Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Denke nach, worüber du nachdenkst! Römer 12,2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Denke nach, worüber du nachdenkst! Römer 12,2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass."—  Präsentation transkript:

1

2 Denke nach, worüber du nachdenkst! Römer 12,2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass ihr prüfen mögt, was der Wille Gottes ist: das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

3

4 Von wem kommen diese Gedanken?

5

6 2. Korinther 2,11 damit wir nicht vom Satan übervorteilt werden; denn seine Gedanken sind uns nicht unbekannt. Epheser 6,11-12 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt

7 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken 2. Korinther 2,11 damit wir nicht vom Satan übervorteilt werden; denn seine Gedanken sind uns nicht unbekannt.

8 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken Epheser 2,1-3 Auch euch hat er auferweckt, die ihr tot wart in euren Vergehungen und Sünden, in denen ihr einst wandeltet gemäß dem Zeitlauf dieser Welt, gemäß dem Fürsten der Macht der Luft, des Geistes, der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirkt. Unter diesen hatten auch wir einst alle unseren Verkehr in den Begierden unseres Fleisches, indem wir den Willen des Fleisches und der Gedanken taten und von Natur Kinder des Zorns waren wie auch die anderen.

9 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken Johannes 8,44 Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang an und stand nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

10 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken Johannes 10,10 Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es in Überfluss haben.

11 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken Johannes 13,2 Und bei einem Abendessen, als der Teufel schon dem Judas, Simons [Sohn], dem Iskariot, es ins Herz gegeben hatte, dass er ihn überliefere

12 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken 2. Korinther 4,4 den Ungläubigen, bei denen der Gott dieser Welt den Sinn verblendet hat, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen.

13 Von wem kommen diese Gedanken? 1. Der Teufel und seine Gedanken Lukas 8,12 Die aber an dem Weg sind die, welche hören; dann kommt der Teufel und nimmt das Wort von ihren Herzen weg, damit sie nicht glauben und errettet werden.

14 Von wem kommen diese Gedanken? 2. Der Teufel und deine Gedanken

15 Von wem kommen diese Gedanken? 2. Der Teufel und deine Gedanken 2. Korinther 11,3 Ich fürchte aber, dass, wie die Schlange Eva durch ihre List verführte, so vielleicht euer Sinn von der Einfalt und Lauterkeit Christus gegenüber abgewandt und verdorben wird.

16 Von wem kommen diese Gedanken? 2. Der Teufel und deine Gedanken Lukas 4,3 Und der Teufel sprach zu ihm: Wenn du Gottes Sohn bist, so sprich zu diesem Stein, daß er Brot werde.

17 Von wem kommen diese Gedanken? 2. Der Teufel und deine Gedanken Apostelgeschichte 5,3 Petrus aber sprach: Hananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, dass du den Heiligen Geist belogen und von dem Kaufpreis des Feldes beiseite geschafft hast?

18 Von wem kommen diese Gedanken? 2. Der Teufel und deine Gedanken Offenbarung 12,10 Und ich hörte eine laute Stimme im Himmel sagen: Nun ist das Heil und die Kraft und das Reich unseres Gottes und die Macht seines Christus gekommen; denn [hinab]geworfen ist der Verkläger unserer Brüder, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagte.

19 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken!

20 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken! Epheser 6,11-12 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt

21 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken! 1. Petrus 5,8 Seid nüchtern, wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann. Epheser 4,27 und gebt dem Teufel keinen Raum!

22 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken! Philipper 4,8 Übrigens, Brüder, alles, was wahr, alles, was ehrbar, alles, was gerecht, alles, was rein, alles, was liebenswert, alles, was wohllautend ist, wenn es irgendeine Tugend und wenn es irgendein Lob gibt, das erwägt!

23 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken! Sprüche 25,28 Eine aufgebrochene Stadt ohne Mauer, so ist ein Mann ohne Selbstbeherrschung.

24 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken! Jakobus 4,7 Unterwerft euch nun Gott! Widersteht aber dem Teufel! Und er wird von euch fliehen.

25 Von wem kommen diese Gedanken? 3. Verteidige deine Gedanken! 2. Korinther 10,5 Wir zerstören damit Gedanken und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus.

26 Von wem kommen diese Gedanken? 2. Korinther 2,11 damit wir nicht vom Satan übervorteilt werden; denn seine Gedanken sind uns nicht unbekannt. Epheser 6,11-12 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Listen des Teufels bestehen könnt! Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt


Herunterladen ppt "Denke nach, worüber du nachdenkst! Römer 12,2 Und seid nicht gleichförmig dieser Welt, sondern werdet verwandelt durch die Erneuerung des Sinnes, dass."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen