Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein Projekt der AG Hope for Africa am Gymnasium Dionysianum A clinic for Bachabordo.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein Projekt der AG Hope for Africa am Gymnasium Dionysianum A clinic for Bachabordo."—  Präsentation transkript:

1 Ein Projekt der AG Hope for Africa am Gymnasium Dionysianum A clinic for Bachabordo

2 AG Hope for Africa Projekt zur Förderung der medizinischen Versorgung der Menschen in der Diözese Yendi im Nordosten Ghanas Nicht auf dem Bild: Carolin Wilde, Lena Fredebölling (Studienreferendarin) Von Links: Monika Fischer (Leiterin), Juliane Siepker, Birthe Siepker, Alex Altevolmer, Katharina Rohsmöller, Nils Möllmann, Franziska Grothus, Elena Sprang, Franziska Koers, Helen Arens, Fabio Schrer Nicht auf dem Bild: Carolin Wilde, Lena Fredebölling (Studienreferendarin)

3 AG Hope for Africa Gegenwärtige Situation Bis 1994 gab es einen mobilen Gesundheitsdienst: Ordensschwestern fuhren mit einem Pick-up in die Dörfer westlich von Yendi, um die Menschen medizi- nisch zu versorgen Durch den ethnischen Konflikt in der nordöstlichen Region von Ghana wurde im Jahre 1994 mit dem Pfarrhaus der Kathedrale in Yendi auch der mobile Gesundheitsdienst zerstört Für das Gebiet in der Region von Bachabordo gibt es keine medizinische Einrichtung und daher keine medizinische Hilfe bei Krankheiten oder Entbindungen

4 AG Hope for Africa Notwendigkeit einer Ambulanzstation, genannt clinic Aufgrund des Wegfalls der mobilen Ambulanzstation haben Menschen keinen Zugang zu medizini- scher Versorgung Mit ca. 40 km ist die nächste medizinische Einrichtung in Yendi für die Bevölkerung nur schwer erreichbar Außer Fahrrädern besitzen die Bewohner keinerlei Fahrzeuge Die Landstraße von Bachabordo nach Yendi ist in der Regenzeit nicht passierbar

5 AG Hope for Africa Entstehung des Projekts Bachabordo Die Diözese Yendi beschließt am 01. August 2007 auf Bitten der Dorfältesten in der Region Bachabordo die Errichtung einer einfachen Gesundheitsstation, genannt clinic Träger der clinic ist die Diözese Yendi Die Menschen der Region sollen einen ortsnahen, effek- tiven Gesundheitsdienst bekommen Die clinic soll folgende medizinische Leistungen für die Menschen erbringen: –Behandlung von Krankheiten und Verletzungen –Schwangerschaftsvorsorge und Entbindung –Aufklärungsarbeit

6 AG Hope for Africa Bachabordo als Zentralpunkt der Region Bachabordo ist ein Dorf zwischen Sambu und Sang, ca. 40 km westlich von Yendi gelegen In diesem Dorf leben etwa 2100 Menschen Zum Einzugsgebiet von Bachabordo gehören 15 Dörfer und mehrere kleine Siedlungen mit insgesamt knapp Menschen

7 AG Hope for Africa ProjektvorhabenProjektvorhaben Errichtung eines einfachen, ebenerdigen Gebäudes mit drei Räumen Nutzung des Gebäudes für die Konsultation und Behandlung der Patienten Einrichtung einer einfachen Entbindungsstation Einstellung von zwei Krankenschwestern Betrieb der clinic im Schichtdienst Erwartet wird die Behandlung von etwa 50 Patienten pro Tag

8 AG Hope for Africa Notwendige Projektmittel Kosten Jährliche Kosten Behandlungskosten Personalkosten Instandhaltungskosten Kostenträger Die Kosten werden anteilig von der Diözese Yendi und vom Ministry for Health getragen Einmalige Kosten Baukosten Mobiliar Medizinische Einrichtungen Kostenträger Medizinische Einrichtungen Ministry for Health Ghana Mobiliar Diözese Yendi BaukostenFinanziert durch Spenden

9 AG Hope for Africa FinanzierungsbeiträgeFinanzierungsbeiträge Art der KostenKosten in Kostenträger Sachmittel (einmalig) Baukosten ohne Innenausstattung10.000,-Finanziert durch Spenden Mobiliar800,-Diözese Yendi Medizinische Einrichtungen1.200,-Ministry of Health Ghana Sachmittel (jährlich) Behandlungskosten5.000,- Diözese Yendi Ministry of Health Personalkosten2.000,- Instandhaltungskosten- Gemeinschaftsarbeit der Dorfbewohner

10 AG Hope for Africa Aktueller Projektstatus am 06. März 2009 Verkauf von Gebäck und Eis im Juni 2008: 200 Euro Waffelverkauf im Advent 2008: 330 Euro Kuchenverkauf während des Karnevals 2009: 200 Euro Private Spende:500 Euro Gesamtsumme: 1230 Euro

11 Ein Projekt der AG Hope for Africa am Gymnasium Dionysianum Weitergehende Informationen

12 AG Hope for Africa Weitergehende Informationen über die Diözese Yendi Die im Jahr 1999 gegründete Diözese Yendi im Nordosten Ghanas ist eines der 20 Bis- tümer des Landes Vincent Sowah Boi Nai ist seit 1999 Bischof von Yendi; er gehört dem Orden der Steyler Missionare an Die Projekte der im Jahr 2000 gegründeten Entwicklungsabteilung beziehen sich auf fol- gende Bereiche: Landwirtschaft Bildung und Erziehung Gesundheitswesen Friedensinitiativen/ Konfliktlösung Wirtschaftliche und Eigentum bildende Initiativen zur Unterstützung von mittellosen Frauen

13 AG Hope for Africa Gesundheitliche Situation in Ghana Malaria AIDS Hepatitis Cholera Typhus Tuberkulose Gelbfieber Bilharziose Polio Meningitis Schlangen- und Skorpionbisse Die Menschen in Ghana leiden außer an den in Europa verbreiteten Krankheiten an:

14 AG Hope for Africa Die medizinische Versorgung in den Krankenhäusern und Ambulanzstationen ist mit denen in Europa nicht zu vergleichen Die Ausstattung ist in technischer und hygienischer Hinsicht in hohem Maße mangelhaft Kindersterblichkeit: 9,5 %(D: 0,5 %) Säuglingssterblichkeit: 5,9 %(D: 0,8 %) Lebenserwartung: 57 Jahre(D: 79 Jahre) Gesundheitliche Situation in Ghana

15 AG Hope for Africa Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

16 AG Hope for Africa


Herunterladen ppt "Ein Projekt der AG Hope for Africa am Gymnasium Dionysianum A clinic for Bachabordo."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen