Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FFG Workshop - 19.-20. Februar 2007 Projektentwicklung und Antragstellung im 7. EU-Rahmenprogramm Erfahrungen eines KMU bei EU- Projekten Max Harnoncourt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FFG Workshop - 19.-20. Februar 2007 Projektentwicklung und Antragstellung im 7. EU-Rahmenprogramm Erfahrungen eines KMU bei EU- Projekten Max Harnoncourt."—  Präsentation transkript:

1 FFG Workshop Februar 2007 Projektentwicklung und Antragstellung im 7. EU-Rahmenprogramm Erfahrungen eines KMU bei EU- Projekten Max Harnoncourt GF, factline Webservices GmbH

2 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 2 factline Webservices GmbH Gegründet: April 1999 Standort: Praterstraße 15, 1020 Wien Team: 9 Personen Lösungen für verteilte, webbasierende Zusammenarbeit / Wissensarbeit Produkt: factline Community Server Dienstleistungen: Beratung, Support und Schulung für Online-Kommunikation & verteiltes Wissensmanagement Aktuell: factline goes Web 2.0!

3 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 3 Fokus & Zielmärkte Fokus Effiziente Kommunikation (typisches Web-Umfeld; Prinzip der verlässlichen Referenzierbarkeit) Anwendungen & Zielmärkte: Webbasierende Informations- und Kommunikationsplattformen (für Unternehmen und Organisationen) Organisationsübergreifende Projektkommunikation (für nationale und internationale Forschungsprojekte) Learning Communities / Blended Learning (für FHs, Universitäten und Weiterbildungseinrichtungen)

4 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 4 Food & Fecundity

5 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 5 Projektdetails: Project no. FOOD-CT Pharmaceutical products in the environment: Development and employment of novel methods for assessing their origin, fate and effects on human fecundity Specific Targeted Research Project - STREP Coordinator: Dr. H Schlesinger Coordinator organization name: Analyst Research Laboratories Ltd. Duration: from to (36 M) Website:

6 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 6 Anmerkungen eines KMUs Warum wir das wollten Wie wir dazu kamen Unser zweites EU-Projekt Aller Anfang ist schwer Unterschiedliche Erwartungen Sprachkompetenz (mündlich / schriftlich) Aufwand (Kosten) – Nutzen Beständig und zwingend eigene Interessen verfolgen Beispiel: factline Online Reporting Mechanismus erfolgreich entwickelt und implementiert

7 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 7 Anmerkungen zur Verwertung Von Anfang an möglichst konkrete Vorstellung, auf welche Art man das Erforschte auf den Markt bringen kann. Darauf achten, dass die dafür notwendigen Tätigkeiten tatsächlich in den WPs enthalten sind Das Partner-Netzwerk kann auch für Aufbau eines internationalen Vertriebsnetzwerkes genutzt werden Darauf achten, Verwertungsrechte zwischen Partnern abgeklärt wurden

8 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 8 Positives Internationales Netzwerk Notwendigkeit (Zwang), langfristig ein inhaltliches Projekt zu verfolgen Reputation finanzielle Förderung (Kostenreduktion) Mentalitäten und Länder besser kennenlernen...

9 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 9 Negatives Zu Beginn kennt man Partner (insbes. Koordinator) kaum (Einfluss auf Qualität des Antrags, Umsetzbarkeit der Ziele) Antragserstellung sehr zeitaufwändig (wenn inhaltliche Ziele im Vordergrund stehen) - generell geringe Erfolgschancen Notwendigkeit (Zwang), langfristig ein inhaltliches Projekt zu verfolgen Bürokratie (Antrag & Abwicklung) -> Zeitaufzeichnung, Buchhaltung...

10 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 10 Empfehlungen Zeit in das Kennenlernen der Partner investieren Auf gemeinsames Verständnis pochen (Missverständnisse sind die Regel) Eigene Interessen stringent verfolgen Bei Antrag konkrete, vorstellbare Aufgaben einarbeiten (spätere Änderungen sind möglich) Budget gut verhandeln (z.B. Managementkosten) Zu Beginn ausreichend Energie in Vorbereitung (Zeitaufzeichnung, Rechnungsverwaltung, Reisekosten etc.) stecken

11 FFG WS - Wien, am Feb. 07 Projektentwicklung und Antragstellung für FP7 11 Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme! Telefon: Mobil: DANKE


Herunterladen ppt "FFG Workshop - 19.-20. Februar 2007 Projektentwicklung und Antragstellung im 7. EU-Rahmenprogramm Erfahrungen eines KMU bei EU- Projekten Max Harnoncourt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen