Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 1 Multi-Modulares Gesundheitsförderungsprogramm für Mitarbeitende 40plus - Dr. Sonja Stoffel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 1 Multi-Modulares Gesundheitsförderungsprogramm für Mitarbeitende 40plus - Dr. Sonja Stoffel."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 1 Multi-Modulares Gesundheitsförderungsprogramm für Mitarbeitende 40plus - Dr. Sonja Stoffel Helvetia Versicherungen, Basel Institut für Sport und Sportwissenschaft, Karlsruhe Institute of Technology (KIT) Harvard School of Public Health, Harvard University, Boston MA, USA Dana-Farber Cancer Institute, Boston MA, USA Ausblick Einleitung Entwicklung Effekte

2 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 2 Ausblick Einleitung Programm-Entwicklung Effekte

3 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 3 Transtheoretisches Modell der Verhaltensänderung Ausblick Einleitung Programm-Entwicklung Effekte

4 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 4 Ausblick Einleitung Programm-Entwicklung Effekte Kalorienverbrauch pro Woche: Dauer, Intensität & Häufigkeit Schritte pro Tag

5 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 5 Nachhaltigkeitseffekte - Inaktivität - 5% 69% 156% p< % 6% 27% p=.002 Ausblick Einleitung Programm-Entwicklung Effekte

6 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 6 Hohe Akzeptanz: Teilnahme, Compliance und Bewertung Zielgruppe erreicht: Risikopersonen und Bewegungsmuffel Gesundheitseffekt: Stärkung von physischen Ressourcen und Minderung von Risikofaktoren Höchster Gesundheitsgewinn: Teilnehmende mit anfangs hoher Risikobelastung und / oder mit hohem selbstständigem Gesundheitsengagement (Gesundheitspunkte) Zusammenfassung 40plus-Programm Ausblick Einleitung Programm-Entwicklung Effekte

7 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 7 40plus-Handbuch: Einfluss der Studienleitung und Weitergabe des Programms an die Öffentlichkeit Psychische Gesundheit: Vergleich der physischen und psychischen Gesundheitseffekte Economic Evaluation: Analyse der cost-effectiveness und des cost- benefits Allgemeines BGF - Management-Instrumente: Dank Gesundheitszielen in der Zielvereinbarung zum doppelten Boni? Ausblick Einleitung Programm-Entwicklung Effekte

8 Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 8 Mein herzlicher Dank gilt insbesondere den Helvetia Versicherungen und Vorgesetzten: Markus Isenrich, Leiter Human Resources und Dienste und Daniel Brunner, Leiter Branding den Mitarbeitenden: Marisa Di Nicola, Christine Schantl, Barbara Handschin, Doris Ehrsam, Roswitha Körner, Anna Züger, Manuela Küttel, Sonja Scheidegger und Thomas Benz der wissenschaftlichen Betreuung: Prof. Klaus Bös (KIT), Prof. Eberhard Ulich (emer. ETH Zürich), Dr. Ferdinand Gröben (KIT) und Dr. med. Rolf Ehrsam (emer. Universität Basel allen 40plus-Teilnehmern und meiner Familie Kontakt: Dissertation pdf-download unter:


Herunterladen ppt "Institut für Sport und Sportwissenschaft Dr. phil. Sonja Stoffel 1 Multi-Modulares Gesundheitsförderungsprogramm für Mitarbeitende 40plus - Dr. Sonja Stoffel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen