Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Statistisches Bundesamt 2012 Energieverbrauch der Haushalte nach Bereichen Folie 1 Raumwärme Warmwasser.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Statistisches Bundesamt 2012 Energieverbrauch der Haushalte nach Bereichen Folie 1 Raumwärme Warmwasser."—  Präsentation transkript:

1 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Statistisches Bundesamt 2012 Energieverbrauch der Haushalte nach Bereichen Folie 1 Raumwärme Warmwasser Kochen, Trocknen Haushaltsgeräte/Kommunikation Beleuchtung

2 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Statistisches Bundesamt 2012 Energienutzung in deutschen Haushalten in Prozent Folie 2 Gas Mineralöl Strom Sonstige Fernwärme Kohle

3 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Deutschlands Energieimporte im Jahr 2007 Folie 3 Russland Norwegen Großbritannien Libyen Niederlande Sonstige Länder Eigene Produktion Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung 2008 Erdöl Erdgas

4 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Folie 4

5 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Richtig Lüften Folie 5 Fenster und gegen- überliegende Tür weit geöffnet Kippfenster und gegen- überliegende Tür weit geöffnet Fenster weit geöffnet und gegenüberliegende Tür zu Kippfenster und gegen- überliegende Tür zu Winter2-4Min. Frühjahr/Herbst4-10Min. Sommer12-20Min. Winter4-6Min. Frühjahr/Herbst8-15Min. Sommer25-30Min. Winter4-6Min. Frühjahr/Herbst8-15Min. Sommer12-20Min. Winter30-75Min. Frühjahr/Herbst1-3h Sommer3-6h

6 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Heizkosten senken! Folie 6 Austausch der veralteten Heizungsanlage - 40% - 40% Raumtemperatur max. 20° C - 6% (pro 1°) - 6% (pro 1°) Keine Möbel vor dem Heizkörper - 8% - 8% Regelmäßig kurz und kräftig lüften, statt dauerlüften - 8% - 8%

7 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Was ist das? Folie 7 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

8 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Kepler Gymnasium - Erweiterungsbau Folie 8 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

9 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Kepler Gymnasium - Frontansicht Folie 9 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

10 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Was ist das? Folie 10 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

11 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Rückgebäude St. Ursula Gymnasium Folie 11 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

12 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Vordergebäude St. Ursula Gymnasium Folie 12 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

13 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Was ist das? Folie 13 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

14 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Unsanierte Nord-Ost Fassade Wentzinger Gymnasium Folie 14 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

15 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Passivhausneubau Wentzinger Gymnasium Folie 15 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

16 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Passivhausneubau Wentzinger Gymnasium Folie 16 Quelle: Bernd Wiese, Stadt Freiburg, Gebäudemanagement

17 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Bild: fotolia Wärmedämmmaterialen - Mineralwolle Folie 17 Altglas als Rohstoff Energiearme Herstellung Kurze Amortisationszeit abhängig von Zs.setzung Gute Pufferung von Feuchtigkeit Gute Wärme- und Schalldämmung Guter sommerlicher Wärmeschutz Gute Verwertung λ-Wert: 0,035-0,050 [W/(mK)] Energetische Amortisation: 4-25 Monate Dichte: 10 – 80 kg/m³ Primärenergiebedarf bei der Herstellung: kWh/m³ Kosten pro m² bei einem erreichten U-Wert von 0,20: 13,50€ (Matte Knauf Dämmrolle Unifit TI 135 U) Eingeschränkte Feuchtebeständigkeit Staubbelastung bei der Verarbeitung

18 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Wärmedämmmaterialen - Polystyrol Folie 18 Quelle: Bild: fotolia Gute Beständigkeit Schimmel- und Fäulnisresistenz Gute Dämmwirkung Gute Verwertung bei sortenreiner Erfassung Preiswert λ-Wert: 0,035-0,040 [W/(mK)] Energetische Amortisation: 18 Monate Dichte: 15 – 30 kg/m³ Primärenergiebedarf bei der Herstellung: kWh/m³ Kosten pro m² bei einem erreichten U-Wert von 0,20: 11,50€ (Platte Unideck Mehrzweckdammplatte 040) Herstellung basiert auf Erdöl Kein Brandschutz Ungünstige Phasenverschiebung im Sommer Lange energetische Amortisationszeit Kann von Mäusen zerfressen werden Schlechte Schalldämmeigenschaften

19 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Altpapier als Rohstoff Energiearme Herstellung Sehr kurze energetische Amortisation Gute Pufferung von Feuchtigkeit Gute Wärme- und Schalldämmung Guter sommerlicher Wärmeschutz Gute Verwertung Wärmedämmmaterialen - Zellulose Folie 19 Quelle: Bild fotolia.de λ-Wert: 0,040-0,045 [W/(mK)] Energetische Amortisation: 2-3 Monate Dichte: 30 – 80 kg/m³ Primärenergiebedarf bei der Herstellung: kWh/m³ Kosten pro m² bei einem erreichten U-Wert von 0,20: 19,00€ (Einblasdämmung Dammstatt CI 040 boratfrei) Eingeschränkte Feuchtebeständigkeit Staubbelastung bei der Verarbeitung

20 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Wärmedämmmaterialen - Schafwolle Folie 20 Quelle: Bild: wikipedia Gute Pufferung von Feuchtigkeit Gute Wärme- und Schalldämmung Gute Verwertung λ-Wert: 0,040 [W/(mK)] Energetische Amortisation: 4 Monate Dichte: 20 – 70 kg/m³ Primärenergiebedarf bei der Herstellung: kWh/m³ Kosten pro m² bei einem erreichten U-Wert von 0,20: 75,00€ Teuer Problematisch für Stauballergiker Kann Pestizide enthalten

21 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Wärmedämmmaterialen - Holzfaserplatte Folie 21 Quelle: Bild: fotolia Gute Wärme- und Schalldämmung Gute Verwertung Sehr guter sommerlicher Wärmeschutz Geringe gesundheitliche Belastungen λ-Wert: 0,040-0,045 [W/(mK)] Energetische Amortisation: 25 Monate Dichte: 150 – 180 kg/m³ Primärenergiebedarf bei der Herstellung: kWh/m³ Kosten pro m² bei einem erreichten U-Wert von 0,20: 38,50€ (Platte Gutex Thermosafe homogen stumpf) Schlechte Feuchtebeständigkeit Relativ lange energetische Amortisation

22 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Wärmedämmmaterialen - Hanf Folie 22 Quelle: Bild: wikipedia Sehr kurze energetische Amortisationszeit Gute Schalldämmung Sehr guter sommerlicher Wärmeschutz Geringe gesundheitliche Belastungen Gute Feuchteregulierung λ-Wert: 0,040-0,060 [W/(mK)] Energetische Amortisation: 2-4 Monate Dichte: 20 – 40 kg/m³ Primärenergiebedarf bei der Herstellung: kWh/m³ Kosten pro m² bei einem erreichten U- Wert von 0,20: 27,50€ (Matte Hock Thermo-Hanf) Staubbelastung bei der Verarbeitung

23 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Eigene Berechnungen nach Statistisches Bundesamt 2012 Vergleich Durchschnittshaushalt versus Passivhaushalt Folie 23 * Deutscher Durchschnittshaushalt = 2,02 Personen HeizungPKWElektroWarmwasserLüfterstrom a) Durchschnittshaushalt = ca kWh c) Passivhaus + Solarkollektoren + bewusste Mobilität + Stromspargeräte = ca kWh b) Wohnen im Passivhaus = ca kWh

24 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Eigene Berechnungen nach Statistisches Bundesamt 2012 Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung Folie 24

25 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Brennstoffausnutzung eines BHKW: 87 bis 96% Umwandlung in Strom: 34%, in Wärme: 53% Getrennte Herstellung von Strom und Wärme in zentralen Kraftwerken und in Kesselanlagen: Primärenergieeinsatz von 159% Primärenergiebedarf BHKW: ca. 1/3 niedriger Energieeinsparung: ca. 40%. Getrennte Erzeugung Wärme und Strom in Heizkessel Gekoppelte Erzeugung von Wärme und Strom in BHKW Primärenergieeinsparung BHKW Konventionelle getrennte Energieerzeugung vs. Kraft-Wärme-Kopplung Folie 25

26 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser ZuhauseKraftwerk - Einsatzmöglichkeiten Zielgruppe Zwei- und Mehrfamilienhäuser, kleine Gewerbetriebe, öffentliche Gebäude, Schulen, Kitas, kleine Hotels, Kirchen mit bis kWh Wärmebedarf/Jahr: Aktueller Stand vom Sept ZuhauseKraftwerke in Betrieb (Grafik 450 ZHKW) Celle: 13 ZuhauseKraftwerke für Mehrfamilien- häuser für Wohnungsbaugesellschaft SAGA GWG in Hamburg

27 Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Mit dem Wetter ändert sich die Stromeinspeisung aus Wind und Sonne. Andere Kraftwerke müssen flexibel reagieren. Atom- und Kohlekraftwerke sind zu langsam. Von 0 auf 100% Leistung in … Atom 50 Stunden Kohle 4 Stunden Gasturbine 20 Minuten SchwarmStrom aus ZuhauseKraftwerken 60 Sekunden ”ZuhauseKraftwerk” - Flexible Stromerzeugung Folie 27


Herunterladen ppt "Innovation Academy e.V. Heizung und Warmwasser Quelle: Statistisches Bundesamt 2012 Energieverbrauch der Haushalte nach Bereichen Folie 1 Raumwärme Warmwasser."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen