Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Münchner Glaspalast 1854-1931 A) Einleitung Glaspalast: Ansicht des Mitteltraktes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Münchner Glaspalast 1854-1931 A) Einleitung Glaspalast: Ansicht des Mitteltraktes."—  Präsentation transkript:

1

2 Münchner Glaspalast A) Einleitung

3 Glaspalast: Ansicht des Mitteltraktes

4 Glaspalast: Vereinfachter Querschnitt

5 Die neue Kuppel des Reichstags

6 Plenarsaal

7 Innenansicht der Kuppel

8 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 8 B) Technische Grundlagen B1) Baustoff Glas - Herstellung Verschmelzen von Quarzsand, Soda (Natrium-Carbonat) und Kalk bei ca °C Im Bauwesen Verwendung von Float- oder Spiegelglas - Eigenschaften keine plastische Verformung geringe Bruchdehnung, keine Bruchankündigung hohe Druckfestigkeit (höher als Stahl) geringe Zugfestigkeit

9 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 9 B) Technische Grundlagen B2) Glasprodukte - Übersicht - Floatglas - ESG Einscheiben-Sicherheitsglas - TVG Teilvorgespanntes Glas - VSG Verbundsicherheitsglas

10 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 10 B) Technische Grundlagen B2) Glasprodukte - Floatglas Basisprodukt geringe Biegefestigkeit Bohrungen und Ausschnitte schwierig großflächiges Bruchbild Abmessungen : max d = 19 mm, max b / l = 3,20 x 6,00 m

11 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 11 B) Technische Grundlagen B2) Glasprodukte - ESG Einscheiben-Sicherheitsglas Durch thermisches Vorspannen höhere Biegefestigkeit Bohrungen und Ausschnitte vor dem Vorspannen möglich Gefahr des Nickel-Sulfid-Spontanbruchs Kleinteiliges Bruchbild ( Krümelbruch) Abmessungen max d = 19 mm max b / l = 2,50 x 5,40 m

12 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 12 B) Technische Grundlagen B2) Glasprodukte - TVG Teilvorgespanntes Glas Geringeres Thermisches Vorspannen als ESG Nicht geregeltes Bauprodukt Biegefestigkeit zwischen Floatglas und ESG Großteiliges Bruchbild Abmessungen max d = 12 mm max b / l = 2,50 x 5,40 m

13 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 13 B) Technische Grundlagen B2) Glasprodukte - VSG Verbundsicherheitsglas Zwei oder mehr Glasscheiben werden mit einer dazwischen liegenden PVB-Folie verklebt. Die PVB (Poly-Vinyl-Butyral)-Folie muß beim Bruch der Glasscheiben die Resttragfähigkeit für eine gewisse Zeit ermöglichen. Außerdem muß sie die Größe eines evtl. Durchbruchs begrenzen und splitterbindend wirken

14 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 14 B) Technische Grundlagen B3) Anwendungen - Überblick - Überkopfverglasungen Einfachverglasungen Isolierverglasungen Begehbare Verglasung - Absturzsichernde Verglasungen Raumhohe Verglasungen ohne Holm Eingespannte Brüstungen

15 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 15 B) Technische Grundlagen B3) Anwendungen - Überkopfverglasungen Einfachverglasung

16 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 16 B) Technische Grundlagen B3) Anwendungen - Überkopfverglasungen Isolierverglasung

17 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 17 B) Technische Grundlagen B3) Anwendungen - Überkopfverglasungen Begehbare Verglasung

18 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 18 B) Technische Grundlagen B3) Anwendungen - Abstursichernde Verglasungen Raumhohe Verglasungen ohne Holm

19 Wie leicht bricht Glas ?Kurzseminar im IBB am Seite 19 B) Technische Grundlagen B3) Anwendungen - Abstursichernde Verglasungen Eingespannte Brüstungen


Herunterladen ppt "Münchner Glaspalast 1854-1931 A) Einleitung Glaspalast: Ansicht des Mitteltraktes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen