise für die Planung und Entwicklung von ambulanten Maßnahmen nach dem JGG notwendig wären, sich aus diesem Arbeitsbericht noch nicht ableiten lassen. Auch lassen sich keine Schlussfolgerungen für eine Entwicklung der Kriminalitätsbelastung, der Deliktschwerpunkte etc. erstellen, da bisher keine vergleichbaren Erhebungen aus den vorherigen Jahren vorliegen. Dies bedarf ggf. einer gesonderten Betrachtung. Kerstin Bernauer Jug JGH 2 10 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren Arbeitsbericht 2011


Herunterladen ppt "Arbeitsbericht 2011 (Auszug) Jugendhilfe im Strafverfahren (JGH) Bezirksamt Pankow von Berlin 1 Bezirksamt Pankow von Berlin; Jugendhilfe im Strafverfahren."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen