Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jugendtag, Schmalkalden, 11.5.2013. Ein Gerücht (griech. pheme bzw. pha ma ; lat. fama ), ist eine unverbürgte Nachricht, die stets von allgemeinem bzw.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jugendtag, Schmalkalden, 11.5.2013. Ein Gerücht (griech. pheme bzw. pha ma ; lat. fama ), ist eine unverbürgte Nachricht, die stets von allgemeinem bzw."—  Präsentation transkript:

1 Jugendtag, Schmalkalden,

2 Ein Gerücht (griech. pheme bzw. pha ma ; lat. fama ), ist eine unverbürgte Nachricht, die stets von allgemeinem bzw. öffentlichem Interesse ist, sich diffus und zumeist mündlich verbreitet und deren Inhalt mehr oder weniger starken Veränderungen unterliegt. Quelle: Wikipedia WAS IST EIN GERÜCHT?

3 Intrige (von lateinisch intricare, in Verlegenheit bringen), veraltet auch Kabale oder Ränke, bezeichnet eine Handlungsstrategie, mit der einzelne oder Gruppen von Menschen versuchen, anderen Schaden zuzufügen oder sie gegeneinander aufzuhetzen. Der Träger dieser Handlungsstrategie wird als Intrigant bezeichnet. Quelle: Wikipedia WAS IST EINE INTRIGE?

4 1. Petrus 2,1 Legt nun ab alle Bosheit und allen Trug und Heuchelei und Neid und alles üble Nachreden Sprüche 6,16-19 Sechs sind es, die der HERR hasst, und sieben sind seiner Seele ein Gräuel: hohe Augen, eine Lügenzunge, und Hände, die unschuldiges Blut vergießen; ein Herz, das böse Pläne schmiedet, Füße, die schnell zum Bösen hinlaufen; wer Lügen ausspricht als falscher Zeuge, und wer Zwietracht ausstreut zwischen Brüdern. 1. Timotheus 6,4.5 so ist er aufgeblasen und weiß nichts, sondern ist krank an Streitfragen und Wortgezänken, aus denen entsteht: Neid, Streit, Lästerungen, böse Verdächtigungen, 5 beständige Zänkereien von Menschen, die an der Gesinnung verdorben sind und die Wahrheit verloren haben … BIBELSTELLEN ZUM THEMA

5

6 ZITAT

7 Abraham Lincoln Irak-Krieg Facebook Was tun? Aufklärung betreiben … Keinen Anlass geben … Eure Rede sei aber: Ja – ja; nein – nein; was aber mehr ist als dieses, ist aus dem Bösen. (Mt 5,37) BEISPIELE

8 Hast du schon gehört … Ich habs von anderen so verstanden … Ich hörte, dass … Mir kam zu Ohren, dass … Jemand hat gesagt, … WORAN ERKENNST DU EINEN GERÜCHTEHÄNDLER? HÖRE NICHT HIN, WENN MAN SAGT…

9 Identifiziere oder fordere die Quellen Fordere Fakten Frage die Person: Darf ich dich zitieren? Kann das noch jemand bestätigen? Hast du mit ihm/ihr persönlich gesprochen? WIE BRINGE ICH EINEN GERÜCHTEHÄNDLER ZUM SCHWEIGEN?

10 Zunge (Jak 1,26; 3,5-8) So ist auch die Zunge ein kleines Glied und rühmt sich großer Dinge. Siehe, ein kleines Feuer, welch einen großen Wald zündet es an! … Die Zunge erweist sich unter unseren Gliedern als die, die den ganzen Leib befleckt und den Lauf der Natur anzündet und von der Hölle angezündet wird … die Zunge aber kann keiner der Menschen bändigen: sie ist ein unstetes Übel, voll von tödlichem Gift. Gedanken (2Kor 10,5) und jede Höhe, die sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und jeden Gedanken gefangen nehmen unter den Gehorsam des Christus Herz (Mt 15,19) Denn aus dem Herzen kommen hervor böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Hurerei, Dieberei, falsche Zeugnisse, Lästerungen; DIE INSTRUMENTE …

11 40 km Militärische Entlassung Bürgerkrieg durch Missverständnis/Gerücht Falsche Deutung der Tatsachen Kommunikation/Vorwurf Gute Beweggründe bei Israeliten Entgegenkommen / Raum zur Kurskorrektur Reaktion in Frieden / sachliche Erklärung Gute Beweggründe bei Ruben/Gad/Manasse Miteinander reden / Zuhören und verstehen wollen / eigene Fehler einsehen Den Herrn preisen! Das war im AT !!!

12 BEDENKE … Der Sohn des Menschen ist gekommen, der isst und trinkt, und sie sagen: Siehe, ein Fresser und Weinsäufer, ein Freund von Zöllnern und Sündern. (Mt 11,19) Dann gingen die Pharisäer hin und hielten Rat, wie sie ihn in seiner Rede in eine Falle locken könnten … (Mt 22,15) Die Hohenpriester aber und das ganze Synedrium suchten falsches Zeugnis gegen Jesus, um ihn zu Tode zu bringen (Mt 26,59) Sie beratschlagten miteinander, um Jesus mit List zu greifen und zu töten … (Mt 26,4) Jesus sprach zu Judas: Freund, wozu bist zu gekommen? (Mt 26,50) Jesus aber schwieg … (Mt 26,63) Jesus betete…

13 Jesus: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun! Jerusalem ist die schuldigste Stadt auf der Welt (Apg 1; Lk 24,47) Stephanus: Und niederkniend rief er mit lauter Stimme: Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht zu! Und als er dies gesagt hatte, entschlief er. DU ??? und ICH ??? VERGEBUNG ???

14 Alle Bitterkeit und Wut und Zorn … sei von euch weggetan, samt aller Bosheit. Seid aber zueinander gütig, mitleidig, einander vergebend, wie auch Gott in Christus euch vergeben hat. (Eph 4,31.32) … einander ertragend und euch gegenseitig vergebend, wenn einer Klage hat gegen den anderen; wie auch der Christus euch vergeben hat, so auch ihr (Kol 3,13) Herr, wie oft soll ich meinem Bruder, der gegen mich sündigt, vergeben? Bis siebenmal? (Mt 18,21) VERGEBUNG ???

15 WIE EIN FEST NACH LANGER TRAUER SO IST VERGEBUNG Als er aber noch fern war, sah ihn sein Vater und wurde innerlich bewegt und lief hin und fiel ihm um den Hals und küsste ihn sehr. (Lk 15,20)


Herunterladen ppt "Jugendtag, Schmalkalden, 11.5.2013. Ein Gerücht (griech. pheme bzw. pha ma ; lat. fama ), ist eine unverbürgte Nachricht, die stets von allgemeinem bzw."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen